Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Rumänien

Rumänien
Dorinel Munteanu jubelt über sein Tor gegen England bei der UEFA EURO 2000 ©Getty Images

Rumänien

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Viertelfinale (2000)
Trainer: Victor Piţurcă
Beste Torschützen: insgesamt – Gheorghe Hagi, Adrian Mutu (35); aktuell – Adrian Mutu (35)
Meiste Einsätze: insgesamt – Dorinel Munteanu (134); aktuell – Răzvan Raţ (94)
Gründung des Verbandes: 1909
Spitzname: Tricolorii
Spielorte: Arena Națională, Bukarest

Rumänien ist eine von nur vier Nationen, die an den ersten drei FIFA-Weltmeisterschaften teilgenommen hat. Den größten Erfolg feierte man 1994 in den USA, als man mit einem unglaublichen Spielmacher Gheorghe Hagi ins Viertelfinale kam und dort erst im Elfmeterschießen gegen Schweden unterlag. Danach sollten sie an drei der kommenden vier UEFA-Europameisterschaften teilnehmen. Am besten lief es dort im Jahr 2000, als man England dank eines späten Strafstoßes mit 3:2 besiegte und so ins Viertelfinale einzog, wo man gegen Italien unterlag. Seit 1998 konnte man sich nicht mehr für die WM qualifizieren, für 2014 scheiterte man in den Play-offs an Griechenland.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt:
118 Spiele - 55 Siege, 34 Remis, 29 Niederlagen - 205:116 Tore
Endrunde:
13 Spiele - 1 Sieg, 4 Remis, 8 Niederlagen - 8:17 Tore
Qualifikation:
105 Spiele - 54 Siege, 30 Remis, 21 Niederlagen - 197:99 Tore

Oft war Rumänien das Losglück bei der EURO-Endrunde nicht gerade hold, daher gibt es in diesem Turnier nicht allzu große Erfolge, obwohl man 2000 aus einer Gruppe mit Deutschland, Portugal und England ins Viertelfinale einziehen konnte. 2008 hätte Victor Piţurcă das nachmachen können, nachdem man zuerst gegen die beiden WM-Finalisten von 2006, Frankreich und Italien (Adrian Mutu vergab hier sogar einen Strafstoß), eindrucksvolle Unentschieden feierte. Doch gegen die Niederlande gab es im letzten Gruppenspiel nicht den benötigten Sieg.

Aufgrund eines schwachen Starts scheiterte man an der Qualifikation zur UEFA EURO 2012; nach Unentschieden gegen Albanien und Belarus gab es ein 0:2 in Frankreich. Nach sechs Spielen wurde Răzvan Lucescu durch Piţurcă ersetzt, der zum dritten Mal Nationaltrainer wurde. Drei Unentschieden und ein Sieg aus den letzten vier Spielen brachten am Ende Rang drei und Hoffnung für die Zukunft.

Denkwürdige EURO-Spiele
14.10.2007: Rumänien - Niederlande 1:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2008
Dorin Goians Tor sorgte für den ersten Erfolg über die Niederlande und sicherte einen Platz in der Endrunde.

20.06.2000: Rumänien - England 3:2, Gruppenphase UEFA EURO 2000
Durch einen Elfmeter von Ionel Ganea in der 89. Minute zog Rumänien auf dramatische Art und Weise ins Viertelfinale ein.

05.06.1999: Rumänien - Ungarn 2:0, Qualifikation zur UEFA EURO 2000
Gheorghe Hagi feierte sein Comeback und führte Rumänien zum Sieg, der einen Platz bei der Endrunde bedeutete.

Hätten Sie's gewusst?
Rumänien konnte sich für drei der letzten fünf UEFA-Europameisterschaften qualifizieren.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 20.01.14 13.23MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=113/profile/index.html#rumanien

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    16.10.2002, Luxemburg 0-7 Rumänien, Luxembourg
    02.09.1998, Rumänien 7-0 Liechtenstein, Bucharest
    23.04.1967, Rumänien 7-0 Zypern, Bucharest
  • Höchste Niederlage:
    24.05.1967, Schweiz 7-1 Rumänien, Zurich
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 15
  • Meiste Einsätze: 40
    Răzvan Raţ (ROU)
  • Torjäger: 16
    Adrian Mutu (ROU)