Die offizielle Website des europäischen Fußballs

England

Veröffentlicht: Montag, 19. Dezember 2011, 11.14MEZ
Nachdem man sich zuletzt nicht für die UEFA EURO 2008 qualifizieren konnte, wollen die Engländer im kommenden Sommer Wiedergutmachung betreiben. Diesmal haben sie sich als Gruppenerster locker qualifiziert.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...
Veröffentlicht: Montag, 19. Dezember 2011, 11.14MEZ

England

Nachdem man sich zuletzt nicht für die UEFA EURO 2008 qualifizieren konnte, wollen die Engländer im kommenden Sommer Wiedergutmachung betreiben. Diesmal haben sie sich als Gruppenerster locker qualifiziert.

Beste EURO-Platzierungen: Dritter 1968, Halbfinale 1996
Trainer: Roy Hodgson
Die meisten Tore: Insgesamt – Bobby Charlton (49); Aktuell – Michael Owen (40)
Die meisten Länderspiele: Insgesamt – Peter Shilton (125); Aktuell – David Beckham (115)
Gründung des Verbandes: 1863
Spitzname: Three Lions

Weitere Inhalte

England hat sich unter Fabio Capello, der vier Monate vor der Endrunde zurückgetreten ist und durch Roy Hodgson ersetzt wurde, wieder für eine EM-Endrunde qualifiziert, nachdem man unter Steve McClaren beim letzten Mal nicht dabei war. Damals belegten die Engländer hinter Kroatien und Russland nur Platz drei in ihrer Qualifikationsgruppe für die UEFA EURO 2008. Das Abschneiden beim ersten großen Turnier unter Capello lässt auch Möglichkeiten zur Verbesserung. England holte bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika nur einen Sieg, ehe es mit dem 1:4 beim Achtelfinal-Aus gegen Deutschland die bislang höchste WM-Niederlage der Verbandsgeschichte setzte. Für die kommende EM-Endrunde qualifizierte sich die Truppe von Capello allerdings leicht und locker. Als ungeschlagener Gruppensieger fährt sie nach Polen und in die Ukraine.

Qualifikation zur UEFA EURO 2012
Gruppe G: Sieger
Die meisten Tore: Darren Bent, Jermain Defoe, Wayne Rooney, Ashley Young (3)
Immer gespielt: Joe Hart, Ashley Cole (8)

England holte sich mit komfortablen sechs Punkten Vorsprung den Sieg in Gruppe G. Torwart Joe Hart, der in allen Spielen zum Einsatz kam, blieb in fünf Partien ohne Gegentor. Dafür trafen Englands Stürmer umso häufiger. Vier Spieler standen schließlich mit je drei Treffern an der Spitze der internen Torschützenliste.

England erreichte im letztem Qualifikationsspiel in Montenegro einen weiteren Meilenstein der Verbandsgeschichte. Die Partie in Podgorica, die 2:2 ausging und die Endrunden-Qualifikation Englands sicherstellte, ging als 900. Länderspiel der Three Lions in die Historie ein. Zuvor hatten sie 897 komplette Spiele und zwei abgebrochene Partien absolviert.

Das Spiel zwischen England und Wales im Millennium Stadium war das 100. Aufeinandertreffen dieser beiden Nationen. England verbuchte dabei den 65. Sieg gegen den Nachbarn und ließ im Rückspiel im September in Wembley den 66. folgen. Ashley Cole, der mittlerweile 93 Länderspiele auf dem Buckel hat, übertraf während der Qualifikation die Marke von Gary Neville von 85 Länderspielen als Feldspieler ohne Torerfolg.

"Unser Ziel war es, uns als Gruppensieger zu qualifizieren. Wir haben uns qualifiziert und werden bei der EURO dabei sein. Also sind wir glücklich", sagte Trainer Capello nach dem abschließenden Unentschieden gegen die zweitplatzierten Montenegriner.

EURO-Historie
Wegen des Ausscheidens in der Qualifikation für die UEFA EURO 2008 haben die Engländer seit 2004 nicht mehr an einer EM-Endrunde teilgenommen. Zwei Niederlagen gegen die Kroaten von Trainer Slaven Bilić und die Pleite in Moskau gegen Russland waren zuviel für die Mannschaft von Steve McClaren, die hinter den beiden Konkurrenten nur Dritter wurde.

Englands bisherige Bilanz bei UEFA-Europameisterschaften ist enttäuschend. 2008 verpassten die Three Lions bereits zum fünften Mal eine Endrunde. Nur zwei Mal (1968, 1996) erreichten sie bei bislang sieben Endrunden-Teilnahmen das Halbfinale.

Somit ist England 2012 der einzige EM-Teilnehmer unter den bisherigen europäischen Weltmeistern, der noch nie den Henri-Delaunay-Pokal für den Europameister gewinnen konnte. Italien (1968), Deutschland (1972, 1980, 1996), Frankreich (1984, 2000) und der amtierende Europameister Spanien holten bereits die Trophäe, während es die Engländer in diesem Wettbewerb noch nicht einmal in ein Endspiel geschafft haben.

Spiele in Gruppe D der UEFA EURO 2012
Montag, 11. Juni: Frankreich - England, 18 Uhr MEZ, Donezk
Freitag, 15. Juni: Schweden - England, 20.45 Uhr MEZ, Kyiw
Dienstag, 19. Juni: England - Ukraine, 20.45 Uhr MEZ, Donezk

EURO-Bilanz
Gesamt: 113 Spiele, 63 Siege, 31 Unentschieden, 19 Niederlagen, 221:83 Tore
Endrunden: 23 Spiele, 7 Siege, 7 Unentschieden, 9 Niederlagen, 31:28 Tore
Qualifikationen: 90 Spiele, 56 Siege, 24 Unentschieden, 10 Niederlagen, 190:55 Tore

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Bilanz

* Zuletzt aktualisiert am 4. Juni 2012

Letzte Aktualisierung: 06.12.13 4.42MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/news/newsid=1733584.html#england

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA und EURO 2016, das Logo und die Slogans der UEFA EURO 2016 sowie die Trophäe der UEFA EURO sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.