Löw bleibt bis 2020

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen bis 2018 laufenen Vertrag beim DFB vorzeitig bis zur UEFA EURO 2020 verlängert.

Joachim Löw erklärt seine Vertragsverlängerung
Joachim Löw erklärt seine Vertragsverlängerung ©Getty Images

"Wenn Kopf und Herz gemeinsam Ja sagen, gibt es nicht viel zu überlegen." Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Vertrag beim DFB wie erwartet vorzeitig bis 2020 verlängert. Dies gaben Löw und DFB-Präsident Reinhard Grindel heute auf einer Pressekonferenz in Frankfurt bekannt.

Löw, dessen ursprünglicher Kontrakt nach der WM 2018 ausgelaufen wäre, übernahm seinen Posten nach der WM 2006 von Jürgen Klinsmann und feierte 2014 mit dem Gewinn des WM-Titels seinen größten Triumph.

"Wir alle wollen bei der WM in Russland den Erfolg von Brasilien bestätigen", erklärte Löw. "Es bereitet mir große Freude, die Mannschaft und die Spieler zu entwickeln, sie an das höchste Level heranzuführen - das spornt mich genauso an, wie einen Titel zu holen. Aktuell zählt für uns einzig und allein, uns als Gruppenerster für die WM in Russland zu qualifizieren."

Mit der Verlängerung seines Vertrags bis zur UEFA EURO 2020 hat der 56-Jährige nun die Chance, auch den EURO-Titel zu holen, bei seinen bisherigen drei Anläufen scheiterte er mit dem DFB-Team 2008 im Finale an Spanien, 2012 und 2016 war jeweils im Halbfinale Endstation. Bisher gelang es nur Helmut Schön, mit der DFB-Auswahl sowohl den WM- als auch den EM-Titel einzufahren.