Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Große Namen vor Aus in UEFA Europa League

Veröffentlicht: Samstag, 20. August 2011, 23.04MEZ
Der FC Schalke 04, die AS Roma und Sevilla FC gehören zu jenen großen Klubs, die im Play-off-Rückspiel alles geben müssen, um am Freitag ab 13 Uhr bei der Auslosung der Gruppenphase dabei zu sein.
Große Namen vor Aus in  UEFA Europa League
Schalke verlor am Donnerstag bei HJK mit 0:2 ©Getty Images
 
 
Veröffentlicht: Samstag, 20. August 2011, 23.04MEZ

Große Namen vor Aus in UEFA Europa League

Der FC Schalke 04, die AS Roma und Sevilla FC gehören zu jenen großen Klubs, die im Play-off-Rückspiel alles geben müssen, um am Freitag ab 13 Uhr bei der Auslosung der Gruppenphase dabei zu sein.

Zwei ehemalige UEFA-Pokal-Sieger gehören zu jenen etablierten Mannschaften, die Gefahr laufen, am Donnerstag schon in den Play-offs der UEFA Europa League zu scheitern.

Der FC Schalke 04, der 1997 den Pokal holte, unterlag im Hinspiel überraschend mit 0:2 bei HJK Helsinki. Die Finnen stehen also davor, jenes Team auszuschalten, das in der vergangenen Saison noch bis in Halbfinale der UEFA Champions League einzog. Keine Mannschaft aus der Veikkausliiga hat übrigens seit 1998/99 mehr an der Gruppenphase eine UEFA-Vereinswettbewerbs teilgenommen.

Der zweifache Turniersieger Sevilla FC empfängt Hannover 96 und muss im eigenen Stadion versuchen, einen 1:2-Rückstand aufzuholen. Für die 96er war dies der vierte Sieg in Folge in einem Pflichtspiel seit dem Beginn der Saison. Die Niedersachsen nehmen erstmals seit 1992/93 wieder am Europapokal teil.

Der SC Braga, vor drei Monaten im Finale am FC Porto gescheitert, ist zu Gast beim BSC Young Boys, aber angesichts des 0:0 stehen sie einer komplizierten Aufgabe gegenüber. Auf dem Weg nach Dublin ins Endspiel bestritten die Portugiesen in der letzten Saison 19 Spiele, jetzt könnte der Auftritt in der Europa League ein ganz kurzer sein.

Die AS Roma empfängt den ŠK Slovan Bratislava, für Luis Enrique ist es das erste Heimspiel für seinen neuen Arbeitgeber, und ein extrem wichtiges dazu. Denn durch das Tor von Martin Dobrotka gab es in der Slowakei eine 0:1-Niederlage. Stadtrivale S.S. Lazio hingegen kann gelassen in die EJR Mazedonien reisen, denn im Hinspiel gab es einen komfortablen 6:0-Erfolg gegen den FK Rabotnicki.

Wie die Roma und Schalke waren auch Panathinaikos und der FK Partizan 2010/11 Teilnehmer an der Königsklasse, jetzt haben sie noch eine Menge Arbeit zu erledigen, wollen sie am Freitag dabei sein, wenn um 13 Uhr die Gruppenphase ausgelost wird, an der 48 Teams teilnehmen.

Paris Saint-Germain FC und Tottenham Hotspur FC haben dieses Ziel so gut wie erreicht, denn nach ihren Auswärtssiegen gegen den FC Differdange 03 (4:0) und Heart of Midlothian FC (5:0) dürfte nichts mehr anbrennen. Auch Fulham FC hat gute Karten, denn gegen den FC Dnipro Dnipropetrovsk gewannen sie im Craven Cottage mit 3:0.

Aalesunds FK nimmt erst zum zweiten Mal überhaupt am Europapokal teil, in den Niederlanden haben sie sich zum Ziel gesetzt, gegen AZ Alkmaar das 2:1 aus dem Hinspiel zu verteidigen. Die norwegische Mannschaft begann ebenso wie Fulham in der ersten Qualifikationsrunde - beide Klubs gehören zu den drei Teams, die aufgrund ihres Abschneidens im Respect Fair Play an der UEFA Europa League teilnehmen.

Im MatchCentre von UEFA.com finden Sie die Ergebnisse aller 38 Play-off-Duelle.

 

Letzte Aktualisierung: 31.08.11 6.43MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1664900.html#große+namen+aus+uefa+europa+league

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.