Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Buffon: "Nicht die gleiche Mannschaft wie zuletzt"

Veröffentlicht: Montag, 2. Juli 2012, 1.12MEZ
Müdigkeit, Pech und Verletzungen - für Kapitän Gianluigi Buffon sowie die Verteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci gab es mehrere Gründe für die 0:4-Niederlage gegen Spanien.
Buffon: "Nicht die gleiche Mannschaft wie zuletzt"
Leonardo Bonucci und Gianluigi Buffon konnten ihre Enttäuschung nicht verbergen ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 2. Juli 2012, 1.12MEZ

Buffon: "Nicht die gleiche Mannschaft wie zuletzt"

Müdigkeit, Pech und Verletzungen - für Kapitän Gianluigi Buffon sowie die Verteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci gab es mehrere Gründe für die 0:4-Niederlage gegen Spanien.

Italiens Verteidigung konnte bei den Siegen gegen England und Deutschland überzeugen, doch gegen Spanien war sie chancenlos. Auf der Suche nach Gründen für die 0:4-Niederlage haben Torwart Gianluigi Buffon sowie die Verteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci neben der Müdigkeit auch Pech angeführt.

Gianluigi Buffon, Kapitän Italien
Es hat nicht gereicht, weil wir gegen eine starke Mannschaft gespielt haben, die den Sieg auch verdient hat. Manchmal muss man im Leben die Niederlage akzeptieren und dem besseren Gegner gratulieren. Sie haben eine Menge Spieler, die es gewöhnt sind, in besonderen Partien aufzulaufen - und auch so wichtigen Spielen wie dem Finale einer Europameisterschaft. Ich denke, wir haben den Preis dafür bereits am Anfang bezahlt, denn wir waren nicht die gleiche Mannschaft wie zuletzt. Wir können uns nicht beschweren. Spanien war die bessere Mannschaft und wir gratulieren ihnen.

Giorgio Chiellini, Verteidiger Italien
Wir sind enttäuscht, denn wir hatten auf einen Sieg gehofft und wollten das Turnier in einer anderen Art und Weise beenden. Wir waren sehr müde und die Verletzungen haben dies gezeigt. Einige von unseren Spielern konnten gar nicht richtig laufen. Aber wir müssen Spanien gratulieren, sie haben den Sieg verdient und waren heute einfach besser als wir.

Als Thiago Motta verletzt runter musste, hatten wir nur noch zehn Mann und Spanien konnte die Partie fast nach 60 Minuten entscheiden, weil sie so viel Ballbesitz hatten. In der letzten halben Stunde sind sie nochmals explodiert, vor allem, weil sie mehr Spieler auf dem Platz hatten. Jeder ist traurig über die Niederlage, aber das kann die Erinnerungen an ein Turnier, in dem wir gut gespielt haben, nicht auslöschen. Wir haben mit Millionen von Italienern geträumt, aber meiner Meinung nach muss dies der Anfang für unsere Zukunft sein.

Leonardo Bonucci, Verteidiger Italien
Es ist bitter, weil wir geglaubt haben, dass wir es packen könnten. Wenn wir es geschafft hätten, unser Markenzeichen auf den Platz zu bringen und mit vielen Pässen Chancen zu erarbeiten, dann würden wir sicherlich jetzt über ein anderes Ergebnis reden. Aber sie haben den Sieg verdient und ihnen gebührt großes Lob. Wieder einmal haben sie gezeigt, dass sie ein oder zwei Schritte vor allen anderen sind.

Wir hatten heute in jeglicher Hinsicht Pech: Von den Gegentoren bis hin zu den Verletzungen. Es war einfach ein schlimmer Abend. Wir nehmen die Erfahrung mit, die insgesamt positiv war, denn wir haben gezeigt, dass wir Fußball spielen wollen. Hier müssen wir weiter ansetzen.

Letzte Aktualisierung: 02.07.12 3.10MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuro/news/newsid=1838103.html#buffon+nicht+gleiche+mannschaft+zuletzt

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA und EURO 2016, das Logo und die Slogans der UEFA EURO 2016 sowie die Trophäe der UEFA EURO sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.