Die offizielle Website des europäischen Fußballs

City und Monaco begeistern mit Torfestival

Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2017, 23.10MEZ
Sergio Agüero präsentierte sich in alter Stärke und führte Manchester City zu einem 5:3-Erfolg über Monaco. Das Team von Josep Guardiola erzielte in den letzten 19 Minuten des Hinspiels drei Tore.
City und Monaco begeistern mit Torfestival
Sergio Agüero bejubelt einen seiner zwei Treffer gegen Monaco ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

Man. CityMonaco

Tore5
 
3
Ballbesitz (%)61
 
39
Versuche gesamt8
 
15
Versuche auf das Tor6
 
6
Versuche am Tor vorbei0
7
Abgeblockte Schüsse2
 
2
Aluminiumtreffer0
 
0
Ecken5
 
6
Abseits3
 
5
Gelbe Karten4
 
6
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls12
 
15
Erlittene Fouls13
 
8
Pässe590
 
275
Angekommene Pässe516
 
224

Tabellen

 
Veröffentlicht: Dienstag, 21. Februar 2017, 23.10MEZ

City und Monaco begeistern mit Torfestival

Sergio Agüero präsentierte sich in alter Stärke und führte Manchester City zu einem 5:3-Erfolg über Monaco. Das Team von Josep Guardiola erzielte in den letzten 19 Minuten des Hinspiels drei Tore.

Manchester City dreht einen 2:3-Rückstand gegen Monaco noch in einen 5:3-Heimsieg. Erst sah es so aus, als wäre es der Abend der Gäste aus Frankreich, als Stürmer Radamel Falcao zehn Minuten nach seinem verschossenen Elfmeter mit einem sensationellen Lupfer zum 3:2 für Monaco traf.

Aber die Gastgeber kamen nochmal zurück, angeführt durch Sergio Agüero. Der Stürmer glich nach einer Ecke per Direktabnahme zum 3:3 aus, John Stones drehte erneut nach einem Eckball die Partie für City, bevor Leroy Sané nach feinem Zuspiel von Agüero für den Endstand sorgte.

©AFP/Getty Images

Falcao jubelt in Manchester

Raheem Sterling hatte Manchester City in der ersten Hälfte zunächst in Führung gebracht, doch Falcao und der 18-jährige Youngster Kylian Mbappé drehten die Partie noch vor dem Pausenpfiff zugunsten der Gäste.

Schlüsselspieler: Sergio Agüero
Wenn Citys Winterneuzugang Gabriel Jesus nicht verletzt wäre, hätte Agüero heute wohl nicht einmal gespielt! Der Argentinier kassierte in der ersten Hälfte eine Gelbe Karte aufgrund einer Schwalbe, doch er drehte im zweiten Durchgang richtig auf. Bei seinem ersten Treffer (zum zwischenzeitlichen 2:2) profizierte er zwar von Danijel Subašić‘ Torwartfehler, sein zweites Tor per Volley war aber absolute Weltklasse. Am Ende bereitete er auch noch das Tor von Sané vor.

Abend der Argentinier
Es war der Abend von Citys Argentiniern. Caballero hielt einen Elfmeter, nachdem er zuvor bei einem Gegentor nicht gut ausgesehen hatte. Und Stürmer Agüero profitierte von Gabriel Jesus' verletzungsbedingtem Aus. Er zeigte einmal mehr, dass in großen Spielen auf ihn Verlass ist. Sechs Spiele hatte er gar nicht getroffen, gegen Monaco machte er gleich zwei Tore. Er war aber nicht nur vorne gefährlich, sondern half auch in der eigenen Hälfte aus.

©Getty Images

Caballero hält Falcaos Elfmeter

Der Tiger schlägt zurück
Falcao zeigte bei seinem zweiten Tor eine unglaubliche Nervenstärke. Nachdem er kurz zuvor noch per Elfmeter gescheitert war, hob „El Tigre“ den Ball extrem clever und gefühlvoll über den gegnerischen Torwart hinweg. Auch sein erstes Tor war grandios, als er per Flugkopfball traf. Mit seiner Leistung erinnerte der mittlerweile 31-Jährige viel eher an den gefährlichen Stürmer in den Trikots von Atlético und Porto als an den glücklosen Angreifer aus seinen Zeiten bei Manchester United und Chelsea.

Die Geburt eines Stars?
Die mutige Entscheidung, dem jungen Mbappé den ersten UEFA-Champions-League-Einsatz von Beginn an zu ermöglichen, entpuppte sich als goldrichtig. Von Beginn an war Monacos Mega-Talent der gefährlichste Angreifer der Gäste. Mit seinem Selbstbewusstsein und seiner Spielweise erinnert er stark an Thierry Henry. Mit seinem Treffer avancierte er zudem zum zweitjüngsten französischen Torschützen in diesem Wettbewerb hinter Karim Benzema.

©Getty Images

©Getty Images

©AFP/Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

©Getty Images

Letzte Aktualisierung: 22.02.17 11.34MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2017/matches/round=2000784/match=2019613/postmatch/report/index.html#city+monaco+begeistern+torfestival

Aufstellungen

man. city

Man. City

monaco

Monaco

13
CaballeroWilly Caballero (TW)
1
SubašićDanijel Subašić (TW)
3
SagnaBacary Sagna
2
FabinhoFabinho
Yellow Card81
7
SterlingRaheem Sterling
Goal26
Substitution89
9
FalcaoRadamel Falcao (K)
Goal32
Penalty50
Goal61
Yellow Card67
10
AgüeroSergio Agüero
Yellow Card35
Goal58
Goal71
Substitution87
10
Bernardo SilvaBernardo Silva
Yellow Card76
Substitution84
17
De BruyneKevin De Bruyne
14
BakayokoTiemoué Bakayoko
Yellow Card55
Substitution88
19
SanéLeroy Sané
Goal82
19
SidibéDjibril Sidibé
Yellow Card25
21
David SilvaDavid Silva (K)
23
B. MendyBenjamin Mendy
24
StonesJohn Stones
Goal77
24
RaggiAndrea Raggi
25
FernandinhoFernandinho
Yellow Card40
Substitution62
25
GlikKamil Glik
Yellow Card8
30
OtamendiNicolás Otamendi
Yellow Card49
27
LemarThomas Lemar
42
TouréYaya Touré
29
MbappéKylian Mbappé
Goal40
Substitution79

Ersatzspieler

1
BravoClaudio Bravo (TW)
16
De SanctisMorgan De Sanctis (TW)
5
ZabaletaPablo Zabaleta
Substitution62
Yellow Card73
7
DirarNabil Dirar
Substitution88
6
FernandoFernando
Substitution87
8
João MoutinhoJoão Moutinho
Substitution84
9
NolitoNolito
11
CarrilloGuido Carrillo
15
Jesús NavasJesús Navas
Substitution89
18
GermainValère Germain
Substitution79
18
DelphFabian Delph
34
DialloAbdou Diallo
72
IheanachoKelechi Iheanacho
38
TouréAlmamy Touré

Trainer

Josep Guardiola (ESP) Leonardo Jardim (POR)

Schiedsrichter

Antonio Mateu Lahoz (ESP)

Schiedsrichter-Assistenten

Pau Cebrián Devís (ESP), Javier Rodriguez (ESP)

Vierter Offizieller

Teodoro Sobrino (ESP)

Zusätzliche Assistenten

Jesús Gil Manzano (ESP), Carlos Gómez (ESP)

Legende:

  • ToreTore
  • EigentorEigentor
  • StrafstößeStrafstöße
  • Verschossene ElfmeterVerschossene Elfmeter
  • reds_cardRote Karten
  • yellow_cardsGelbe Karten
  • yellow_red_cardsGelb-Rote Karte
  • AuswechslungAuswechslung