St. Petersburg erwartet die UEFA EURO 2020 mit Freude

"St. Petersburg ist eine beeindruckende Stadt. Ich bin mir sicher, dass sie eine tolle Gastgeberstadt sein wird", so UEFA-Präsident Aleksander Čeferin bei der Vorstellung des Logos der Stadt zur UEFA EURO 2020.

Der Pokal der UEFA EURO bei der Präsentation in St. Petersburg
Der Pokal der UEFA EURO bei der Präsentation in St. Petersburg ©Getty Images

Als eine der Geburtsstätten des russischen Fußballs ist St. Petersburg stolz, vier Spiele der UEFA EURO 2020 ausrichten zu dürfen. Am Donnerstag hat die Stadt ihr Logo für das Turnier präsentiert.

©UEFA.com

Am 105. Geburtstag der Russischen Fußballunion (RFS) nahm UEFA-Präsident Aleksander Čeferin zusammen mit Verbandsvertretern, St. Petersburgs Gouverneur Georgi Poltavchenko und lokalen Würdenträgern an der Präsentationszeremonie teil, die im Herzen der Metropole im Norden Russlands stattfand. 

Aleksander Čeferin erwartet das Turnier in drei Jahren mit großer Vorfreude. "2020 feiert die Europameisterschaft ihren 60. Geburtstag und es wird ein besonderes Turnier", so der UEFA-Präsident.

"Die Spiele finden in ganz Europa statt - vom Norden in den Süden und von West nach Ost. Es wird ein Fest der Freundschaft. St. Petersburg ist eine beeindruckende Stadt. Ich bin mir sicher, dass sie ein wunderbarer Ausrichter sein wird."

St. Petersburg ist die letzte der 13 Austragungsstädte der UEFA EURO 2020, die ihr Gastgeber-Logo vorgestellt hat. Im 67 800 Zuschauer fassenden Stadion der Stadt werden drei Gruppenspiele sowie ein Viertelfinale ausgetragen.

Die visuelle Identität der EURO für das Turnier im Jahr 2020 besteht aus den 13 Logos der Austragungsstädte, wobei jedes Logo eine berühmte Brücke eines jeden Austragungsorts beinhaltet. Diese Brücke zeigt, wie auch der Fußball als Brücke zwischen geographischen und sozialen Unterschieden dient und Länder sowie Fans vereinigt. 

Die symbolträchtige Schlossbrücke ist das Schlüsselelement des Logos von St. Petersburg und zieht Millionen Touristen jährlich an - besonders, wenn sie im Dunkeln aufleuchtet.

"St. Petersburg ist einer der Geburtstplätze des russischen Fußballs", so RFS-Präsident Vitaly Mutko. "Die ersten Amateur-Vereine wurden hier gegründet. Ich freue mich auf das Fußballfest im Jahr 2020."

Gouverneur Georgi Poltavchenko ergänzte: "St. Petersburg ist stolz, Fußballstadt genannt zu werden. Unsere Stadt lebt und atmet Fußball. Wir bauen unsere Infrastruktur weiter aus und hoffen, dass wir ein Ausrichter von höchster Qualität sein werden."

Die früheren sowjetischen Nationalspieler Vasiliy Danilov (links) und Nikita Simonyan mit der dem EURO-Pokal
Die früheren sowjetischen Nationalspieler Vasiliy Danilov (links) und Nikita Simonyan mit der dem EURO-Pokal©Getty Images
Georgi Poltavchenko, der Gouverneur von St. Petersburg, bei der Präsentation des Logos
Georgi Poltavchenko, der Gouverneur von St. Petersburg, bei der Präsentation des Logos©Getty Images
UEFA-Präsident Aleksander Čeferin tritt in St. Petersburg vor die Presse
UEFA-Präsident Aleksander Čeferin tritt in St. Petersburg vor die Presse©Getty Images
Alexander Dyukov, Vitaly Mutko, Aleksander Čeferin, Georgi Poltavchenko, Stanislav Cherchesov, Nikita Simonyan und Vasiliy Danilov
Alexander Dyukov, Vitaly Mutko, Aleksander Čeferin, Georgi Poltavchenko, Stanislav Cherchesov, Nikita Simonyan und Vasiliy Danilov©Getty Images