Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Montenegro

Montenegro
Andrija Delibašić feiert Montenegros späten Ausgleich gegen England ©Getty Images

Montenegro

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Noch nie qualifiziert
Trainer: Branko Brnović
Beste Torschützen: insgesamt – Mirko Vučinić (15); aktuell – Mirko Vučinić (15)
Meiste Einsätze: insgesamt – Elsad Zverotić (44); aktuell – Elsad Zverotić (44)
Gründung des Verbandes:
2006
Spitzname:
Hrabri sokoli (Die tapferen Falken)
Spielorte: Stadion Podgorica, Podgorica

Montenegrinische Fußballer, darunter die 1990er-Stars Dejan Savićevic und Predrag Mijatović, stellten über viele Jahre ihr Können auf der internationalen Bühne unter jugoslawischer Flagge unter Beweis. Im Jahr 2006, nachdem man bei der FIFA-Weltmeisterschaft in Deutschland noch als Nationalmannschaft von Serbien und Montenegro angetreten war, erlangte der kleine Staat an der Adriaküste schließlich seine Unabhängigkeit. Seither konnte man die Erwartungen mehr als erfüllen, nachdem man es in der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 bis in die Play-offs schaffte und auch in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 lange Zeit in aussichtsreicher Position lag.

EURO-Bilanz
Spiele

Insgesamt: 10 Spiele – 3 Siege, 3 Remis, 4 Niederlagen – 7:10 Tore
Endrunde: 0 Spiele – 0 Siege, 0 Remis, 0 Niederlagen – 0:0 Tore
Qualifikation:
10 Spiele – 3 Siege, 3 Remis, 4 Niederlagen – 7:10 Tore

Im Januar 2007 wurde Montenegro als Mitglied der UEFA aufgenommen und hat seitdem erst an einer Qualifikation zu einer UEFA-Europameisterschaft teilgenommen. Gleich im ersten Anlauf erreichte das Land, in dem nur etwa 600 000 Einwohner leben, die Play-offs, verlor dort aber beide Partien gegen die Tschechische Republik. Das Spiel in Prag endete 0:2, in Podgorica lautete das Endergebnis 0:1. In den ersten sechs Spielen gab es nur eine Niederlage, auf die Siege gegen Wales, Bulgarien und die Schweiz folgte ein achtbares torloses Remis gegen England in Wembley.

Im Anschluss ging es jedoch etwas bergab, einem 1:1-Remis zu Hause gegen Bulgarien folgte die erste Niederlage, ein 1:2 in Wales. Schließlich wurde Zlatko Kranjčar von seinem Assistenten Branko Brnović ersetzt und Montenegro erkämpfte sich durch den Kopfballtreffer von Andrija Delibašić in der 93. Minute ein 2:2-Remis gegen England in Podgorica, was gleichzeitig den zweiten Platz bedeutete. Dadurch kam man in die Play-offs, wo jedoch dann Schluss war.

Denkwürdige EURO-Spiele
07.10.2011: Montenegro - England 2:2, Qualifikation zur UEFA EURO 2012

Wayne Rooney wurde vom Platz gestellt, bevor der späte Kopfballtreffer von Delibašić Montenegro einen Platz in den Play-offs sicherte.

12.10.2010: England - Montenegro 0:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2012
Torhüter Mladen Božović zeigte in Wembley eine herausragende Leistung und Milan Jovanović traf für die ersatzgeschwächten Montenegriner sogar die Latte.

03.09.2010: Montenegro - Wales 1:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2012
Vučinić' Solo nach 30 Minuten bescherte Montenegro den ersten Sieg in einer EM-Qualifikation.

Hätten Sie's gewusst?
Mijatović erzielte im Finale der UEFA Champions League 1998 den einzigen Treffer und verhalf Real Madrid CF damit zum Sieg gegen Juventus und zum ersten Europapokaltitel nach 32 Jahren.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 29.01.14 14.17MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=92853/profile/index.html#montenegro

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    08.10.2010, Montenegro 1-0 Schweiz, Podgorica
    07.09.2010, Bulgarien 0-1 Montenegro, Sofia
    03.09.2010, Montenegro 1-0 Wales, Podgorica
  • Höchste Niederlage:
    11.11.2011, Tschechische Republik 2-0 Montenegro, Prague
    11.10.2011, Schweiz 2-0 Montenegro, Basel
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 2
  • Meiste Einsätze: 10
    Elsad Zverotić (MNE)
    Mladen Božović (MNE)
  • Torjäger: 2
    Mirko Vučinić (MNE)
    Elsad Zverotić (MNE)