Kopenhagen: Logo für EURO 2020 vorgestellt

In Kopenhagen wurde heute das Logo für die UEFA EURO 2020 vorgestellt. Die Dänen wollen in vier Jahren "alle von den Hauptstadtklubs bis zu den Amateurvereinen" einbinden.

©UEFA.com

Nach London, Rom, Baku, Bukarest, Glasgow und München hat nun auch Kopenhagen sein Logo als Gastgeberstadt der UEFA EURO 2020 vorgestellt. Der Dänische Fußballverband (DBU) schickt sich an, für die vier Spiele eine große Bandbreite an Personen, Organisationen und Klubs des Landes einzubinden.

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der EURO wird die Endrunde erstmals über den ganzen Kontinent verteilt ausgetragen. Jede Stadt bringt dabei ihre bekannteste Brücke in ihr Logo mit ein, so soll die europaweite Verbindung des Turniers symbolisiert werden. Die im Kopenhagener Logo verankerte Brücke ist die Cirkelbroen.

Der DBU will noch einen Schritt weitergehen und nicht nur zwischen Ländern, sondern auch zwischen Städten und Dörfern Brücken bilden.

"Nicht nur Kopenhagen ist Gastgeber, sondern das ganze Land. Wir wollen alle, von den Amateurklubs bis hin zu den Profi-Vereinen und alle bis in den letzten Winkel Dänemark mit ins Boot holen", sagte DBU-Präsident Jesper Møller.

Man will damit anknüpfen an jene Atmosphäre im Land, die während der EM 1992 für großes Fußballfieber sorgte. Damals schoss Kim Vilfort das entscheidende Tor im Finale gegen Deutschland und sorgte für einen Sensationstriumph der dänischen Nationalelf in Schweden.

"Es ist eine Sache, die Europameisterschaft zu gewinnen. Es ist eine andere Sache, nach diesem Sieg zurück nach Kopenhagen zu kommen und zu sehen, wie die Menschen zusammen feiern", sagte Vilfort bei der Präsentation. Auf eine solche Stimmung hofft man auch in vier Jahren, wenn das Parken Stadion Austragungsort von drei Gruppenspielen und einem Achtelfinale sein wird.

Auch UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis, der als gebürtiger Grieche weiß, wie es sich anfühlt, unerwartet Europameister zu werden, war in Kopenhagen anwesend.

"Das ist etwas, was man nie vergessen wird, egal was passiert. Nachdem ich heute hier in Kopenhagen war und festgestellt habe, was diese Veranstaltung Dänemark bedeutet, bin ich mir sicher, dass sie einen großartigen Job machen werden", sagte der Generalsekretär.

Die Cirkelbroen ist eine Fußgängerbrücke, die 2015 eröffnet wurde und es den Einwohnern leichter macht, am Ufer der dänischen Hauptstadt entlangzulaufen, zu joggen und zu radeln, erklärte UEFA-Exekutivkomitee-Mitglied Allan Hansen.

"Es gibt nicht viele weitere Städte, in denen es eine autofreie Brücke gibt, auf der die Menschen sich treffen, anhalten und sich unterhalten. Das ist typisch Dänisch für mich."

DBU-Präsident Jesper Møller und UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis
DBU-Präsident Jesper Møller und UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis©UEFA.com
Carl Christian Ebbesen, Theodore Theodoridis, Frank Jensen, Jesper Møller, Sophie Hæstorp, Akkab Hansen und Lars Lundov
Carl Christian Ebbesen, Theodore Theodoridis, Frank Jensen, Jesper Møller, Sophie Hæstorp, Akkab Hansen und Lars Lundov©UEFA.com
Gesangseinlage bei der Logo-Präsentation
Gesangseinlage bei der Logo-Präsentation©UEFA.com
Ein Ball im EURO-Design bei der Vorstellung in Kopenhagen
Ein Ball im EURO-Design bei der Vorstellung in Kopenhagen©UEFA.com