Pep gratuliert Basel

Der FC Basel holt überraschend einen 2:1-Auswärtssieg bei Manchester City. City-Coach Pep Guardiola wettert über die Leistung seiner Mannschaft in der zweiten Hälfte - gratuliert den Schweizern aber zum Sieg.

An error occurred while playing the video

message

Next video

Josep Guardiola, Trainer Manchester City

Wir sind glücklich, dass wir im Viertelfinale stehen. Das ist für uns schon etwas Neues.

In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr attackiert und den Ball nicht mehr abgespielt. Der zweite Durchgang war wirklich, wirklich schlecht.

Gratulation an Basel für die gute Leistung heute. Basel spielt gut, darum waren sie auch hier.

Es war wichtig, dass Gabriel Jesus 90 Minuten durchgespielt hat. Wenn man lange fehlt, muss man wieder den Rhythmus finden. Das Tor wird ihm Selbstvertrauen geben.

Phil Foden hat gut gespielt und war in der zweiten Halbzeit vielleicht der einzige, der aggressiv war.

Der Unterschied im Viertelfinale ist, dass wirklich alle Mannschaften extrem anspruchsvoll und schwer zu spielen sind. Wir werden versuchen, bereit dafür zu sein.

John Stones, Verteidiger Manchester City

Wir sind nicht zufrieden, wie wir heute gespielt haben. Wir wollten gewinnen und mit zwei Siegen ins Viertelfinale einziehen.

Das war heute nicht unsere Bestleistung. Sowohl individuell als auch als Mannschaft müssen wir noch viele Dinge angehen, wenn wir weiterhin vorwärts kommen wollen.

Raphael Wicky, Trainer FC Basel

Ich habe im Vorfeld nie von einer Qualifikation geredet. Wir dürfen stolz sein auf unsere Leistung heute. Wir hatten immer wieder Raum, waren aber oftmals etwas zu hektisch.

Ich hoffe, dieses Spiel gibt uns zusätzliches Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

Dies kann mir niemand mehr nehmen. Wenn ich mal Kinder habe, kann ich ihnen das dann erzählen.

Michael Lang, Verteidiger FC Basel

Große Klasse, was wir heute abgeliefert haben. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und vieles umgesetzt. Wir haben super gekämpft und solidarisch gespielt, sind sehr viel gelaufen. Wirklich großes Kompliment an die Mannschaft.

Den positiven Schwung dieses Siegs nehmen wir mit in die Liga. Wir wissen jetzt wieder, welche Leistung wir abrufen können. Wer hier gewinnen kann, kann auch in der Meisterschaft jedes Spiel gewinnen.

Bernhard Burgener, Präsident FC Basel

Das ist eine große Freude für uns. Der Verdienst gebührt Raphael, Marco und dem ganzen Team. Großartig.

Im Innersten haben wir ein Unentschieden erhofft und nun ist ein Sieg daraus geworden.

Der Sieg ist auch wichtig für den Koeffizienten. Rang zwölf liegt in Reichweite.

Oben