Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Große Namen glänzen in den Hinspielen

Veröffentlicht: Donnerstag, 5. Juli 2012, 23.25MEZ
Der FC Twente, KKS Lech Poznań, Rosenborg BK und IF Elfsborg haben in den Hinspielen der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League am Donnerstag souveräne Siege gefeiert.
Große Namen glänzen in den Hinspielen
Metalurg Skopje jubelt über eines von zwei Auswärtstoren auf Malta ©Domenic Aquilina
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 5. Juli 2012, 23.25MEZ

Große Namen glänzen in den Hinspielen

Der FC Twente, KKS Lech Poznań, Rosenborg BK und IF Elfsborg haben in den Hinspielen der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League am Donnerstag souveräne Siege gefeiert.

Der FC Twente, KKS Lech Poznań, Rosenborg BK und IF Elfsborg haben in den Hinspielen der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League am Donnerstag souveräne Siege gefeiert. Insgesamt waren 70 Mannschaften im Einsatz, es gab dabei auch ein paar Überraschungen.

Der letztjährige Achtelfinalist Twente startete seine Reise ins Finale im nächsten Mai in Amsterdam mit einem 6:0-Heimerfolg über UE Santa Coloma aus Andorra. Zwar fehlten bei den Hausherren Luuk de Jong und Douglas, doch sie wurden nicht wirklich vermisst. Der neu verpflichtete Verteidiger Robbert Schilder sowie Stürmer Glynor Plet trafen jeweils doppelt, die anderen Tore für die Truppe von Steve McClaren erzielten Dušan Tadić und Joshua John.

Der sechsmalige polnische Meister Lech stand in diesem Wettbewerb bereits 2008/09 und 2010/11 - damals setzte man sich in einer Gruppe mit Manchester City FC, Juventus und dem FC Salzburg durch - in der Runde der letzten 32. Nach einem verhaltenen Beginn reichte es gegen den FC Zhetysu Taldykorgan aus Kasachstan schließlich doch noch zu einem 2:0-Sieg, den Rafał Murawski und Gergő Lovrencsics sicherstellten.

Rosenborg hat im Europapokal einiges vorzuweisen, seit 1995 standen die Norweger elfmal in der Gruppenphase der UEFA Champions League. In der letzten Saison schied Rosenborg durch eine Niederlage gegen AEK Larnaca FC in den Play-offs aus der UEFA Europa League aus, in diesem Jahr gelang dafür ein glänzender Start. Mikael Dorsin (2) und Bořek Dočkal sorgten beim nordirischen Vertreter Crusaders FC für einen 3:0-Sieg. 

Der fünfmalige schwedische Meister IF Elfsborg feierte den höchsten Sieg des Abends, gegen Floriana FC aus Malta stand es am Ende 8:0. Niklas Hult steuerte drei Treffer dazu bei.

İnter Bakı PİK aus Aserbaidschan gewann bei JK Trans Narva mit 5:0, zweifacher Torschütze war Bachana Tskhadadze. Fairplay-Qualifikant Stabæk Fotball verlor beim finnischen Vertreter JJK Jyväskylä mit 0:2, während Franklin Vicente dem slowenischen Vizemeister NK Olimpija Ljubljana mit einem Doppelpack zu einem 3:0-Heimsieg gegen Luxemburgs AS Jeunesse Esch verhalf.

Der 23-malige ungarische Meister MTK Budapest - 1964 Finalist im Pokal der Pokalsieger - musste sich gegen FK Senica mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. FK Sarajevo lag gegen Hibernians FC aus Malta mit 1:2 zurück, gewann am Ende aber noch mit 5:2. Zudem war es ein guter Abend für die Teams aus der EJR Mazedonien. Vizemeister FK Metalurg Skopje erkämpfte sich bei Birkirkara FC ein 2:2-Unentschieden, und FK Renova bezwang AC Libertas aus San Marino mit 4:0. Dreifacher Torschütze war dabei Muarem Bajrami, allerdings waren zwei Elfmeter darunter.

Alle Ergebnisse auf einen Blick finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 08.07.12 10.23MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1839305.html#große+namen+glanzen+hinspielen