Liverpool will nichts mehr anbrennen lassen

Nach der höchsten Europapokal-Heimniederlage von Porto überhaupt liegt Liverpool vor dem Rückspiel an der Anfield Road fünf Tore vorne. Die Reds wollen zum ersten Mal seit 2009 wieder ins Viertelfinale.

Sadio Mané nach seinem ersten Tor in Porto
Sadio Mané nach seinem ersten Tor in Porto ©AFP/Getty Images

Liverpool FC steht vor dem Rückspiel im Achtelfinale gegen den FC Porto schon mit einem Bein im Viertelfinale der UEFA Champions League, das die Reds zum ersten Mal seit 2009 erreichen können.

Im Hinspiel gewannen die Engländer mit 5:0 - die höchste Heimniederlage von Porto im Europapokal. Sadio Mané erzielte einen Dreierpack, die anderen beiden Treffer markierten Mohamed Salah und Roberto Firmino. In Anfield spielt Porto jetzt eigentlich nur noch um die Ehre und einen ersten Sieg überhaupt gegen die Reds, nach einer Niederlage, die die höchste Tordifferenz nach einem Hinspiel in der UEFA Champions League darstellt. 

• Während die Portugiesen in ihren fünf Partien gegen den Klub von der Merseyside lediglich zwei Unentschieden und drei Niederlagen verzeichneten, stehen sie zum zweiten Mal in Folge im Achtelfinale. Ihre letzte Viertelfinal-Teilnahme datiert aus der Saison 2014/15. Liverpool war dagegen zuletzt 2008/09 in dieser Runde vertreten - damals schafften es die Reds auch ins Viertelfinale.

• Porto zog als Zweiter der Gruppe G in die K.-o.-Phase 2017/18 ein, während Liverpool die Gruppe E als Sieger und ohne Niederlage abschloss (3 Siege, 3 Unentschieden).

• Dies ist eines von nur zwei Duellen im Achtelfinale, in dem sich zwei frühere Europapokalsieger gegenüberstehen: Das andere lautet Chelsea FC gegen den FC Barcelona.

Frühere Begegnungen
• Vor dem Hinspiel gab es vier Begegnungen zwischen diesen beiden Teams, alle im 21. Jahrhundert. Die ersten beiden fanden im Viertelfinale des UEFA-Pokals 2000/01 statt, als Liverpool am Ende den Titel holte; Gérard Houlliers Mannschaft schaffte im Hinspiel in Portugal ein 0:0, ehe Danny Murphy und Michael Owen im Rückspiel an der Anfield Road für einen 2:0-Sieg sorgten.

• Die anderen Spiele gab es 2007/08 in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Dirk Kuyt rettete Liverpool am ersten Spieltag mit seinem Treffer in der 17. Minute ein 1:1-Unentschieden bei Jesualdo Ferreiras Porto, das in der achten Minute durch einen Elfmeter von Lucho González in Führung gegangen war. Die Gäste spielten über weite Strecken der zweiten Halbzeit in Unterzahl, nachdem Jermaine Pennant in der 58. Minute vom Platz gestellt worden war.

• An der Anfield Road gingen die Hausherren von Rafael Benítez in der 19. Minute durch Fernando Torres in Führung, Lisandro (33.) gelang der Ausgleich. Erneut Torres (78.), Steven Gerrard (84./Elfmeter) und Peter Crouch (87.) sorgten für den Heimsieg. Porto und Liverpool erreichten beide das Achtelfinale, die Portugiesen als Gruppensieger.

• Die Aufstellungen an der Anfield Road am 28. November 2007 lauteten:
Liverpool: Reina, Finnan, Hyypiä, Carragher, Arbeloa, Mascherano, Gerrard, Babel (85. Kuyt), Benayoun (71. Crouch), Voronin (63. Kewell), Torres
Porto:
 Nuno, Bosingwa, Stepanov, Bruno Alves, Čech, Assunção (81. Postiga), Lucho, Kaźmierczak (65. Meireles), Mariano González (77. Sektioui), Quaresma, Lisandro

Hintergrund

Liverpool
• Liverpool hatte neun Jahre nicht das Achtelfinale erreicht, beim letzten Mal gab es 2008/09 einen 5:0-Gesamtsieg gegen Real Madrid CF (1:0 auswärts, 4:0 zu Hause). Damit steht die Gesamtbilanz der Reds in dieser Runde bei 4 Siegen und 1 Niederlage; die einzige Pleite gab es 2005/06 als Titelverteidiger gegen ein portugiesisches Team, SL Benfica gewann zu Hause mit 1:0 und auswärts mit 2:0.

• Die Pleite gegen Benfica ist Liverpools einzige Heimniederlage gegen Gäste aus Portugal (6 Siege, 2 Unentschieden).

Liverpool feiert den Hinspielsieg
Liverpool feiert den Hinspielsieg©AFP/Getty Images

• Liverpools letztes Heimspiel gegen einen Gegner aus Portugal war ein torloses Remis gegen SC Braga im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League 2010/11. Nach dem 0:1 im Hinspiel schied Liverpool aus, die Bilanz in Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen portugiesische Klubs steht bei 5 Siegen und 2 Niederlagen.

• In der Gruppenphase dieser Saison holte Jürgen Klopps Team zuhause sieben Punkte, auf ein 2:2 gegen Sevilla FC folgte ein 3:0 gegen NK Maribor. Zum Abschluss gab es noch einen 7:0-Triumph gegen FC Spartak Moskva.

• Vor dem Punkteverlust gegen Sevilla hatte Liverpool sechs Europapokal-Spiele in Folge zuhause gewonnen. In den letzten 13 Heimspielen im Europapokal sind sie ungeschlagen (9S, 4U), seit einer 0:3-Niederlage gegen Real Madrid am 22. Oktober 2014.

• Liverpool gewann nach einem Auswärtssieg im Hinspiel alle 32 Duelle in UEFA-Wettbewerben - nur vier der Rückspiele wurden verloren, aber die Reds kamen immer mit dem besseren Gesamtergebnis weiter.

• Die Reds gewannen schon zweimal im Hinspiel auswärts mit 5:0, gegen FC Haka aus Finnland in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2001/02 (4:1 im Rückspiel) und gegen KR Reykjavik in der Vorrunde des Pokals der europäischen Meistervereine 1964/65 (6:1 im Rückspiel). Diese Partie war gleichzeitig das erste Europapokalspiel von Liverpool.

• Liverpools Bilanz in UEFA-Elfmeterschießen steht bei 3 Siegen und 1 Niederlage:
4:5 gegen Beşiktaş JK, Runde der letzten 32 der UEFA Europa League 2014/15
4:1 gegen Chelsea FC, Halbfinale der UEFA Champions League 2006/07
3:2 gegen AC Milan, Finale der UEFA Champions League 2004/05
4:2 gegen AS Roma, Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1983/84

Porto
• Portos Bilanz im Achtelfinale steht bei 3 Erfolgen und 3 Niederlagen, von den letzten vier Duellen konnten sie nur eines gewinnen. 2016/17 scheiterten sie in dieser Runde am späteren Finalisten Juventus (0:2 zu Hause, 0:1 auswärts).

• Portos Bilanz in Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen englische Klubs steht bei 3 Siegen und 7 Niederlagen. Zuletzt kassierte man vier Niederlagen in Folge, letztens in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League 2011/12 mit insgesamt 1:6 gegen Manchester City FC (1:2 zu Hause, 0:4 auswärts). Gegen englische Klubs gab es keinen Sieg in einem K.-o.-Duell, seit sich José Mourinhos Mannschaft im Achtelfinale der UEFA Champions League 2003/04 gegen Manchester United FC durchsetzte (2:1 zu Hause, 1:1 auswärts) und am Ende den Titel holte.

• Die Drachen verloren die letzten fünf Auswärtsspiele gegen Teams aus der Premier League, zuletzt 0:1 gegen Leicester City FC in der Gruppenphase der letzten Saison, und schossen in keinem der Spiele ein Tor, wobei es 13 Gegentore gab.

• Portos Auswärtsbilanz gegen englische Klubs steht bei 0S, 2U, 15N; Torverhältnis: 10:48.

• In der Gruppenphase der laufenden Saison sammelte Porto auswärts vier Punkte in Gruppe G. Es gab einen 3:0-Sieg bei AS Monaco FC am zweiten Spieltag, danach eine 2:3-Niederlage bei RB Leipzig und zum Abschluss ein 1:1 bei Gruppensieger Beşiktaş JK.

• Vor dem Sieg in Monaco am zweiten Spieltag hatte Porto drei UEFA-Champions-League-Spiele in Folge verloren; nun stehen aus den letzten neun Partien in diesem Wettbewerb drei Siege zu Buche.

• Der Sieg gegen Monaco ist der einzige Sieg von Porto in den letzten fünf Europapokal-Auswärtsspielen (2U, 2N).

• In der letzten Saison überstand Porto zum dritten Mal in den letzten sechs Spielzeiten die Gruppenphase. In diesem Jahr haben sie zum zweiten Mal in Folge das Achtelfinale erreicht, nachdem sie zwischen 2006/07 und 2009/10 immer in der K.-o.-Runde vertreten waren.

• Porto gewann nur eines von sieben Duellen in UEFA-Wettbewerben, nachdem das Hinspiel zu Hause verloren wurde - 2002/03 im Viertelfinale des UEFA-Pokals gegen Panathinaikos (0:1 zu Hause, 2:0 auswärts).

• Portos Bilanz in UEFA-Elfmeterschießen steht bei 1 Sieg und 2 Niederlagen:
1:4 gegen Schalke 04, Achtelfinale der UEFA Champions League 2007/08
8:7 gegen CD Once Caldas, Europa-Südamerika-Pokal 2004
3:5 gegen UC Sampdoria, Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger 1994/95

Verschiedenes
• Iker Casillas spielte für Real Madrid, als die Königlichen in dieser Phase der Saison 2008/09 an Liverpool scheiterten. In der Gruppenphase 2014/15 hatte er allerdings das bessere Ende für sich, als Real Madrid an der Anfield Road mit 3:0 und in Spanien mit 1:0 gegen die Reds gewann.

• Mohamed Salahs AS Roma schied 2016/17 in den Play-offs zur UEFA Champions League gegen Porto aus, durch ein Gesamtergebnis von 1:4 (1:1 auswärts, 0:3 zu Hause).

• Maxi Pereira spielte 2009/10 im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League für Benfica, als Liverpool zu Hause mit 2:1 bezwungen wurde. Bei Liverpools 4:1-Erfolg im Rückspiel saß er auf der Bank.

• Ricardo Pereira und Sérgio Oliveira feierten im Halbfinale der UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 mit Portugal einen 5:0-Sieg gegen Deutschland mit Emre Can; Ricardo erzielte das zweite Tor.

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Alberto Moreno und Iker Casillas (Spanien)
Alberto Moreno und Óliver Torres (Spanien U21)

• James Milner traf beim 2:2-Unentschieden gegen Portugal im Halbfinale der UEFA-U17-Europameisterschaft 2003 für England. Portugal setzte sich im Elfmeterschießen mit 3:2 durch und holte anschließend den Titel.

Oben