Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien

Italien
Giacinto Facchetti mit dem Henri-Delaunay-Pokal nach Italiens Finalsieg im Jahr 1968 ©Getty Images

Italien

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Sieger (1968)
Trainer: Cesare Prandelli
Beste Torschützen: insgesamt – Luigi Riva (35); aktuell – Alberto Gilardino (19)
Meiste Einsätze: insgesamt– Gianluigi Buffon (138); aktuell – Gianluigi Buffon (138)
Gründung des Verbandes: 1898
Spitzname: Azzurri
Spielort: Verschiedene

Italien ist Europas erfolgreichste Nation bei FIFA-Weltmeisterschaften (mit vier Triumphen - 1934, 1938, 1982 und 2006), doch zur europäischen Krone reichte es bislang erst einmal. 1968 holte man durch einen Sieg im Wiederholungsspiel gegen Jugoslawien in Rom den Henri-Delaunay-Pokal. Seitdem ging es in diesem Wettbewerb auf und ab. 1984 und 1992 verpassten die Italiener sogar die Qualifikation, dafür standen sie 2000 und 2012 im Finale. In der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 konnten die Azzurri ihre Gruppe souverän gewinnen, von den zehn Spielen wurde kein einziges verloren und damit zum 15. Mal in Folge die WM-Teilnahme gesichert.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt: 131 Spiele - 70 Siege, 42 Remis, 19 Niederlagen - 204:90 Tore
Endrunde:
33 Spiele - 13 Siege, 15 Remis, 5 Niederlagen - 33:25 Tore
Qualifikation: 98 Spiele - 57 Siege, 27 Remis, 14 Niederlagen - 171:65 Tore

Italiens einziger Triumph bei einer UEFA-Europameisterschaft gelang 1968 in Rom, als die Mannschaft von Trainer Ferruccio Valcareggi und mit Dino Zoff im Tor das Wiederholungsspiel gegen Jugoslawien mit 2:0 gewann. Die erste Begegnung zwei Tage zuvor war mit einem 1:1-Unentschieden geendet. 2000 waren die Italiener ganz nahe dran am zweiten EM-Titel, Sylvain Wiltord gelang erst in letzter Sekunde der Ausgleich für Frankreich. Mit dem Golden Goal in der Verlängerung traf David Trezeguet die Italiener bis ins Mark.

2012 stand Italien erneut im Finale, diesmal gab es allerdings ein deutliches 0:4 gegen Spanien - was das bislang deutlichste Ergebnis in einem EM-Endspiel ist. 1980 und 1988 standen die Italiener im Halbfinale. 1992 haben sie letztmals eine Endrunde verpasst, damals scheiterten sie in der Qualifikation an der GUS.

Denkwürdige EURO-Spiele
28.06.2012: Deutschland - Italien 1:2, Halbfinale der UEFA EURO 2012
Balotelli führte die Italiener mit einem Doppelpack und einer herausragenden Leistung zum Erfolg über die stark eingeschätzte DFB-Elf.

29.06.2000: Niederlande - Italien 0:0 (1:3 n.E.), Halbfinale der UEFA EURO 2000
Zoffs Truppe setzte sich mit nur zehn Mann gegen die Niederländer durch, die in der regulären Spielzeit zwei Elfmeter vergaben.

10.06.1968: Italien - Jugoslawien 2:0, Finale der UEFA-Europameisterschaft 1968
Tore von Luigi Riva und Pietro Anastasi bescherten Italien den bislang einzigen EM-Titel.

Hätten Sie's gewusst?
Italien war 1980 Gastgeber der ersten Endrunde mit acht Mannschaften, musste sich dabei aber mit dem vierten Rang zufrieden geben, nachdem das Spiel um Platz drei gegen die Tschechoslowakei im Elfmeterschießen verloren ging.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 20.01.14 14.09MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=66/profile/index.html#italien

Trophäen-Kabinett

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    02.12.1962, Italien 6-0 Türkei, Bologna
  • Höchste Niederlage:
    01.07.2012, Spanien 4-0 Italien, Kyiv
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 14
  • Meiste Einsätze: 45
    Gianluigi Buffon (ITA)
  • Torjäger: 14
    Filippo Inzaghi (ITA)