"Können gegen jedes Team gewinnen"

Der FC Bayern nimmt nach dem 3:1-Sieg gegen Paris ein gutes Gefühl mit in die Winterpause der UEFA Champions League. Jupp Heynckes hatte ein Sonderlob für seinen Doppelpacker.

Jupp Heynckes sah einen starken Auftritt seiner Mannschaft
Jupp Heynckes sah einen starken Auftritt seiner Mannschaft ©AFP/Getty Images

Zum zweiten Mal in Folge beendet der FC Bayern die Gruppenphase auf dem zweiten Platz, kann nach dem 3:1-Erfolg gegen Paris zum Abschluss aber ein positives Fazit ziehen. Darum war der Sieg so wichtig:

Ein Signal an die Konkurrenz

"Wichtig ist das Kräftemessen" hatte Jupp Heynckes vor dem Spiel gesagt. Der Bayern-Trainer hatte von seiner Mannschaft keine Wunderdinge erwartet, einen Sieg gegen die Franzosen wollte er aber unbedingt einfahren. "Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt. Der FC Bayern kann in der UEFA Champions League gegen jedes Team gewinnen."

©Getty Images

Taktik geht auf

In Sachen Cleverness war es heute eine massive Steigerung im Vergleich zum Hinspiel. Zugegeben, es waren auch einige Schwächephasen da und Paris' Julian Draxler gab nach dem Spiel sogar zu verstehen, dass seine Mannschaft auch ein Unentschieden hätte holen können. Trotzdem: Bayerns Taktik, auch mal dem Gegner längere Ballbesitzphasen zu lassen, zahlte sich heute aus, auch weil die Effizienz auf einem hohen Niveau war.

Tolisso macht nächsten Schritt

Corentin Tolisso ist nach seinen ersten Monaten in München weit davon entfernt, als Fehleinkauf abgestempelt zu werden. Aber der Auftritt heute war einer seiner besten im Bayern-Trikot. "Er hat immer wieder angedeutet, wie torgefährlich er ist", zeigte sich auch Heynckes über den Doppeltorschützen begeistert. "Er ist ein Teamplayer und kämpferisch stark."

Highlights der Partie
Highlights der Partie

Die French Connection

"Im Hinterkopf hat das sicher eine Rolle gespielt", sagte Heynckes über die guten Leistungen seiner drei Franzosen Tolisso, Kingsley Coman und Franck Ribéry. Letzterer durfte heute als Kapitän auflaufen und brannte darauf, sich nach längerer Verletzungspause mal wieder zu zeigen. Noch besser machten es seine Landsleute. Coman unterstrich seine aufsteigende Form der letzten Wochen und ist drauf und dran, sich in dieser Mannschaft festzuspielen.

Großer Rückhalt

Neben Tolisso war Sven Ulreich der vielleicht wichtigste Bayern-Spieler des Abends. Mehrfach zeichnete sich der Torhüter mit starken Paraden aus und raubte Neymar, Cavani und Co. den letzten Nerv. Ein wenig ärgerte er sich nur über die Unkonzentriertheit nach dem Seitenwechsel. "Wir waren kurz unaufmerksam und haben das Gegentor bekommen, danach war es schwer, ein 5:1 rauszuholen."

Oben