Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Guter Auftakt für AEK, KR und Llanelli

Veröffentlicht: Donnerstag, 14. Juli 2011, 23.30MEZ
In den Hinspielen der zweiten Qualifikationsrunde gab es souveräne Auftritte von Fulham, Austria Wien und Salzburg, aber auch AEK Larnaca, KR Reykjavík und Llanelli dürfen stolz auf ihre Leistungen sein.
Guter Auftakt für AEK, KR und Llanelli
Kyriakos Pavlou (links) jubelt über sein Tor zum zwischenzeitlichen 2:0 von AEK gegen Floriana ©Domenic Aquilina
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 14. Juli 2011, 23.30MEZ

Guter Auftakt für AEK, KR und Llanelli

In den Hinspielen der zweiten Qualifikationsrunde gab es souveräne Auftritte von Fulham, Austria Wien und Salzburg, aber auch AEK Larnaca, KR Reykjavík und Llanelli dürfen stolz auf ihre Leistungen sein.

AEK Larnaca FC, KR Reykjavík und Llanelli AFC haben einen guten Start in die zweite Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League hingelegt, genauso wie die etwas bekannteren Klubs Fulham FC, FK Austria Wien und FC Salzburg.

Larnacas Gonzalo García – er spielte früher an der Seite von Andrés Iniesta und Fernando Torres für die spanische U17 – erzielte beim 8:0-Auswärtssieg gegen Floriana FC auf Malta den ersten Dreierpack des laufenden Wettbewerbs. Die Waliser von Llanelli feierten dank des Doppelpacks von Jordan Follows einen 2:1-Heimsieg gegen den FC Dinamo Tbilisi, den Sieger des Pokals der Pokalsieger 1980/81. "Die Jungs können stolz auf das sein, was sie heute geleistet haben", sagte Llanellis Trainer Andy Legg.

Mindestens genauso stolz darf KR sein, der Klub aus der isländischen Hauptstadt sorgte mit dem 3:0 gegen MŠK Žilina für eine faustdicke Überraschung. Die slowakischen Gäste spielten vergangene Saison noch in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Bjarni Gudjónsson, Kjartan Henry Finnbogason und Viktor Bjarki Arnarsson per Elfmeter trafen für die Hausherren, bei Žilina wurde Mittelfeldspieler Peter Šulek kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit vom Platz gestellt.

Island hatte noch einen weiteren Grund zur Freude, denn FH Hafnarfjördur kam gegen den portugiesischen Vertreter CD Nacional zu einem unerwarteten 1:1-Unentschieden.

Die beiden österreichischen Klubs, die im Einsatz waren, ließen überhaupt nichts anbrennen. Austria Wien gewann mit 3:0 bei FK Rudar Pljevlja, Salzburg mit 4:1 bei FHK Liepājas Metalurgs in Lettland. Stürmer Alan gelang dabei in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick. Fulham kam bei Crusaders FC in Belfast zu einem 3:1-Erfolg.

ADO Den Haag hatte es in Litauen nicht ganz so leicht. Die Niederländer kassierten bei FK Tauras in der 73. Minute das 1:2, doch Lex Immers mit einem verwandelten Elfmeter und ein Eigentor von Kazimieras Gnedojus bescherten ADO dann doch noch einen knappen 3:2-Sieg.

Der finnische Vertreter TPS Turku musste sich den Belgiern von KVC Westerlo mit 0:1 geschlagen geben, dafür gab es Freude bei einem anderen Team aus diesem Land. KuPS Kuopio bezwang CS Gaz Metan Mediaş aus Rumänien mit dem gleichen Ergebnis.

Letzte Aktualisierung: 05.12.12 22.40MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1651131.html#guter+auftakt+aek+kr+llanelli

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.