Liverpool demontiert Porto

Liverpool gewinnt deutlich mit 5:0 gegen Porto, das mit dem Offensivtrio der Reds zu keinem Zeitpunkt der Partie zurechtkam.

Liverpool gewinnt deutlich mit 5:0 das Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen Porto im Estádio do Dragão.

Der FC Porto, der ohne den verletzten Torjäger Aboubakar ins Spiel ging, kam gut in die Partie und hatte nach zehn Minuten durch Otávio die erste gefährliche Torchance. Danach nahm jedoch Liverpool das Heft in die Hand und ging dank eines Fehlers von José Sá durch Mané nach Vorarbeit von Wijnaldum in der 25. Minute in Führung.

Gerade wenn Liverpool sein schnelles Umschaltspiel aufzog, bekamen die Gastgeber Probleme in der Defensive - auch mit dem Pressing der Gäste kamen die Portugiesen nicht zurecht. Dem 2:0 ging ein Ballgewinn von Milner im Mittelfeld voraus. Sein Schuss traf zwar nur den Pfosten, doch Salah stand genau richtig, ließ seinen Gegenspielern keine Chance und traf zum 2:0 (29.).

Erst kurz vor der Pause kam Porto durch einen Linksschuss von Soares erstmals seit der Anfangsphase wieder gefährlich vors Tor. Ansonsten war Liverpool klar spielbestimmend und nutzte die wenigen Offensivbemühungen der Gastgeber immer wieder für schnelle Tempogegenstöße aus.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht – ganz im Gegenteil. Mané staubte kurz nach der Pause zum 3:0 ab, nachdem Firmino nach einem tollen Pass von Salah noch an José Sá gescheitert war. Danach ergab sich Porto seinem Schicksal. Firmino (70.) und Manés dritter Treffer (85.) setzten den Schlusspunkt.

Auch in der Höhe geht der Sieg in Ordnung, denn zehn gute Anfangsminuten reichen gegen diese offensivstarke Mannschaft aus England nicht aus.

Schlüsselspieler: Sadio Mané (Liverpool)

Engagiert und effektiv - Liverpool lieferte einen tollen Auftritt ab. Mané stach dabei heraus. Auch wenn er bei seinem ersten Treffer noch etwas Glück hatte, war sein drittes Tor im Zusammenspiel mit Ings umso schöner.

Statistiken

  • Sechs Schüsse von Liverpool kamen aufs Tor - fünf davon waren Treffer
  • Fair Play - keine Karten in der Partie
Oben