So qualifizierten sich die Halbfinalisten

Lyon musste gegen Beşiktaş ins Elfmeterschießen, auch für Ajax und Manchester United fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung. Nur Celta Vigo machte in 90 Minuten alles klar.

©AFP/Getty Images

An einem dramatischen Donnerstagabend gingen drei der vier Viertelfinal-Begegnungen in der UEFA Europa League in die Verlägnerung – und ein Spiel sogar bis ins Elfmeterschießen.

Die Ergebnisse vom Donnerstag (mehr Informationen unten)
Beşiktaş - Lyon 2:1 n.V. (6:7 i.E., gesamt: 3:3)
Genk - Celta 1:1 (Gesamt: 3:4)
Manchester United - Anderlecht 2:1 n.V. (Gesamt: 3:2)
Schalke - Ajax 3:2 n.V. (Gesamt: 3:4)

Beşiktaş - Lyon 2:1 n.V. (6:7 i.E.) (27., 58. Talisca; 34. Lacazette)

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier

Genk - Celta Vigo 1:1 (67. Trossard; 63. Sisto)

Celta Vigo steht zum ersten Mal im Halbfinals eines großen europäischen Wettbewerbs. Das Team aus der Primera Division ging mit einem Tor Vorsprung aus dem Hinspiel in die Partie, dann markierte auch noch Pione Sisto das wichtige Auswärtstor. Genk konnte zwar noch ausgleichen und damit ist seit neun Heimspielen auf europäischer Ebene unbesiegt, schied aber aus dem Wettbewerb aus.

Manchester United - Anderlecht 2:1 n.V. (10. Mkhitaryan, 107. Rashford; 32. Hanni)

Marcus Rashfords Treffer in der Verlängerung machte letztendlich den Unterschied. Nach Henrikh Mkhitaryans Führungstor sah es ganz danach aus, als würde United den sechsten Heimsieg in Folge auf europäischer Ebene einfahren, aber Hannis Ausgleich brachte das Premier-League-Team noch einmal ins Schwitzen.

Schalke - Ajax 3:2 n.V. (53. Goretzka, 56. Burgstaller, 101. Caligiuri; 111. Viergever, 120. Younes)

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier