Europa-League-Gruppenphase 2017/18: Stand der Dinge

44 Teams spielen in den Play-offs und zehn werden aus der UEFA Champions League absteigen, aber wer sind die 16 Mannschaften, die schon in der Gruppenphase der UEFA Europa League stehen?

Köln ist nächstes Jahr in der Europa League dabei
Köln ist nächstes Jahr in der Europa League dabei ©Getty Images

Die Qualifikation für die UEFA Europa League läuft seit Juni, doch es gibt 16 Teams, die aufgrund ihrer Leistungen in der letzten Saison schon lange wissen, dass sie in der Gruppenphase dabei sind.

ESP: Villarreal, Real Sociedad
GER: Köln, Hertha Berlin
ENG: Arsenal
ITA: Lazio, Atalanta
POR: Guimarães
FRA: Lyon
RUS: Lokomotiv Moskva
UKR: Zorya Luhansk
BEL: Zulte Waregem
NED: Vitesse
TUR: Konyaspor
SUI: Lugano
CZE: Zlín*

Highlights: Manchester United gewinnt das Finale
Highlights: Manchester United gewinnt das Finale

*Der Pokalsieger des auf Rang 13 geführten Verbandes der Zugangsliste 2017/18 zieht automatisch in die Gruppenphase ein, da Manchester United, das sich aufgrund des Tabellenplatzes in der Premier League für die Gruppenphase qualifiziert hätte, als Sieger der UEFA Europa League in der UEFA Champions League antreten wird.

Wie viele Teams ein Land in der UEFA Europa League repräsentieren, ist abhängig von der Koeffizienten-Rangliste für Klubs zum Start der Vorsaison, die über eine Fünfjahreswertung berechnet wird.

Die obige Liste ist vorläufig und abhängig von Rechtsverfahren sowie der finalen Bestätigung durch die UEFA.