EURO 2020 wird in Rom eröffnet, London erhält mehr Spiele

Im Stadio Olimpico in Rom wird das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2020 ausgetragen. Im Wembley-Stadion finden drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale und das Halbfinale sowie das Endspiel statt.

Der Henri-Delaunay-Pokal im Stadio Olimpico in Rom
Der Henri-Delaunay-Pokal im Stadio Olimpico in Rom ©Getty Images

Im Stadio Olimpico in Rom wird das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2020 ausgetragen. Das hat das UEFA-Exekutivkomitee bei seinem Treffen in Nyon beschlossen. Es ist nur eine von mehreren Entscheidungen hinsichtlich der nächsten EM-Endrunde.

  • Das Eröffnungsspiel wird im Stadio Olimpico in Rom stattfinden.
  • Da das Eurostadium-Projekt die vom UEFA-Exekutivkomitee bei seiner Sitzung am 20. September 2017 festgelegten Bedingungen nicht erfüllt hat, werden die vier ursprünglich in Brüssel geplanten Begegnungen gemäß einer Abstimmung im Exekutivkomitee nun im Wembley-Stadion in London stattfinden (drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale). Dies bedeutet, dass in Wembley insgesamt sieben Spiele ausgerichtet werden, da London bereits als Austragungsort für die Halbfinalbegegnungen und das Endspiel vorgesehen war.
  • Die Paarungen der Austragungsstädte wurden mittels Zufallsprinzip aus den sechs verschiedenen Listen mit möglichen Städtepaaren, die basierend auf sportlichen und geografischen Kriterien erstellt worden waren, wie folgt bestimmt:

Gruppe A: Rom und Baku
Gruppe B: Sankt Petersburg und Kopenhagen
Gruppe C: Amsterdam und Bukarest
Gruppe D: London und Glasgow
Gruppe E: Bilbao und Dublin
Gruppe F: München und Budapest

  • Jeder qualifizierte Ausrichterverband wird in der Gruppenphase mindestens zwei Spiele zu Hause bestreiten.
  • Der komplette Spielplan einschließlich der K.-o.-Partien wird noch bekanntgegeben.
Oben