Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zweite Hürde auf dem Weg zur Gruppenphase

Veröffentlicht: Mittwoch, 6. Juli 2011, 11.01MEZ
Zwölf der 25 Erstrundenhinspiele endeten mit nur einem Tor Unterschied, nur fünf Teams können jetzt schon vor den Rückspielen sicher für die nächste Runde planen.
Zweite Hürde auf dem Weg zur Gruppenphase
Paksi-Mittelfeldspieler Dániel Böde (Mitte) träumt von der zweiten Runde ©MLSZ
 
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 6. Juli 2011, 11.01MEZ

Zweite Hürde auf dem Weg zur Gruppenphase

Zwölf der 25 Erstrundenhinspiele endeten mit nur einem Tor Unterschied, nur fünf Teams können jetzt schon vor den Rückspielen sicher für die nächste Runde planen.

Während Teams wie FK Rad, Qarabağ FK und Tromsø IL mit deutlichen Vorsprüngen in ihre Erstrundenrückspiele gehen, müssen andere Mannschaften noch mächtig zittern. ÍBV Vestmannaeyjar-Trainer Trausti Hjaltason versprach in der Partie gegen Saint Patrick's Athletic FC schon mal ein "Fußballfest".

Keinerlei Sorgen dürfte der serbische Klub Rad haben, der mit einem 6:0-Vorsprung gegen SP Tre Penne nach San Marino reisen wird. Qarabağ aus Aserbaidschan siegte mit 4:0 bei FK Banga. Tromsø zeigte ebenfalls eine beeindruckende Vorstellung und fegt den FC Daugava Daugavpils mit 5:0 vom Platz.

Aber auch etwas prominentere Teams waren schon in der ersten Runde mit dabei. Fulham FC, immerhin der Finalist von 2010, und Ferencvárosi TC, 1975 Gewinner des Pokals der Pokalsieger, entledigten sich ihrer Pflichtaufgaben souverän und schlugen ihre Gegner jeweils mit 3:0. Tapfer schlug sich UN Käerjéng 97 aus Luxemburg, das zuhause gegen BK Häcken nur durch ein Last-Minute-Tor von Mattias Östberg um einen 1:0-Sieg gebracht wurde.

Paksi SE aus Ungarn und ÍBV aus Island gewannen ihre Hinspiele gegen UE Santa Coloma aus Andorra und die Iren von St Patrick's jeweils mit 1:0. Paks-Trainer Károly Kis hofft nach nervösem Debüt in der UEFA Europa League nun auf eine deutliche Steigerung seines Teams.

"Jeder Beginn ist schwierig, wir haben viele Fehler gemacht und sehr nervös gespielt", sagte er. "Ich glaube fest daran, dass die Fans im Heimspiel eine wesentlich stärkere Paks-Mannschaft sehen werden." ÍBV-Trainer Hjaltason sorgt sich nicht um die Kraft seiner Spieler, die gerade in der Endphase der Meisterschaft um den Titel spielen und zudem im Halbfinale des isländischen Pokals stehen. "Die Spieler sind voll auf den Fußball konzentriert", sagte er. "Das wird ein Fußballfest und die Jungs wollen zeigen, was sie drauf haben."

Hier sehen Sie alle Ergebnisse aus den Hinspielen.

Weitere Inhalte
Ich glaube fest daran, dass die Fans im Heimspiel eine wesentlich stärkere Paks-Mannschaft sehen werden
Károly Kis
Das wird ein Fußballfest und die Jungs wollen zeigen, was sie drauf haben
Trausti Hjaltason
Letzte Aktualisierung: 07.07.11 10.17MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1649377.html#zweite+hurde+weg+gruppenphase

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.