Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ronaldo trifft im Bernabéu auf alte Kollegen

Veröffentlicht: Mittwoch, 16. Januar 2013, 8.45MEZ
Mit Real Madrid und Manchester United stehen sich im Achtelfinale zwei absolute europäische Spitzenklubs gegenüber - Cristiano Ronaldo trifft dabei auf seine alten Kollegen aus dem Old Trafford.
Ronaldo trifft im Bernabéu auf alte Kollegen
Cristiano Ronaldo wurde mit United 2009 englischer Meister ©Getty Images

Turnier-Statistiken

Real MadridMan. United

Tore26
 
11
auf das Tor135
 
71
am Tor vorbei83
 
46
Ecken71
 
55
Abseits39
 
27
Begangene Fouls150
 
92
Gelbe Karten25
 
12
Rote Karten2
 
1

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 16. Januar 2013, 8.45MEZ

Ronaldo trifft im Bernabéu auf alte Kollegen

Mit Real Madrid und Manchester United stehen sich im Achtelfinale zwei absolute europäische Spitzenklubs gegenüber - Cristiano Ronaldo trifft dabei auf seine alten Kollegen aus dem Old Trafford.

Real Madrid CF und Manchester United FC stehen sich in einem mit Spannung erwarteten Achtelfinale gegenüber - für Cristiano Ronaldo, der für das Heimteam aufläuft, ist es ein Wiedersehen mit seinen alten Kollegen aus dem Old Trafford.

• Ronaldo traf seit seinem Wechsel noch nie auf United, was das Duell noch brisanter machen dürfte. Bislang standen sich die Teams vier Mal im Europapokal gegenüber - in drei Fällen holte der Sieger dieses Duells dann auch am Ende den Titel.

• José Mourinho trifft dabei auf einen alten Rivalen - Sir Alex Ferguson. Wenngleich United sich als Sieger der Gruppe H für das Achtelfinale qualifizierte, hat Madrid als Zweiter der Gruppe D acht der letzten neun Heimspiele in der UEFA Champions League gewonnen. United geriet in den letzten fünf Europapokalspielen dagegen immer in Rückstand. Von 20 Spielen in Spanien gewann ManU nur zwei.

Bisherige Begegnungen
• Madrid setzte sich in drei von bisher vier Duellen der beiden Teams durch - im Halbfinale 1956/57, sowie in den Viertelfinals 1999/2000 und 2002/03. United behielt im Halbfinale 1967/68 die Oberhand.

• Im jüngsten Duell triumphierte Madrid mit insgesamt 6:5. Die Mannschaft von Vicente del Bosque gewann das Hinspiel im Bernabéu mit 3:1 - Luís Figo und Raúl González (2) trafen für die Hausherren, während Ruud van Nistelrooy den Ehrentreffer markierte.

• Der Brasilianer Ronaldo erzielte im Old Trafford dann einen Dreierpack, wenngleich United durch zwei Tore des eingewechselten David Beckham zurückschlug und am Ende einen 4:3-Sieg feierte. Die weiteren Torschützen waren van Nistelrooy und Iván Helguera (Eigentor).

• Die beiden Teams spielten im letzten Spiel am 23. April 2003 mit folgender Aufstellung:
Man Utd: Barthez, O'Shea, Ferdinand, Brown, Silvestre (79. P. Neville), Verón (63. Beckham), Butt, Keane (82. Fortune), Giggs, van Nistelrooy, Solskjær
Madrid: Casillas, Salgado, Hierro, Helguera, Roberto Carlos, Zidane, McManaman (69. Portillo), Figo (88. Pavón), Makelele, Ronaldo (67. Solari), Guti

• Im Viertelfinale 1999/2000 setzte sich der spätere Sieger aus Madrid mit insgesamt 3:2 durch. Nach einem torlosen Remis im Hinspiel zu Hause ging man in Manchester durch ein Eigentor von Roy Keane und einen Doppelpack von Raúl mit 3:0 in Führung, ehe Beckham und Paul Scholes für die Engländer trafen. Ryan Giggs und Iker Casillas waren ebenfalls mit von der Partie.

• United gelang bei diesen Duellen schon öfter eine Aufholjagd - so auch im Halbfinale 1967/68. Nachdem George Best im Hinspiel im Old Trafford das einzige Tor erzielt hatte, lag man im Rückspiel zur Pause mit 1:3 im Rückstand. Dank der Tore von David Sadler und Bill Foulkes setzte man sich letztlich aber mit insgesamt 4:3-Toren durch und holte am Ende zum ersten Mal in der Geschichte den Titel.

• Im ersten Duell setzte sich Madrid mit insgesamt 5:3 durch und zog in das Finale 1956/57 ein. Zu Hause gewannen die Königlichen gegen die Mannschaft von Matt Busby mit 3:1, auswärts reichte nach einer 2:0-Führung am Ende ein 2:2-Unentschieden.

Hintergrund
• Madrid hat sich in der Gruppenphase der laufenden Saison bereits gegen Uniteds Stadtrivalen durchgesetzt. Am 1. Spieltag gewann Mourinho mit seinem Team mit 3:2 gegen Manchester City FC - Ronaldo erzielte in der 90. Minute den Siegtreffer - ehe man auswärts zu einem 1:1 kam.

• Die Heimbilanz des spanischen Meisters gegen Teams aus England liegt bei sechs Siegen, vier Remis und zwei Niederlagen. Zuletzt verlor man gegen einen englischen Besucher im Achtelfinale 2008/09 mit 0:1 gegen Liverpool FC.

• United musste in der UEFA Europa League in der letzten Saison nach zwei Niederlagen gegen Athletic Club die Segel streichen. Auch in der UEFA Champions League gab es in der letzten Begegnung mit einem Team aus Spanien eine Niederlage, als man im Finale 2011 in Wembley mit 1:3 gegen den FC Barcelona verlor.

• Uniteds Bilanz in Spanien liegt bei zwei Siegen, acht Unentschieden und zehn Niederlagen. Der letzte Sieg datiert aus der Gruppenphase der UEFA Champions League 2010/11, als man dank eines Treffers von Javier Hernández bei Valencia CF gewann.

• Madrid verlor im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1981 gegen Liverpool und im Finale des Pokals der Pokalsieger 1971 gegen Chelsea FC.

• United verlor das Finale der UEFA Champions League 2009 und 2011 gegen Barcelona, setzte sich gegen das gleiche Team aber 1991 im Finale des Pokals der Pokalsieger durch.

• Sir Alex gewann das Finale des Pokals der Pokalsieger 1983 mit Aberdeen FC mit 2:1 gegen Madrid - sein erster Europapokaltriumph.

Rund um die Teams
• Mourinho stand United bereits zwei Mal im Achtelfinale der UEFA Champions League gegenüber. In der Saison 2003/04 setzte er sich auf dem Weg zum Titel mit Porto durch. Die Mannschaft um Ricardo Carvalho gewann das Heimspiel mit 2:1, ehe man in Manchester dank des Ausgleichstreffers von Costinha in der 90. Minute - Scholes hatte für United getroffen - mit insgesamt 3:2 weiterkam.

• Mit dem FC Internazionale Milano verlor Mourinho im Achtelfinale 2008/09 gegen United. Nach einem torlosen Remis um Hinspiel unterlag Inter nach Treffern von Nemanja Vidić und Ronaldo mit 0:2 im Old Trafford.

• Dazwischen erzielte Mourinho als Trainer von Chelsea einige gute Ergebnisse gegen United, angefangen mit einem 1:0-Heimsieg gegen Sir Alex am 15. August 2004. Während seiner drei Jahre in London brachte es Mourinho auf fünf Siege, vier Remis und eine Niederlage gegen United. Das Finale des FA Community Shield im August 2007 wird als Unentschieden gewertet - dort stand es nach der regulären Spielzeit 1:1, ehe United im Elfmeterschießen triumphierte.

• Chelsea setzte sich mit Mourinho und Michael Essien im Finale des FA Cups 2007 in der Verlängerung mit 1:0 gegen United durch. Rio Ferdinand, Vidić, Darren Fletcher, Michael Carrick, Scholes, Giggs und Wayne Rooney standen alle für das Team aus Manchester auf dem Platz.

• Ronaldo spielte von 2003 bis 2009 sechs Jahre bei United. In 292 Spielen erzielte er dabei 118 Tore und gewann neben drei Meisterschaften und zwei League Cups auch die UEFA Champions League und den FA Cup.

• Ronaldo bestritt mit United zwei Finalspiele in der UEFA Champions League. In Moskau 2008 erzielte er beim 1:1 gegen Chelsea um Carvalho und Essien einen Treffer und setzte sich trotz seines verschossenen Elfmeters mit United im Elfmeterschießen durch. Zwölf Monate später verlor er mit United in Rom gegen Barcelona.

• Essien traf in der Gruppenphase 2004/05 mit Olympique Lyonnais auf United. Nach einem 2:2-Remis zu Hause folgte eine 1:2-Auswärtsniederlage.

• Xabi Alonso musste bei Liverpool bis zu seiner fünften und letzten Saison (2008/09) warten, ehe er gegen United gewann - sein einziger Sieg in sieben Duellen. Álvaro Arbeloa verlor in Diensten von Liverpool dagegen alle drei Spiele gegen United.

• Luka Modrić konnte in seiner Zeit bei Tottenham Hotspur FC von 2008 bis 2012 keines von acht Spielen gegen United gewinnen. In seiner ersten Saison verlor er das Finale des League Cups im Elfmeterschießen und brachte die Spurs im Old Trafford in der Liga mit 2:0 in Führung, um am Ende dann mit 2:5 zu verlieren.

• Kaká setzte sich mit Milan im Achtelfinale der UEFA Champions League 2004/05 gegen United durch und erzielte im Halbfinale zwei Jahre später drei Treffer, als Milan mit insgesamt 5:3 über United triumphierte.

• Als Spieler von Club Atlético de Madrid musste David de Gea in fünf Derbyniederlagen in Folge gegen die Königlichen elf Gegentore hinnehmen.

• Spanien um Casillas, Sergio Ramos und Alonso gewann das Finale der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 gegen die Niederlande und Robin van Persie. Ein Jahr später traf van Persie mit Arsenal FC im Achtelfinale der UEFA Champions League auf Barcelona und erzielte beim 2:1-Hinspielerfolg einen Treffer. Bei der 1:3-Niederlage im Rückspiel musste er dann mit der Roten Karte vom Platz.

• Wayne Rooney verlor das Achtelfinale der FIFA-WM 2010 mit England mit 1:4 gegen Deutschland um Sami Khedira und Mesut Özil. Zuvor gewannen Khedira und Özil mit Deutschland bereits das Finale der UEFA-U21-Europameisterschaft 2009 mit 4:0 gegen England - Özil erzielte dabei einen Treffer.

• Jonny Evans trotzte Portugal um Ronaldo und Pepe mit Nordirland im Rahmen der WM-Qualifikation 2014 im Oktober in Porto ein 1:1-Unentschieden ab.

• Rafael debütierte für die A-Nationalmannschaft Brasiliens in einem Testspiel im Mai 2012 gegen Dänemark und spielte dort neben Marcelo.

Letzte Aktualisierung: 09.02.13 14.57MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009591/prematch/background/index.html#ronaldo+trifft+alte+kollegen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.