Budapest freut sich auf die EURO 2020

Ungarns Stolz auf seine herausragende Fußballgeschichte war mit den Händen greifbar, als die Hauptstadt Budapest ihr Logo für die UEFA EURO 2020 vorstellte.

Budapests Bürgermeister István Tarlós, UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und Ungarns Verbandspräsident Sándor Csányi
Budapests Bürgermeister István Tarlós, UEFA-Präsident Aleksander Čeferin und Ungarns Verbandspräsident Sándor Csányi ©MLSZ

Ungarns Stolz auf seine herausragende Fußballgeschichte war mit den Händen greifbar, als die Hauptstadt Budapest ihr Logo für die UEFA EURO 2020 vorstellte.

Mit dabei bei der Präsentation im ungarischen Innenministerium war auch UEFA-Präsident Aleksander Čeferin.

Budapest ist eine der 12 Städte in ganz Europa, die als Gastgeberstädte der EURO in vier Jahren ausgewählt wurden. Hier werden drei Gruppenspiele und eine Achtelfinal-Partie ausgetragen.

©UEFA.com

Ziel der UEFA EURO 2020 ist es, Brücken zwischen den Nationen und den Fans zu schlagen. Jede Gastgeberstadt hat ein eigenes Logo, auf dem die jeweils berühmteste Brücke der Stadt abgebildet ist. Im Logo von Budapest ist die Széchenyi-Kettenbrücke zu sehen, die die Donau überspannt.

"Es ist unsere Pflicht, alle Fans in Europa miteinander zu verbinden. Auch wenn wir alle sehr unterschiedlich seien mögen, teilen wir doch dieselben europäischen Werte", sagte Čeferin, dessen Großvater aus Ungarn stammt.

“Budapest wird eine fantastische Gastgeberstadt sein", fuhr der UEFA-Präsident fort und lobte die "enormen Anstrengungen", die der ungarische Fußballverband (MLSZ) unternommen hat, um den Fußball im Land zu fördern.

MLSZ-Präsident Sándor Csányi sagte: "Ich bin mir sicher, dass die UEFA EURO 2020 die jüngeren Generationen dazu inspirieren wird, der europäischen Fußballfamilie beizutreten. Nicht nur in Ungarn, sondern in ganz Europa."

Budapests Bürgermeister István Tarlós unterstrich die Sportbegeisterung seiner Stadt und seines Landes: "Die Hauptstadt heißt alle Fans und Besucher herzlich willkommen."

Sowohl Antal Dunai – Gewinner des olympischen Fußballturniers im Jahr 1968 – als auch der aktuelle 95-fache Nationalspieler Roland Juhász waren sich einig, dass "die UEFA EURO ein unvergessliches, einzigartiges Erlebnis für alle Spieler und Fans" werden wird.

Oben