Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Moldawien

Moldawien
Moldawien vor einem Spiel in der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 ©Getty Images

Moldawien

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Noch nie qualifiziert
Trainer: Ion Caras
Beste Torschützen: insgesamt - Serghei Cleșcenco (11); aktuell – Viorel Frunză (7)
Meiste Einsätze: insgesamt - Radu Rebeja (74); aktuell – Alexandru Epureanu (58)
Gründung des Verbandes: 1990
Spitzname: Keiner
Spielorte: Zimbru-Stadion, Chisinau

Moldawien spielte bereits jeweils fünf Qualifikationen für EM- und WM-Endrunden, hatte jedoch bislang niemals eine realistische Chance auf eine erfolgreiche Qualifikation. Zu beeindrucken wusste die Mannschaft jedoch zuletzt in der Qualifikation für die FIFA-WM 2014, als man im letzten Spiel gegen Montenegro klar mit 5:2 gewinnen konnte. Dieser Erfolg war der fünfte Sieg in einem WM-Qualifikationsspiel, während man in EURO-Spielen bei elf Siegen aus 48 Spielen steht. In den letzten vier Spielen der Qualifikation für die UEFA EURO 2008 holte Moldawien ganze zehn Punkte und siegte dabei unter anderem gegen Bosnien und Herzegowina sowie Ungarn.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt:
48 Spiele - 11 Siege, 7 Remis, 30 Niederlagen - 47:98 Tore
Endrunde:
0 Spiele - 0 Siege, 0 Remis, 0 Niederlagen - 0:0 Tore
Qualifikation: 
48 Spiele - 11 Siege, 7 Remis, 30 Niederlagen - 47:98 Tore

Das bislang beste Ergebnisse gab es in der Qualifikation für die UEFA EURO 2008, als die Mannschaft von Igor Dobrovolski zwölf Punkte aus zwölf Spielen holte und in der Gruppe C mit sieben Teams auf dem fünften Rang landete. Moldawien kassierte in seinen 48 EM-Qualifikationsspielen vor Beginn der Qualifikation für die UEFA EURO 2016 insgesamt 30 Niederlagen. Dazu gab es die elf Siege gegen Österreich, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Georgien (2), Ungarn, Malta, San Marino (2), Wales und Finnland – diese geben dem kleinen Land ohne Frage Anlass zur Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Unter dem rumänischen Trainer Gavril Balint startete Moldawien mit einem 2:0-Sieg gegen Finnland in die Gruppe E der Qualifikation für die UEFA EURO 2012 - dem ersten Pflichtspielsieg seit fast drei Jahren. Danach ging es jedoch bergab. Es folgten sieben Niederlagen, ehe Moldawien am Ende noch zweimal gegen San Marino gewann. Das 4:0 im letzten Qualifikationsspiel ist der höchste Pflichtspielsieg in der Geschichte Moldawiens.

Denkwürdige EURO-Spiele
03.09.2010: Moldawien - Finnland 2:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2012
Alexandru Suvarov und Anatolie Doroş sorgten für den ersten Pflichtspielsieg seit 2007.

11.10.2006: Moldawien - Ungarn 3:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2008
Mit einem deutlichen Sieg beendete Moldawien seine beste EM-Qualifikation: Zwölf Punkte aus zwölf Spielen.

07.09.1994: Georgien - Moldawien 0:1, Qualifikation zur EURO '96
Igori Opreas Tor in der ersten Halbzeit bescherte Moldawien ein siegreiches Debüt in der EURO-Qualifikation.

Hätten Sie's gewusst?
1997 wettete der britische Comedian Tony Hawks, dass er alle elf Spieler Moldawiens, die zuvor ein WM-Qualifikationsspiel gegen England verloren hatten, im Tennis besiegen könne. Aus dieser Wette wurde ein Buch und später auch ein Film.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 27.01.14 11.52MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=57160/profile/index.html#moldawien

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    11.10.2011, Moldawien 4-0 San Marino, Chisinau
  • Höchste Niederlage:
    04.06.1999, Deutschland 6-1 Moldawien, Leverkusen
    08.10.1995, Deutschland 6-1 Moldawien, Leverkusen
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 6
  • Meiste Einsätze: 27
    Radu Rebeja (MDA)
  • Torjäger: 5
    Viorel Frunză (MDA)