So haben sich die acht Viertelfinalisten qualifiziert

Beşiktaş kam trotz des Platzverweises für Vincent Aboubakar in der ersten Halbzeit weiter, Schalke drehte das deutsche Duell in Mönchengladbach nach der Pause - und Manchester United zitterte sich weiter.

Ryan Babel traf zweimal für Beşiktaş gegen Olympiacos
Ryan Babel traf zweimal für Beşiktaş gegen Olympiacos ©AFP/Getty Images

Ajax, Anderlecht, Beşiktaş, Celta, Genk, Lyon, Manchester United und Schalke stehen im Viertelfinale der UEFA Europa League. Sehen Sie hier die Highlights aller Spiele.

Die Achtelfinal-Rückspiele
Ajax - København 2:0 (Gesamt: 3:2)
Anderlecht - APOEL 1:0 (Gesamt: 2:0)
Beşiktaş - Olympiacos 4:1 (Gesamt: 5:2)
Genk - Gent 1:1 (Gesamt: 6:3)
Krasnodar - Celta 0:2 (Gesamt: 1:4)
Manchester United - Rostov 1:0 (Gesamt: 2:1)
Mönchengladbach - Schalke 2:2 (Gesamt: 3:3, Schalke aufgrund der Auswärtstorregel weiter)
Roma - Lyon 2:1 (Gesamt: 4:5)

In Istanbul spielte Beşiktaş gegen Olympiacos 51 Minuten lang in Unterzahl und kam dennoch weiter. Vincent Aboubakar, der seine Mannschaft in Führung gebracht hatte, flog noch vor der Pause vom Platz. Ryan Babel, der im Europapokal seit August 2010 nicht mehr getroffen hatte, erzielte einen Doppelpack. Auch Cenk Tosun traf.

Schalke drehte das Spiel und schaltete Gladbach aus
Schalke drehte das Spiel und schaltete Gladbach aus©Getty Images

Schalke lag zur Halbzeit im Bundesliga-Duell bei Borussia Mönchengladbach schon mit 0:2, insgesamt also mit 1:3 zurück, und kam doch noch weiter. Genk machte es hingegen im rein-belgischen Duell nicht mehr so spannend und erledigte die Aufgabe nach dem hohen 5:2-Hinspielsieg mit einem 1:1.

In Amsterdam erzielte Stürmer Kasper Dolberg das 600. Europapokaltor für Ajax.

Juan Mata schoss United gegen Rostov eine Runde weiter, und in Rom sollte es für die AS gegen Lyon trotz eines Sieges nicht mehr für das Viertelfinale reichen. Anderlecht und Celta setzten sich gegen APOEL beziehungsweise Krasnodar durch.