Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ronaldo rettet im Hammerspiel Portugal

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Juni 2016, 19.52MEZ
Ungarn - Portugal 3:3
Dreimal lagen sie hinten, dreimal kam Portugal zurück und erreichte auch dank zweier Tore von Cristiano Ronaldo als Dritter das Achtelfinale.
von Chris Burke im Stade de Lyon

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Spielstatistiken

UngarnPortugal

Tore3
 
3
Ballbesitz (%)42
 
58
Versuche gesamt10
 
19
Versuche auf das Tor5
 
6
Versuche am Tor vorbei3
 
11
Abgeblockte Schüsse2
 
2
Aluminiumtreffer1
 
0
Ecken3
 
9
Abseits2
 
4
Gelbe Karten4
 
0
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls15
 
8
Erlittene Fouls8
 
15

Tabellen

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Letzte Aktualisierung: 17/11/2017 10:11 MEZ
SSI Err
Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Juni 2016, 19.52MEZ

Ronaldo rettet im Hammerspiel Portugal

Ungarn - Portugal 3:3
Dreimal lagen sie hinten, dreimal kam Portugal zurück und erreichte auch dank zweier Tore von Cristiano Ronaldo als Dritter das Achtelfinale.

  • Durch ein 3:3 gegen Ungarn qualifiziert sich auch Portugal für das Achtelfinale
  • Nach Treffern von Zoltán Gera und Balázs Dzsudzsák (2) liegt Portugal dreimal zurück
  • In seinem 99. Länderspiel sorgt Nani nach Vorlage von Cristiano Ronaldo für den ersten Ausgleich, ehe der Real-Superstar zweimal trifft
  • Ronaldo stellt mit  seinem 17. Spiel bei einer EURO-Endrunde einen neuen Rekord auf
  • Tabellensieger Ungarn trifft im Achtelfinale auf den Zweiten der  E, während Portugal gegen Kroatien spielt


Dieses Wahnsinnsspiel wird in die Geschichte der UEFA-Europameisterschaften eingehen, das Spiel mit den bislang meisten Toren ist es bei dieser UEFA EURO 2016 ohnehin.

Ungarn war schon vorher als einer der besten Dritten qualifiziert, hatte aber mehr im Sinn, Portugal musste um diese Qualifikation noch kämpfen - schließlich beendeten die Magyaren die Gruppe  D als Sieger und Portugal als eines der besten vier drittplatzierten Teams. Am Ende war es Cristiano Ronaldo, der bislang bei dieser EURO so glücklos agiert hatte, der seine Mannschaft mit zwei Treffern in die nächste Runde rettete.

In diesem offenen Schlagabtausch schoss Zoltán Gera den Außenseiter mit einem Halbvolley aus 18 Metern nach einer Ecke nach 17 Minuten in Front. Mit diesem Ergebnis wäre Portugal ausgeschieden gewesen. Aber die Männer von der iberischen Halbinsel kehrten zurück. Nach schöner Vorlage von Ronaldo war es kurz vor der Halbzeit Nani, der aus sieben Metern mit links verwandelte.

Doch Ungarn kamen voller Selbstvertrauen aus der Kabine zurück auf den Platz und brauchte keine zwei Minuten, um abermals in Front zu gehen. Balázs Dzsudzsák jagte einen Freistoß direkt auf den Kasten, der Ball wurde von André Gomes abgefälscht und landete unhaltbar für Rui Patrício im Gehäuse.

Doch schon drei Minuten später schlug erstmals Ronaldo bei dieser Endrunde zu - als erster Spieler bei vier verschiedenen Endrunden.  João Mário flankte in den Strafraum und der Superstar von Real Madrid verwandelte sensationell mit der Hacke - vielleicht jetzt schon der Treffer des Turniers. Es waren erst 50 Minuten gespielt - 2:2.

Sechs Minuten danach der nächste Schock für die Portugiesen. Wieder war es Dzsudzsá, der es per Freistoß probierte, der Ball landete in der Mauer, aber den Nachschuss verwandelte Dzsudzsá dank der Hilfe von Nani, der abfälschte.

Aber der Willen der Portugiesen war noch nicht gebrochen. Ecke für die Portugiesen, der Ball wurde von Ricardo Quaresma verlängert, und Ronaldo traf per Kopf. Der Schlusspunkt eines unfassbaren Dramas.

Spieler des Spiels: Cristiano Ronaldo
Hatte tatsächlich jemand geglaubt, dass Ronaldo die UEFA EURO 2016 verlassen würde, ohne ein einziges Tor geschossen zu haben? In den ersten beiden Spielen lief es nicht für den Portugiesen, aber dann ließ er gleich mit einem Doppelpack aufhorchen. Es waren zwei historische Treffer, die von großer Bedeutung sind, denn durch sie ist Portugal weiterhin im Turnier. Und Ronaldo ist in Frankreich angekommen.

Atemlose Unterhaltung

Die portugiesische Zeitung O Record sprach in seiner Schlagzeile heute Morgen von “Ketchup-Zeit”, das Blatt bezog sich dabei auf die Aussage von Ronaldo, der gesagt hatte, dass es richtig losgehen würde, wenn die Tore erstmal fallen. Eine prophetische Schlagzeile, denn diese beide Teams zeigten das bisher torreichste Spiel dieser UEFA EURO 2016. Im Mittelpunkt stand Ronaldo, der mit dafür gesorgt hatte, dass es ein sehr appetitliches Spiel war, bei dem es nicht nur Ketchup gab, sondern Gulasch und Francesinha - portugiesisches Sandwich.

Gera kann es noch
Gábor Király hatte bislang bei dieser UEFA EURO 2016 für die meisten Schlagzeilen gesorgt. Aber in Lyon musste der 40-jährige Schlussmann Zoltán Gera den Vortritt lassen. Der Veteran von Ferencváros sorgte für den ersten Treffer, und dies mit seinem 25. Tor für die Nationalmannschaft. Damit ist er nun mit seinen 37 Jahren und 61 Tagen hinter dem Österreicher Ivica Vastic der zweitälteste Torschütze bei einer UEFA-Europameisterschaft.

Portugal kann wieder stolz sein
Eine Niederlage in Lyon hätte nach der Gruppenphase das Aus für Portugal bedeutet – so früh waren sie noch nie in der Geschichte dieses Turniers ausgeschieden. Auch diesmal nicht. Die Selecção das Quinas war mit einer Rekordbilanz in Frankreich angereist. In den sechs letzten Ausgaben standen sie einmal im Finale, dreimal in der Vorschlussrunde und zweimal im Viertelfinale. Und nun sind sie abermals in der K.-o.-Runde. Trainer Fernando Santos wird jetzt sicherlich den ersten Sieg anstreben, der nach drei Unentschieden in der Gruppenphase gerade rechtzeitig käme.

 

Letzte Aktualisierung: 14.07.16 19.13MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2016/matches/round=2000448/match=2017964/postmatch/report/index.html#ronaldo+rettet+hammerspiel+portugal

Aufstellungen

Ungarn

Ungarn

Portugal

Portugal

1
KirályGábor Király (TW)
1
Rui PatrícioRui Patrício (TW)
2
LangÁdám Lang
3
PepePepe
3
KorhutMihály Korhut
6
Ricardo CarvalhoRicardo Carvalho
6
ElekÁkos Elek
7
RonaldoCristiano Ronaldo (K)
Goal50
Goal62
7
DzsudzsákBalázs Dzsudzsák (K)
Goal47
Goal55
Yellow Card56
8
João MoutinhoJoão Moutinho
Substitution46
9
SzalaiÁdám Szalai
Substitution71
10
João MárioJoão Mário
10
GeraZoltán Gera
Goal19
Yellow Card34
Substitution46
11
VieirinhaVieirinha
14
LovrencsicsGergő Lovrencsics
Substitution83
14
William CarvalhoWilliam Carvalho
16
PintérÁdám Pintér
15
André GomesAndré Gomes
Substitution61
20
GuzmicsRichárd Guzmics
Yellow Card13
17
NaniNani
Goal42
Substitution81
23
JuhászRoland Juhász
Yellow Card28
19
EliseuEliseu

Ersatzspieler

12
DibuszDénes Dibusz (TW)
12
Anthony LopesAnthony Lopes (TW)
22
GulácsiPéter Gulácsi (TW)
22
EduardoEduardo (TW)
4
KádárTamás Kádár
2
Bruno AlvesBruno Alves
5
FiolaAttila Fiola
4
FonteJosé Fonte
8
A. NagyÁdám Nagy
5
Raphaël GuerreiroRaphaël Guerreiro
11
NémethKrisztián Németh
Substitution71
9
ÉderÉder
13
BödeDániel Böde
13
DaniloDanilo
Substitution81
15
Kleinheisler László Kleinheisler
16
Renato SanchesRenato Sanches
Substitution46
17
NikolićNemanja Nikolić
18
Rafa SilvaRafa Silva
18
StieberZoltán Stieber
Substitution83
20
QuaresmaRicardo Quaresma
Substitution61
19
PriskinTamás Priskin
21
CédricCédric
21
BeseBarnabás Bese
Substitution46
23
Adrien SilvaAdrien Silva

Trainer

Bernd Storck (GER) Fernando Santos (POR)

Schiedsrichter

Martin Atkinson (ENG)

Schiedsrichter-Assistenten

Michael Mullarkey (ENG), Stephen Child (ENG)

Vierter Offizieller

Aleksei Kulbakov (BLR)

Zusätzliche Assistenten

Michael Oliver (ENG), Craig Pawson (ENG)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung