Zehn Klubs wechseln in die Europa League

Astana, FCSB, Hapoel Beer-Sheva, Hoffenheim, İstanbul Başakşehir, København, Nizza, Rijeka, Slavia Praha und Young Boys werden nach Niederlagen in den Play-offs der UEFA Champions League am Freitag bei der Auslosung dabei sein.

İstanbul Başakşehir wird in der Gruppenphase debütieren
İstanbul Başakşehir wird in der Gruppenphase debütieren ©AFP/Getty Images

Astana, FCSB, Hapoel Beer-Sheva, Hoffenheim, İstanbul Başakşehir, København, Nizza, Rijeka, Slavia Praha und Young Boys werden nach ihren Niederlagen in den Play-offs zur UEFA Champions League am Freitag an der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Europa League teilnehmen

Teams, die in die Gruppenphase der UEFA Europa League wechseln
Astana (KAZ)
FCSB (ROU)
Hapoel Beer-Sheva (ISR)
Hoffenheim (GER)
İstanbul Başakşehir (TUR)
Nice (FRA)
Rijeka (CRO)
Slavia Praha (CZE)
Young Boys (SUI)

İstanbul Başakşehir ist zum ersten Mal in der Gruppenphase eines UEFA-Klubwettbewerbs dabei. Hoffenheim spielt zum ersten Mal in einem europäischen Wettbewerb.

16 Teams sind sich automatisch für die Gruppenphase qualifiziert, außerdem kommen die 22 Play-off-Sieger der UEFA Europa League dazu. Nach den Spielen am Donnerstag werden die vier Setztöpfe und der Ablauf der Auslosung bestätigt. Die Auslosung der Gruppenphase wird im Livestream im DrawCentre auf UEFA.com ab 13.00 Uhr MEZ am Freitag gezeigt.

Teams, die automatisch für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert sind
Arsenal (ENG)
Lyon (FRA)
Villarreal (ESP)
Lazio (ITA)
Real Sociedad (ESP)
Lokomotiv Moscow (RUS)
Hertha Berlin (GER)
Köln (GER)
Vitória SC (POR)
Atalanta (ITA)
Zulte Waregem (BEL)
Zorya Luhansk (UKR)
Konyaspor (TUR)
Vitesse (NED)
Zlín (CZE)
Lugano (SUI)