Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Finnland

Finnland
Die Eule sitzt auf dem Tor im Olympiastadion ©Getty Images

Finnland

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Noch nie qualifiziert
Trainer: Mixu Paatelainen
Beste Torschützen: insgesamt – Jari Litmanen (32); aktuell – Mikael Forssell (29)
Meiste Einsätze: insgesamt – Jari Litmanen (137); aktuell – Mikael Forssell (86)
Gründung des Verbandes: 1907
Spitzname: Huuhkajat (Uhus)
Spielorte: Olympiastadion, Helsinki

Finnland hat noch nie ein großes Turnier erreicht und die Länderspielbilanz liest sich eher bescheiden. Unter dem Engländer Roy Hodgson stand man jedoch kurz vor der Qualifikation für die UEFA EURO 2008, nachdem man nur zwei von 14 Spielen verlor - und auch unter dem Schotten Stuart Baxter hatte man mit fünf Siegen in zehn Spielen gute Chancen auf die FIFA-WM 2010. In der Qualifikation zur WM 2014 erreichte man in Spanien währenddessen ein 1:1-Remis.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt: 94 Spiele - 24 Siege, 21 Remis, 49 Niederlagen - 100:152 Tore
Endrunde: 0 Spiele – 0 Siege, 0 Remis, 0 Niederlagen – 0:0 Tore
Qualifikation: 94 Spiele - 24 Siege, 21 Remis, 49 Niederlagen - 100:152 Tore

Finnland feierte erst im 19. Qualifikationsspiel zu einer UEFA-Europameisterschaft den ersten Sieg. In der Qualifikation zur EM 1980 gab es ein 3:0 gegen Griechenland, ehe man gleich darauf mit 2:1 gegen Ungarn gewann. Zwei Remis gegen die UdSSR unterstrichen das Potenzial der Mannschaft, ehe es in Athen dann eine 1:8-Klatsche gab und Finnland die Endrunde um einen Punkt verpasste.

Diese Unbeständigkeit zieht sich durch die finnischen Qualifikationsversuche, großen Hoffnungen folgte allzu oft nur Ernüchterung. Unter Roy Hodgson legte man in der Qualifikation zur UEFA EURO 2008 einen guten Start hin, ehe man sich mit jeweils zwei Niederlagen gegen Aserbaidschan und Serbien wieder alles zunichte machte. Die Huuhkajat hätten im letzten Spiel einen Sieg in Portugal benötigt, doch nach dem torlosen Unentschieden belegte man von den acht Teams in der Gruppe nur den vierten Rang.

Denkwürdige EURO-Spiele
06.06.2007: Finnland - Belgien 2:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2008
Finnland feierte einen tollen Sieg und bekam einen neuen Spitznamen, nachdem ein Uhu die erste Hälfte unterbrochen hatte.

14.12.1994: Finnland - San Marino 4:1, Qualifikation zur EURO '96
Ein seltenes Spiel im Winter führte dank eines Viererpacks des damals 27-jährigen Paatelainen zum Heimsieg für Finnland.

09.09.1987: Finnland - Tschechoslowakei 3:0, Qualifikation zur UEFA-Europameisterschaft 1988
Martti Kuusela wurde zum Ende seiner fünfjährigen Amtszeit von den Spielern durch das Stadion getragen.

Hätten Sie's gewusst?
Der Uhu Bubi, der 2007 im Olympiastadion Helsinki im Spiel gegen Belgien für eine Unterbrechung sorgte, wurde im Dezember des gleichen Jahres zum Bürger des Jahres in Helsinki gewählt.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 20.01.14 11.50MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=42/profile/index.html#finnland

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    17.11.2010, Finnland 8-0 San Marino, Helsinki
  • Höchste Niederlage:
    11.10.1978, Griechenland 8-1 Finnland, Athens
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 13
  • Meiste Einsätze: 38
    Jari Litmanen (FIN)
  • Torjäger: 10
    Mixu Paatelainen (FIN)
    Jari Litmanen (FIN)
    Mikael Forssell (FIN)