Mbodji wechselt zu Genk

KRC Genk hat Verteidiger Serigne Mbodji von Tromsø IL für dreieinhalb Jahre verplfichtet, während David Hubert, Stef Peeters und Kennedy Nwanganga ausgeliehen wurden.

Serigne Mbodji (Tromsø IL)
©Getty Images

KRC Genk hat Verteidiger Serigne Mbodji vom norwegischen Klub Tromsø IL verpflichtet, während im Gegenzug drei Spieler ausgeliehen wurden.

Der 23-jährige senegalesische Abwehrmann, der auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, durchlief in seinem Heimatland zunächst die Diambars-Fußballakademie, ehe er den Schritt nach Norwegen wagte. Nach drei Jahren bei Tromsø, wo er in dieser Saison drei Partien in der Qualifikation zur UEFA Europa League absolvierte, hat er in Genk nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben.

Währendessen haben die Mannschaft von Mario Been drei Spieler bis Saisonende verlassen. Mittelfeldspieler David Hubert spielt ab sofort für KAA Gent, Stef Peeters wurde bis zum 30. Juni 2014 an Sparta Rotterdam ausgeliehen, nachdem er in Genk seinen Vertrag bis zum darauffolgenden Sommer verlängert hatte, und Stürmer Kennedy Nwanganga geht ab sofort für K. Beerschot AC auf Torejagd.

In der UEFA Europa League trifft Genk nach dem Sieg in Gruppe G in der Runde der letzten 32 auf den VfB Stuttgart. Das Hinspiel findet am 14. Februar in Deutschland statt.