Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Härtetest für Tschechen gegen resolute Griechen

Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2012, 15.51MEZ
Keinen einzigen Treffer konnte die Tschechische Republik in den letzten drei Spielen gegen Griechenland erzielen, dies soll nun bei der Revanche für die Halbfinalniederlage bei der UEFA EURO 2004 besser werden.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Turnier-Statistiken

GriechenlandTschechische Rep.

Tore5
 
4
Versuche gesamt28
 
37
Schüsse aufs Tor14
 
20
Schüsse vorbei14
 
17
Abgeblockte Schüsse5
 
7
Pfostentreffer1
 
0
Ecken10
 
21
Abseits12
 
8
Gelbe Karten11
 
7
Rote Karten1
 
0
Begangene Fouls48
 
74
Erlittene Fouls64
 
54
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2012, 15.51MEZ

Härtetest für Tschechen gegen resolute Griechen

Keinen einzigen Treffer konnte die Tschechische Republik in den letzten drei Spielen gegen Griechenland erzielen, dies soll nun bei der Revanche für die Halbfinalniederlage bei der UEFA EURO 2004 besser werden.

In Wroclow nimmt die Tschechische Republik einen neuen Anlauf, die Abwehr von Griechenland nach drei erfolglosen Versuchen mal wieder zu überwinden.

Direkter Vergleich
• Zwischen beiden torlosen Freundschaftsspielen in Ioannina (17. April 2002) und Prag (18. August 2004) lag das bedeutendste Duell der beiden Teams, dem Halbfinale der UEFA EURO 2004.

• In den 90 Minuten in Porto fiel wieder kein Treffer, ehe Traianos Dellas den damaligen Außenseiter in der letzten Minute der ersten Halbzeit der Verlängerung in das Endspiel köpfte.

• Die Tschechoslowakei traf in Rom bei der UEFA-Europameisterschaft 1980 auf Griechenland. Antonín Panenka, Ladislav Vízek und Zdeněk Nehoda sorgten für einen 3:1-Sieg, die Griechen kamen durch Nikos Anastopoulos nur noch zum Ehrentreffer.

• Es war einer von fünf Siegen der Tschechoslowakei in ebenso vielen Duellen mit Griechenland, die bei all diesen Niederlagen elf Gegentreffer kassierten und selber nur zu zwei Toren kamen.

Ausgewählte bisherige Begegnungen
18. August 2004: Tschechische Republik - Griechenland 0:0 – Stadion Evžena Rošického, Prag, Freundschaftsspiel
Tschechische Republik:
Čech, Grygera, Bolf, Rozehnal, Jankulovski (52. Mareš), Poborský (43. Sionko), Rosický, Galásek (46. Vachoušek), Týce (73. Hübschman), Koller (46. Lokvenc), Heinz (46. Baroš)
Griechenland: Nikopolidis, Seitaridis, Katsouranis, Kapsis (46. Dabizas), Fysas, Zagorakis (46. Iorgiadis), Basinas (37. Tsiartas), Karagounis (46. Kafes), Giannakopulos, Vryzas (78. Venetidis), Charisteas

• Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war Griechenlands erstes Spiel als frischgebackener Europameister. Erst sechs Wochen zuvor hatten sie die Tschechen in Portugal bezwungen.

1. Juli 2004: Griechenland - Tschechische Republik 0:1 (105.+1 Dellas) – Estádio do Dragão, Porto, Halbfinale der UEFA EURO 2004
Griechenland:
Nikopolidis, Seitaridis, Dellas, Kapsis, Fyssas, Zagorakis, Basinas (72. Giannakopoulos), Katsouranis, Vryzas (91. Tsiartas), Karagounis, Charisteas
Tschechische Republik: Čech, Grygera, Ujfaluši, Bolf, Jankulovski, Galásek, Poborský, Rosický, Nedvěd (40. Šmicer), Baroš, Koller

• Das bisher einzige Pflichtspiel zwischen beiden Mannschaften wurde von Traianos Dellas entschieden. Der Grieche markierte in seinem 53. Länderspiel sein erstes Tor, zudem war es das letzte Silver Goal der Geschichte.

Formkurve
• Bei der UEFA EURO 2004 hatte Griechenland den ersten EM-Auftritt nach 1980. Seitdem aber haben sie keine Endrunde mehr verpasst.

• Die Tschechische Republik hat seit der Abtrennung von der Slowakei im Jahr 1993 jede EURO mitgemacht. Bei der EURO '96 kamen sie bis ins Endspiel, außerdem waren sie Halbfinalteilnehmer bei der UEFA EURO 2004.

Rund um die Teams
• Fanis Gekas stand vom Januar bis Juni 2010 zusammen mit Jaroslav Drobný bei Hertha BSC Berlin unter Vertrag, außerdem war er in der Saison 2008/09 Teamkollege von Michal Kadlec bei Bayer 04 Leverkusen.

• Vassilis Torossidis und David Lafata waren in der Saison 2005/06 Teamkollegen bei Xanthi FC.

• Drobný war zwischen 2001 und 2005 der Torwart von Panionios GSS und spielte damals zusammen mit Grigoris Makos (2003-05) und Giannis Maniatis (2003-05).

• Am 28. September 2011 führte Tomáš Rosický seinen Arsenal FC gegen Olympiacos FC als Kapitän auf das Feld und stand sich bei der Seitenwahl Torossidis gegenüber. Die Gunners setzten sich im Gruppenspiel der UEFA Champions League mit 2:1 durch.

• Am 17. Februar 2011 kassierte Kostas Chalkias in Diensten von PAOK FC ein Gegentor von Tomáš Necid, der PFC CSKA Moskva so im Hinspiel der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League einen 1:0-Erfolg schenkte. Dimitris Salpingidis war für PAOK im Einsatz.

• Am 28. Juli 2009 gewann der AC Sparta Praha im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League mit 3:1 gegen Panathinaikos FC. Salpingidis war dabei für die Griechen erfolgreich. Roman Hubník lief dabei ebenfalls für Sparta auf, in der Elf von Panathinaikos fanden sich Giorgos Karagounis sowie der eingewechselte Kostas Katsouranis wieder.

• Eine Woche später konnte Panathinaikos in Athen einen 3:0-Erfolg gegen Sparta feiern, zwei der Torschützen dabei waren Salpingidis und Katsouranis. Panathinaikos wurde von Kapitän Karagounis auf das Feld geführt, während Hubník von Beginn an für Sparta im Einsatz war.

• Karagounis erzielte für Panathinaikos am 19. Februar 2002 den Führungstreffer beim 2:0 gegen Sparta in der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League. Petr Čech stand bei den Gastgebern zwischen den Pfosten, Tomáš Hübschman wurde in der 86. Minute des Feldes verwiesen. Bei Panathinaikos kam Nikos Liberopoulos von Beginn an zum Einsatz, später wurde er für Leonidas Vokolos – mittlerweile Assistenztrainer von Griechenland – ausgewechselt.

• Als sich die Tschechische Republik in den Play-offs zur UEFA-U21-Europameisterschaft über Hin- und Rückspiel mit 5:0 durchsetzte, erzielte Tomáš Pekhart in beiden Partien ein Tor. Papadopoulos war für die Griechen im Hinspiel im Einsatz.

Letzte Aktualisierung: 10.06.12 14.54MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/news/newsid=1749851.html#tschechen+gegen+resolute+griechen

  • © 1998-2013 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.