Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Milan triumphiert gegen Barça

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. Februar 2013, 22.55MEZ
AC Milan - FC Barcelona 2:0
Die Hausherren siegten dank der Tore von Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari verdient gegen ein schwaches Barça.
von Paolo Menicucci
aus aus dem San Siro
Milan triumphiert gegen Barça
Kevin-Prince Boateng feiert seinen Führungstreffer für Milan ©Getty Images

Spielstatistiken

MilanBarcelona

Tore2
 
0
auf das Tor6
 
2
am Tor vorbei2
 
4
Ecken3
 
4
Abseits4
 
2
Begangene Fouls15
 
12
Gelbe Karten2
 
2
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)34
 
66

Tabellen

 
Veröffentlicht: Mittwoch, 20. Februar 2013, 22.55MEZ

Milan triumphiert gegen Barça

AC Milan - FC Barcelona 2:0
Die Hausherren siegten dank der Tore von Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari verdient gegen ein schwaches Barça.

Dank einer starken defensiven Leistung und zweier Tore von Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari feierte der AC Milan im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League einen 2:0-Sieg gegen den FC Barcelona.

Bereits in der letzten Saison standen sich die beiden Mannschaften vier Mal gegenüber und Milan-Trainer Massimiliano Allegri hatte das richtige Rezept gegen enttäuschende Gäste parat, die wettbewerbsübergreifend in dieser Saison erst zum zweiten Mal ohne Torerfolg blieben. Boateng brachte die Hausherren in der 57. Minute letztlich auf die Siegerstraße, Muntari machte neun Minuten vor dem Ende den Deckel drauf.

Bereits in der ersten Hälfte versuchte der Mittelfeldmann aus Ghana sein Glück, doch sein Schuss aus 25 Metern ging über den Kasten von Víctor Valdés. Auf der anderen Seite setzte sich Lionel Messi schön gegen Philippe Mexès durch, doch sein Schussversuch wurde von Muntari geblockt.

Milan blieb angesichts der Dominanz von Barcelona geduldig und war zur Stelle, wenn die Gäste gefährlich wurden. Auf der anderen Seite versuchten es die Hausherren immer wieder über Konter, doch nach einem Pass von Boateng hatte sich Stephan El Shaarawy den Ball zu weit vorgelegt und Carles Puyol konnte im letzten Moment klären.

Der folgende Eckball von El Shaarawy sorgte dann allerdings für noch mehr Gefahr, Boateng verpasste das Tor nur knapp. Barça hatte zwar nach wie vor mehr vom Spiel, fand gegen eine starke Verteidigung der Rossoneri allerdings kein Durchkommen.

Die Führung für die Mannschaft von Allegri kam danach umso überraschender. Riccardo Montolivo hielt nach einem Freistoß einfach mal aus 30 Metern drauf, mit Cristián Zapata stand glücklicherweise ein eigener Mann im Weg. Der Ball kam auf diese Weise zu Boateng, der Valdés mit einem schönen Linksschuss überwinden konnte und für seinen Klub das 400. Tor im Europapokal erzielte.

Milan stand hinten weiterhin sicher und so musste es Andrés Iniesta gar aus der Distanz versuchen – für Christian Abbiati jedoch kein Problem. Neun Minuten vor dem Ende dann die endgültige Niederlage für Barcelona. El Shaarawy lupfte den Ball im Sechzehner zu Muntari, der das Ding per Volley humorlos versenkte. Barcelona steht im Rückspiel am 12. März damit ordentlich unter Druck.

Letzte Aktualisierung: 22.02.13 0.01MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009590/postmatch/report/index.html#milan+schockt+barcelona

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.