Die offizielle Website des europäischen Fußballs

EJR Mazedonien

EJR Mazedonien
Die Mazedonier jubeln über Goran Maznovs Führungstor beim Sieg gegen Kroatien im Jahr 2007 ©Getty Images

EJR Mazedonien

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Noch nie qualifiziert
Trainer
: Boško Djurovski
Beste Torschützen: insgesamt – Goran Pandev (26); aktuell – Nikolce Noveski und Agim Ibraimi (5)
Meiste Einsätze: insgesamt– Goce Sedloski (100); aktuell – Nikolce Noveski (64)
Gründung des Verbandes: 1948
Spitzname:
 Crveno-Žolti (Rot-Gelbe)
Spielort: National Arena Filip II, Skopje

Die EJR Mazedonien trat 1994 zum ersten Mal auf der internationalen Bühne auf, bisher reichte es aber weder bei UEFA-Europameisterschaften noch FIFA-Weltmeisterschaften zu einem der ersten drei Plätze in einer Qualifikationsgruppe. In den ersten fünf Qualifikations-Wettbewerben landete man jeweils auf dem vierten Rang, dabei gab es einen 11:1-Rekordsieg gegen Liechtenstein. Danach ging der Trend leider nach unten, in ihrer Qualifikationsgruppe der WM 2014 belegten die Mazedonier zum ersten Mal den letzten Platz - trotz Heimsiegen gegen Wales und Serbien sowie einem Remis in Schottland.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt:
48 Spiele – 10 Siege, 13 Remis, 25 Niederlagen – 53:72 Tore
Endrunde:
0 Spiele – 0 Siege, 0 Remis, 0 Niederlagen – 0:0 Tore
Qualifikation:
48 Spiele – 10 Siege, 13 Remis, 25 Niederlagen – 53:72 Tore

In der Qualifikation zur EURO '96 hat die EJR Mazedonien ihre ersten Pflichtspiele als unabhängige Nation absolviert und schaffte gleich zum Auftakt in Skopje ein beachtliches 1:1-Unentschieden gegen Dänemark, den Europameister von 1992. Auch danach erwiesen sich die Mazedonier als harter Gegner, in der Qualifikation zur UEFA EURO 2000 holten sie Unentschieden gegen Kroatien und die Republik Irland. Vier Jahre später gelang dies gegen England und die Slowakei.

In der Qualifikation zur UEFA EURO 2008 wurde England erneut ein Punkt abgetrotzt, dazu gab es einen 2:0-Heimerfolg gegen den späteren Viertelfinalisten Kroatien. Die Qualifikation zur UEFA EURO 2012 startete verheißungsvoll, mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen, doch dann folgten vier Niederlagen in Folge, damit waren alle Chancen dahin. In der Gruppe B mit sechs Teams belegten die Mazedonier den fünften Platz, die einzigen Siege gab es gegen Andorra.

Denkwürdige EURO-Spiele
17.11.2007: EJR Mazedonien - Kroatien 2:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2008

Goran Maznov und Ilco Naumoski brachten dem späteren Sieger der Gruppe E die einzige Niederlage bei.

17.12.1994: EJR Mazedonien - Zypern 3:0, Qualifikation zur EURO '96
Boško Djurovski sorgte mit seinem Dreierpack für den ersten Pflichtspielsieg als unabhängiges Land.

07.09.1994: EJR Mazedonien - Dänemark 1:1, Qualifikation zur EURO '96
Im ersten Pflichtspiel holten die Mazedonier ein beachtliches Unentschieden gegen den amtierenden Europameister.

Hätten Sie's gewusst?
Der gebürtige Mazedonier Dragoslav Sekularac war einer der Schlüsselspieler Jugoslawiens beim Einzug ins Finale der UEFA-Europameisterschaft 1960, das gegen die Sowjetunion verloren wurde. Der Mittelfeldspieler war ein großer Star im ehemaligen Jugoslawien, 1962 spielte er die Hauptrolle in dem Film "Šeki snima, pazi se" (Vorsicht, Šeki dreht einen Film!) und gab die Anregung zum Hit "Šeki twist".

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 20.01.14 13.36MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=59205/profile/index.html#ejr+mazedonien

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    06.09.1998, EJRM 4-0 Malta, Skopje
  • Höchste Niederlage:
    07.06.1995, EJRM 0-5 Belgien, Skopje
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 6
  • Meiste Einsätze: 28
    Velice Sumulikoski (MKD)
  • Torjäger: 5
    Artim Sakiri (MKD)
    Ilco Naumoski (MKD)