Die offizielle Website des europäischen Fußballs

McClaren: Alles oder nichts bei Twente

Veröffentlicht: Mittwoch, 7. November 2012, 18.55MEZ
Steve McLaren sprach über die ansteigende Form des FC Twente, "besondere" europäische Abende und sogar über das Wetter, aber eigentlich hatte er nur eines im Kopf: Einen Sieg gegen Levante UD.
von Chris Driessen
aus Enschede
McClaren: Alles oder nichts bei Twente
Steve McClaren, Trainer von Twente ©Getty Images
 
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 7. November 2012, 18.55MEZ

McClaren: Alles oder nichts bei Twente

Steve McLaren sprach über die ansteigende Form des FC Twente, "besondere" europäische Abende und sogar über das Wetter, aber eigentlich hatte er nur eines im Kopf: Einen Sieg gegen Levante UD.

Steve McClaren, Trainer des FC Twente, sprach am Mittwoch in seiner gewohnt nüchternen Art über die fehlende Konstanz seiner Mannschaft, was Europapokal-Nächte so besonders macht und warum es schwer wird, Levante zu besiegen. Trotzdem kreist jeder Gedanke bereits jetzt nur noch um eine Sache: "Wir müssen gewinnen."

Es ist ein Alles-oder-Nichts-Spiel für den Tabellenführer der Eredivisie. Durch die 3:0-Niederlage gegen Levante im Hinspiel fielen sie auf Platz drei in der Gruppe L zurück, vier Punkte hinter den Spaniern und fünf hinter Hannover 96. Jetzt können sie sich keinen Ausrutscher mehr erlauben. "Die Hälfte der Gruppenphase ist vorüber", resümierte McClaren. "Sie lief bei uns nicht gut und wir müssen in der zweiten Hälfte bessere Leistungen zeigen. Wir müssen alle drei Spiele gewinnen, vor allem die beiden Heimspiele."

"Das Selbstvertrauen und der Glaube sind immer da", so der Engländer, der Middlesbrough FC 2006 ins UEFA-Pokal-Finale geführt hatte. "Wir wussten, wozu wir in der Lage sind und am Sonntag [beim 3:0-Sieg gegen Feyenoord] stand der gesamte Verein hinter der Mannschaft. Wir haben zusammen gekämpft und wir sind alle in eine Richtung marschiert, nach vorne." Vor zwei Woche in Valencia waren sie auch nicht gerade schwach und mussten trotzdem eine klare Niederlage hinnehmen. McClaren zeigte sich als ein frustrierter, aber auch beeindruckter Zuschauer.

"[Levante] ist kompakt, steht tief und schaltet schnell um", sagte er. "Sie warten auf Fehler. Vor zwei Wochen haben wir diese Fehler gemacht und sie haben und dafür bestraft. Sie wissen, dass wir das Spiel machen müssen. Sie werden geduldig spielen, sich zurückziehen und auf unsere Fehler warten. Wir haben in Levante gezeigt, dass wir Fußball spielen und uns Chancen herausspielen können. Wir spielen zu Hause, also müssen wir an uns glauben und uns den Sieg holen."

Auch wenn Twentes Ambitionen durch das verletzungsbedingte Fehlen von Nacer Chadli und Leroy Fer getrübt werden, glaubt McClaren daran, dass seine Mannschaft den Traum von einer erfolgreichen Saison in der UEFA Europa League mit einem Sieg gegen Levante, die fünf ihrer letzten sieben Auswärtspiele verloren haben, weiter aufrecht erhalten kann. "Die Spieler lieben es im Europapokal zu spielen", sagte er. "Es fördert die Spieler, deren Entwicklung und die des Teams. Wir wollen im neuen Jahr weiterhin dabei sein. Wir müssen gewinnen."

Letzte Aktualisierung: 08.11.12 20.16MEZ

Verwandte Information

Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1888603.html#mcclaren+alles+oder+nichts+twente

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.