Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Lukaku lässt Belgien hoffen

Veröffentlicht: Samstag, 18. Juni 2016, 15.51MEZ
Belgien - Republik Irland 3:0
Romelu Lukaku schießt die roten Teufel mit zwei Treffern beinahe im Alleingang zum Sieg und wahrt dadurch Belgiens Chancen auf das Achtelfinale.
von Nadine Münch

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Spielstatistiken

BelgienRepublik Irland

Tore3
 
0
Ballbesitz (%)54
 
46
Versuche gesamt18
 
11
Versuche auf das Tor7
 
2
Versuche am Tor vorbei8
 
5
Abgeblockte Schüsse3
 
4
Aluminiumtreffer0
 
0
Ecken5
 
4
Abseits3
 
1
Gelbe Karten1
 
1
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls8
 
10
Erlittene Fouls9
 
7

Tabellen

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Letzte Aktualisierung: 17/11/2017 10:11 MEZ
SSI Err
Veröffentlicht: Samstag, 18. Juni 2016, 15.51MEZ

Lukaku lässt Belgien hoffen

Belgien - Republik Irland 3:0
Romelu Lukaku schießt die roten Teufel mit zwei Treffern beinahe im Alleingang zum Sieg und wahrt dadurch Belgiens Chancen auf das Achtelfinale.

  • Lukaku bringt Belgien kurz nach Wiederanpfiff verdient in Führung
  • Witsel erhöht nach einer Stunde per Kopf auf 2:0
  • 20 Minuten vor Schluss macht Lukaku mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf
  • Letzter Spieltag in Gruppe E am Mittwoch, 22. Juni: Italien - Republik Irland, Schweden - Belgien
  • Alle Infos zu diesem Spiel gibt es auf UEFA.com

Beide Mannschaften mussten in dieser Partie eigentlich dringend drei Punkte holen, doch in der Anfangsphase spürte man wenig von einem Siegeswillen und das Spiel plätscherte zunächst im Mittelfeld vor sich hin, wobei die Belgier zumindest mehr Spielanteile hatten.

Etwas gefährlich wurde es in den ersten 20 Minuten nur bei Standardsituationen der Belgier. Spielmacher Kevin de Bruyne fand nach einer Ecke und einem Freistoß Innenverteidiger Toby Alderweireld im Strafraum, der die Hereingaben jedoch neben den Kasten der Iren setzte.

Nach 25 Minuten beförderte Yannick Carrasco die Kugel nach Flanke von De Bruyne erst an den Querbalken und im Nachschuss sogar ins Tor, doch der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben.

Kurz vor der Pause vergab erneut Alderweireld die große Möglichkeit zur Führung: Irlands Offensivmann Wes Hoolahan kratzte seinen Kopfball nach Eckball von De Bruyne von der Linie. Kurz darauf verfehlt auch Jan Vertonghen nach einer Freistoßhereingabe das Ziel nur knapp.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte wurden die Belgier für ihre Bemühungen schließlich belohnt. Kevin de Bruyne war auf dem rechten Flügel auf und davon, hatte dann das Auge für Romelu Lukaku, der in der Mitte aus 16 Metern souverän links unten verwandelte.

Die "Roten Teufel" ruhten sich im Anschluss nicht auf ihrer knappen Führung aus. Im Gegenteil, nach 60 Minuten erhöhte Axel Witsel nach einer schönen Flanke von der rechten Seite durch Thomas Meunier per Kopf auf 2:0.

Zwanzig Minuten vor Schluss machte Belgien den Deckel drauf, traf zum dritten Mal und kopierte dabei das Tor zum 2:0 - diesmal war es jedoch Eden Hazard, auf der rechten Seite die Linie entlangsprintete und dann in die Mitte zu Lukaku legte, der das Runde erneut eiskalt im Eckigen versenkte.

Spieler des Spiels: Axel Witsel
Witsel köpfte nicht nur das zweite Tor, sondern zeigte im Mittelfeld eine ganz starke Leistung. Er hielt dem Offensiv-Quartett den Rücken frei und sorgte damit dafür, dass dieses glänzen konnte. 

Belgien bewahrt die Nerven
Die roten Teufel standen nach der Niederlage gegen Italien heute erheblich unter Zugzwang und mussten unbedingt punkten, um sich die Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale zu wahren. Nach dem vergeblichen Anrennen in der ersten Hälfte wurden sie nach der Pause für ihre Bemühungen schließlich belohnt. Die drei Treffer sorgten nicht nur für drei Punkte, sondern auch für eine gehörige Portion Selbstvertrauen.

Letzte Aktualisierung: 14.07.16 19.56MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2016/matches/round=2000448/match=2017955/postmatch/report/index.html#lukaku+lasst+belgien+hoffen

Aufstellungen

Belgien

Belgien

Republik Irland

Republik Irland

1
CourtoisThibaut Courtois (TW)
23
RandolphDarren Randolph (TW)
2
AlderweireldToby Alderweireld
2
ColemanSeamus Coleman
3
VermaelenThomas Vermaelen
Yellow Card49
3
ClarkCiaran Clark
5
VertonghenJan Vertonghen
4
O'SheaJohn O'Shea (K)
6
WitselAxel Witsel
Goal61
6
WhelanGlenn Whelan
7
De BruyneKevin De Bruyne
8
McCarthyJames McCarthy
Substitution62
9
R. LukakuRomelu Lukaku
Goal48
Goal70
Substitution83
9
LongShane Long
Substitution79
10
E. HazardEden Hazard (K)
13
HendrickJeff Hendrick
Yellow Card42
11
CarrascoYannick Carrasco
Substitution64
17
WardStephen Ward
16
MeunierThomas Meunier
19
BradyRobbie Brady
19
DembéléMousa Dembélé
Substitution57
20
HoolahanWes Hoolahan
Substitution71

Ersatzspieler

12
MignoletSimon Mignolet (TW)
1
WestwoodKeiren Westwood (TW)
13
GilletJean-François Gillet (TW)
16
GivenShay Given (TW)
4
NainggolanRadja Nainggolan
Substitution57
5
KeoghRichard Keogh
8
FellainiMarouane Fellaini
7
McGeadyAiden McGeady
Substitution71
14
MertensDries Mertens
Substitution64
10
KeaneRobbie Keane
Substitution79
15
DenayerJason Denayer
11
McCleanJames McClean
Substitution62
17
OrigiDivock Origi
12
DuffyShane Duffy
18
KabaseleChristian Kabasele
14
WaltersJon Walters
20
BentekeChristian Benteke
Substitution83
15
ChristieCyrus Christie
21
J. LukakuJordan Lukaku
18
MeylerDavid Meyler
22
BatshuayiMichy Batshuayi
21
MurphyDaryl Murphy
23
CimanLaurent Ciman
22
QuinnStephen Quinn

Trainer

Marc Wilmots (BEL) Martin O'Neill (IRL)

Schiedsrichter

Cüneyt Çakır (TUR)

Schiedsrichter-Assistenten

Bahattin Duran (TUR), Tarik Ongun (TUR)

Vierter Offizieller

Benoît Bastien (FRA)

Zusätzliche Assistenten

Hüseyin Göçek (TUR), Barış Şimşek (TUR)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung