Zugangsliste UEFA Champions League 2016/17

Real Madrid players pose
©AFP/Getty Images

Die UEFA Champions League 2016/17 endet mit dem Endspiel am 3. Juni 2017 im Nationalstadion von Wales in Cardiff.

In welchem Umfang ein Land in der UEFA Champions League vertreten ist, wird von der UEFA-Koeffizientenrangliste festgelegt, die über einen Zeitraum von fünf Jahren berechnet wird. Die Zugangsliste 2016/17 wird festgelegt durch die Platzierung zum Ende der Saison 2014/15.

UEFA Champions League 2016/17, Zugangsliste
Alle Informationen sind provisorisch und müssen von der UEFA noch abschließend bestätigt werden

1: Spanien
Gruppenphase: CH RU N3
Play-offs: N4

2: England
Gruppenphase: CH RU N3
Play-offs: N4

3: Deutschland
Gruppenphase: CH RU N3
Play-offs: N4

4: Italien
Gruppenphase: CH, RU
Play-offs: N3

5: Portugal
Gruppenphase: CH, RU
Play-offs: N3

6: Frankreich
Gruppenphase: CH, RU
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): N3

7: Russland
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

8: Ukraine
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

9: Niederlande
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

10: Belgien
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

11: Schweiz
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

12: Türkei
Gruppenphase: CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

13: Griechenland
Dritte Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

14: Tschechische Republik
Dritte Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

15: Rumänien
Dritte Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH
Dritte Qualifikationsrunde (Liga-Weg): RU

16: Österreich
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

17: Kroatien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

18: Zypern
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

19: Polen
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

20: Israel
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

21: Belarus
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

22: Dänemark
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

23: Schottland
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

24: Schweden
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

25: Bulgarien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

26: Norwegen
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

27: Serbien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

28: Slowenien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

29: Aserbaidschan
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

30: Slowakei
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

31: Ungarn
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

32: Kasachstan
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

33: Moldawien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

34: Georgien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

35: Finnland
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

36: Island
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

37: Bosnien und Herzegowina
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

38: Liechtenstein **

39: EJR Mazedonien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

40: Republik Irland
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

41: Montenegro
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

42: Albanien
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

43: Luxemburg
Zweite Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

44: Nordirland
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

45: Litauen
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

46: Lettland
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

47: Malta
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

48: Estland
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

49: Färöer Inseln
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

50: Wales
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

51: Armenien
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

52: Andorra
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

53: San Marino
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

54: Gibraltar
Erste Qualifikationsrunde (Meister-Weg): CH

Abkürzungen:
Q1: Erste Qualifikationsrunde
Q2: Zweite Qualifikationsrunde
Q3: Dritte Qualifikationsrunde
PO: Play-off-Runde
TH: Titelverteidiger
CH: Meister
RU: Vizemeister
N3: Drittplatzierter
N4: Viertplatzierter

*Der Sieger der UEFA Europa League beginnt in der Play-off-Runde der UEFA Champions League, insofern sich der Sieger der UEFA Champions League 2014/15 durch sein Abschneiden in der nationalen Liga nicht direkt für die Gruppenphase qualifiziert hat.

Tritt dieser Fall ein, entsteht eine Leerstelle in der Gruppenphase, welche dann vom Sieger der UEFA Europa League eingenommen wird.

Tritt dieser Fall nicht ein, beginnt der Sieger der UEFA Europa League im Ligaweg-Play-off (wenn der Sieger der UEFA Champions League aus einer der ersten 13 Verbände der UEFA-Rangliste entstammt; sollte der Sieger aus den Verbänden kommen, die auf den Plätzen 14 bis 54 stehen, würde er im Meisterweg beginnen). 

**Liechtenstein verfügt über kein Ligasystem und stellt deshalb keine(n) Teilnehmer der UEFA Champions League.