Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Außenseiter auf dem Weg in nächste Runde

Veröffentlicht: Sonntag, 17. Juli 2011, 17.54MEZ
KR Reykjavík, Llanelli AFC und KuPS Kuopio sind nur drei von etlichen Mannschaften, die darauf hoffen, in dieser Woche nach überzeugenden Hinspielauftritten die dritte Qualifikationsrunde zu erreichen.
Außenseiter auf dem Weg in nächste Runde
KR feiert das Tor von Kjartan Henry Finnbogason gegen Žilina ©KR Reykjavík
 
 
Veröffentlicht: Sonntag, 17. Juli 2011, 17.54MEZ

Außenseiter auf dem Weg in nächste Runde

KR Reykjavík, Llanelli AFC und KuPS Kuopio sind nur drei von etlichen Mannschaften, die darauf hoffen, in dieser Woche nach überzeugenden Hinspielauftritten die dritte Qualifikationsrunde zu erreichen.

Während Fulham FC, der FK Austria Wien und der FC Salzburg zuversichtlich sind, was am Donnerstag das Erreichen der dritten Runde der UEFA Europa League anbelangt, haben Außenseiter wie KR Reykjavík, KuPS Kuopio und Llanelli AFC ebenfalls gute Chancen, denn auch sie wussten in den Hinspielen zu überzeugen.

Die österreichischen Bundesligarivalen Salzburg und Austria Wien besiegten im Hinspiel SK Liepājas Metalurgs beziehungsweise den FK Rudar Pljevlja mit je drei Toren Vorsprung. Etwas kleiner ist der Vorteil, den sich Fulham, Finalist von 2009/10, erarbeitet hat, reichte es für die Mannschaft von Martin Jol doch "nur" zu einem 3:1-Erfolg gegen Crusaders FC. In der nächsten Runde warten der NK Domžale oder RNK Split.

Den überzeugendsten Sieg feierte AEK Larnaca mit einem 8:0 in Malta bei Floriana FC; in der dritten Qualifikationsrunde geht es gegen FK Mladá Boleslav. In einer anderen Partie wird mit KR eine Mannschaft aus Island wahrscheinlich nach einem 3:0 gegen MŠK Žilina weiterkommen, das in der vergangenen Saison in der Gruppenphasen der UEFA Champions League noch mit Chelsea FC und Olympique de Marseille die Klingen kreuzte. Aber das Team von Pavel Hapal hat sich noch nicht aufgegeben, in der Slowakei soll die Wende gelingen.

Der Sieger dieses Duell spielt dann entweder gegen Llanelli oder gegen Dinamo Tbilisi. Der Mannschaft aus Wales gelang mit einem 2:1 gegen den georgischen Gegner im Parc Y Scarlets ein überraschender 2:1-Erfolg, für den Jordan Follows mit zwei Toren hauptverantwortlich war. Hätten die Gäste nicht noch einen späten Elfmeter kassiert, der von David Odikadze verwandelt wurde, sähe die Aufgabe noch lösbarer aus.

13 weitere Duelle endeten in den Hinspielen unentschieden, während neun Klubs mit einem 1:0-Vorsprung ins Rückspiel gehen. Dazu gehören KuPS aus Finnland gegen CS Gaz Metan Mediaş aus Rumänien und das griechische Team Olympiacos Volou gegen den serbischen Verein FK Rad, der in der Runde zuvor gegen SP Tre Penne mit insgesamt 9:1 gewann. KVC Westerlo aus Belgien liegt dank des Tores in letzter Minute von Geoffrey Cabeke gegen TPS Turku ebenfalls knapp vorn.

 

Letzte Aktualisierung: 05.12.12 22.43MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1651428.html#außenseiter+weg+nachste+runde

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.