Dortmund gegen Tottenham unter Zugzwang

Borussia Dortmund wartet noch auf den ersten Sieg im laufenden Wettbewerb, gegen Tottenham muss es nun unbedingt klappen, wenn man noch eine Chance auf einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe H haben will.

Dortmund nach dem vierten Spieltag
Dortmund nach dem vierten Spieltag ©Getty Images

Borussia Dortmunds geringe Hoffnungen auf den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Champions League könnten am fünften Spieltag endgültig platzen, während Gegner Tottenham Hotspur FC den Sieg in der Gruppe H vorzeitig perfekt machen könnte.

• Der BVB hat aus den ersten vier Partien lediglich zwei Zähler geholt und ist punktgleich mit APOEL FC. Tottenham hat dagegen bereits zehn Punkte auf dem Konto - drei davon wurden am ersten Spieltag mit einem 3:1-Sieg gegen Dortmund eingefahren. Am vergangenen Spieltag sicherten sich die Spurs mit einem beeindruckenden Sieg gegen Real Madrid CF den Einzug ins Achtelfinale.

Dortmund muss gewinnen und zugleich darauf hoffen, dass Real Madrid bei APOEL keinen Dreier holt, um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben.

• Tottenham wäre der Gruppensieg bei einem Erfolg nicht mehr zu nehmen, oder wenn sie zumindest das gleiche Ergebnis holen wie Real Madrid, weil die Spurs den besseren direkten Vergleich haben.

Frühere Begegnungen
• Dortmund hatte das bessere Ende für sich, als sich die beiden Teams 2015/16 im Achtelfinale der UEFA Europa League gegenüberstanden. Der BVB gewann beide Partien und kam mit einem 5:1-Gesamtergebnis weiter. Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus (2) trafen beim 3:0-Hinspielsieg in Dortmund, ehe Aubameyang an der White Hart Lane zweimal erfolgreich war. Heung-Min Son gelang der Ehrentreffer für die Gastgeber.

• Die Aufstellungen im BVB Stadion Dortmund am 10. März 2016 lauteten:
Dortmund: Weidenfeller, Piszczek, Hummels, Schmelzer, Durm, Castro, Bender (58. Subotić), Weigl, Mkhitaryan, Reus (82. Kagawa), Aubameyang (82. Adrián Ramos)
Tottenham: Lloris, Trippier, Alderweireld, Wimmer, Davies, Carroll, Onomah, Mason, Chadli (58. Dembélé), Eriksen (65. Lamela), Son (76. Kane)

Hintergrund

Dortmund
• Der BVB wartet noch auf den ersten Sieg in der diesjährigen Gruppenphase; zu Hause gab es am zweiten Spieltag eine 1:3-Niederlage gegen Real Madrid und zuletzt ein 1:1-Unentschieden gegen APOEL.

• Von den letzten drei Heimspielen im Europapokal haben die Borussen keines gewonnen (1 Unentschieden, 2 Niederlagen). Von den letzten neun Europapokalspielen (zu Hause und auswärts) konnten sie lediglich eines gewinnen (3 Unentschieden, 5 Niederlagen). Vor dem Unentschieden bei APOEL am dritten Spieltag hatten sie vier Mal in Folge verloren.

• Dortmunds Heimbilanz gegen englische Klubs steht bei 6 Siegen, 4 Unentschieden und 1 Niederlage; die einzige Niederlage setzte es gegen Tottenhams Nordlondoner Nachbarn Arsenal FC, mit 0:1 in der Gruppenphase 2013/14.

• Dortmund, zum insgesamt 12. Mal sowie zum 6. Mal in den letzten sieben Jahren in der Gruppenphase dabei, schaffte es bei den letzten vier Teilnahmen an der UEFA Champions League immer in die K.-o.-Runde. 2016/17 gab es im Achtelfinale einen 4:1-Gesamtsieg gegen SL Benfica, ehe ein 3:6 nach Hin- und Rückspiel gegen AS Monaco FC folgte (2:3 zu Hause, 1:3 auswärts).

• Mit der Heimpleite gegen Monaco endete Dortmunds Serie von sieben Europapokal-Heimspielen ohne Niederlage (5 Siege, 2 Unentschieden).

• In der letztjährigen Gruppenphase sammelte Dortmund zu Hause sieben Punkte, gegen Sporting Clube de Portugal wurde mit 1:0 und gegen Legia Warszawa mit 8:4 gewonnen - in dieser Partie fielen die meisten Tore in einem Spiel der UEFA Champions League.

Tottenham
• Mauricio Pochettinos Mannschaft hat aus den ersten beiden Auswärtsspielen des laufenden Wettbewerbs vier Punkte geholt, durch einen 3:0-Sieg bei APOEL und ein 1:1-Unentschieden in Madrid am dritten Spieltag.

• Vor dem Sieg bei APOEL hatte Tottenham die letzten beiden Auswärtsspiele auf europäischer Ebene verloren. In der Gruppenphase 2016/17 sammelten die Spurs vier Punkte auf fremden Plätzen.

• Von den letzten 13 Auswärtsspielen im Europapokal haben die Spurs drei gewonnen (4 Unentschieden, 6 Niederlagen).

• Tottenhams Bilanz in Deutschland steht bei 3 Siegen, 2 Unentschieden und 6 Niederlagen; die Pleite 2016 in Dortmund ist ihre einzige Niederlage bei den letzten vier Gastspielen (1 Sieg, 2 Remis). Zuletzt gab es in der Gruppenphase der vergangenen Saison ein torloses Remis bei Bayer 04 Leverkusen.

• Die Spurs kassierten ihre höchste Europapokal-Niederlage in Deutschland - 1995 im UEFA Intertoto Cup mit 0:8 beim 1. FC Köln.

• Tottenham steht zum dritten Mal in der Gruppenphase, zum zweiten Mal in Folge - damit schaffte man es zum ersten Mal zwei Spielzeiten in Folge in die Königsklasse.

• Vor zwölf Monaten belegte Tottenham in der Gruppenphase Rang drei und spielte anschließend in der UEFA Europa League weiter, wo man in der Runde der letzten 32 mit insgesamt 2:3 an KAA Gent scheiterte.

Verschiedenes
• Davinson Sánchez spielte unter Dortmunds Trainer Peter Bosz in der Saison 2016/17 beim AFC Ajax.

• Ömer Toprak, Gonzalo Castro und Heung-Min Son waren zwischen 2013 und 2015 Teamkollegen bei Leverkusen.

• Haben in England gespielt:
Nuri Şahin (Liverpool FC, 2012/13)
Shinji Kagawa (Manchester United FC, 2012-14)
André Schürrle (Chelsea FC, 2013-15)

• Reus und Mario Götze trafen bei Dortmunds 4:1-Auswärtssieg gegen Ajax in der Gruppenphase 2012/13, bei den Niederländern spielten Toby Alderweireld und Christian Eriksen.

• Kagawa und Jan Vertonghen waren unter den Torschützen, als Tottenham im September 2012 in der Premier League einen 3:2-Auswärtssieg gegen Manchester United feierte.

• Harry Kane und Eric Dier trafen im März 2016 bei einem 3:2-Testspielsieg von England gegen Deutschland; Götze, Reus und Schürrle spielten für Deutschland.

• Eriksen erzielte im Juni 2017 das Tor für Dänemark, als es in einem Freundschaftsspiel ein 1:1-Unentschieden gegen Deutschland gab.

• Son erzielte in seinen fünf Spielen gegen Dortmund mit dem Hamburger SV und Leverkusen fünf Treffer.

• Zwei Spieler haben für beide Vereine gespielt: Mittelfeldspieler Steffen Freund wechselte 1998 vom BVB an die White Hart Lane; Verteidiger Lee Young-Pyo ging 2008 von den Spurs nach Dortmund.

Fakten zum Spiel

Dortmund
• Jeremy Toljan und Julian Weigl sind bei der nächsten Gelben Karte gesperrt.

• Von den letzten acht Pflichtspielen hat Dortmund nur eines gewonnen.*

• Der BVB hat zum ersten Mal seit November 2014 drei Bundesliga-Spiele hintereinander verloren.

• Zum ersten Mal seit 1991 hat der BVB 14 Tore in fünf Bundesliga-Spielen kassiert.

• Dortmund war bis zum 14. Oktober bei 41 Bundesliga-Heimspielen in Folge ungeschlagen geblieben. Seitdem gab es zwei Niederlagen, zuletzt am 4. November gegen den FC Bayern München.

• Ömer Toprak feierte gegen Bayern sein Comeback nach einer Oberschenkelverletzung.

• Mario Götze kehrte nach fast einem Jahr in die deutsche Nationalmannschaft zurück, als er beim 2:2-Unentschieden im Testspiel gegen Frankreich am 14. November in der 65. Minute eingewechselt wurde.

• Sokratis Papastathopoulos erzielte im Hinspiel der WM-Play-offs gegen Kroatien am 9. November das zwischenzeitliche 1:2 für Griechenland.

• Andriy Yarmolenko markierte beim 2:1-Sieg gegen die Slowakei am 10. November das Ausgleichstor für die Ukraine.

• Nuri Şahin hat seinen Rücktritt aus der türkischen Nationalmannschaft erklärt.

• Marco Reus, der wegen einer Knieverletzung seit fast sechs Monaten ausfällt, hat wieder mit leichtem Training begonnen. Sein Comeback ist für Anfang 2018 geplant.

• Łukasz Piszczek (Knie), Erik Durm (Hüfte) und Sebastian Rode (Schambein) sind die anderen Langzeitverletzten.*

• Aubameyang gehört zu den 30 nominierten Spielern für den Ballon d'Or. Der Sieger wird am 6. Dezember gekrönt.

Tottenham
• Tottenham feierte am fünften November den dritten Liga-Heimsieg in Folge, als Crystal Palace FC in Wembley mit 1:0 bezwungen wurde. Heung-Min Son erzielte das goldene Tor.

• Kane hat in seinen letzten 15 Spielen für Klub und Land 17 Tore geschossen.*

• Christian Eriksen gelang sein zweiter Dreierpack für Dänemark, als seine Mannschaft durch einen 5:1-Auswärtssieg gegen die Republik Irland im Play-off-Rückspiel das WM-Ticket löste. Für den AFC Ajax oder die Spurs ist ihm noch nie ein Dreierpack geglückt.*

• Eric Dier trug erstmals die Kapitänsbinde bei England und stand in den Testspielen gegen Deutschland und Brasilien jede Minute auf dem Platz.

• Kane gehört zu den 30 nominierten Spielern für den Ballon d'Or. Der Sieger wird am 6. Dezember gekrönt.

• Kane, Dele Alli und Harry Winks verpassten Englands Länderspiele gegen Deutschland und Brasilien wegen einer Knie-, Oberschenkel bzw. Knöchelverletzung.*

• Toby Alderweireld hat nicht mehr gespielt, seit er bei Tottenhams Sieg gegen Real Madrid am vierten Spieltag in der ersten Halbzeit wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste.*

• Hugo Lloris hat wegen einer Hüftverletzung seit dem vierten Spieltag nicht mehr gespielt.*

• Victor Wanyama (Knie) hat seit dem 20. August nicht mehr gespielt.

*Kann sich am Wochenende noch ändern