Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Porto will stürmisches Málaga stoppen

Veröffentlicht: Montag, 7. Januar 2013, 9.45MEZ
Málaga CF ist in der UEFA Champions League immer noch ungeschlagen und darf dem Duell gegen den FC Porto optimistisch entgegenblicken, wenngleich Portugal kein gutes Pflaster ist.
Porto will stürmisches Málaga stoppen
Eliseu und Málaga hatten in der UEFA Champions League bislang allen Grund zur Freude ©Getty Images

Turnier-Statistiken

PortoMálaga

Tore11
 
16
auf das Tor63
 
58
am Tor vorbei44
 
38
Ecken41
 
40
Abseits22
 
22
Begangene Fouls128
 
136
Gelbe Karten15
 
24
Rote Karten1
 
0

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Montag, 7. Januar 2013, 9.45MEZ

Porto will stürmisches Málaga stoppen

Málaga CF ist in der UEFA Champions League immer noch ungeschlagen und darf dem Duell gegen den FC Porto optimistisch entgegenblicken, wenngleich Portugal kein gutes Pflaster ist.

Málaga CF schaffte es in seiner Debütsaison in der UEFA Champions League gleich auf Anhieb ins Achtelfinale, wo nun der FC Porto wartet.

• Málagas einzige Auswärtsniederlage im Europapokal setzte es in Portugal, wobei die Tatsache, dass Porto gegen spanische Teams genau so viele Heimspiele gewonnen wie verloren hat - nämlich sieben - wieder Mut machen dürfte.

Hintergrund
• Beide Teams stehen sich das erste Mal gegenüber, wobei Porto - zum zehnten Mal in der K.-o.-Phase - seine Heimbilanz gegen spanische Mannschaften verbessern sollte. Zuletzt gab es im Halbfinale der UEFA Europa League 2010/11 zwar einen 5:1-Sieg gegen Villarreal CF, doch das war seit 1999 erst der zweite Sieg in neun Heimspielen.

• Trotz der 2:3-Niederlage im Rückspiel zog Porto ins Finale ein, wo man dann den fünften großen europäischen Triumph feiern durfte. In der Runde der letzten 32 hatte es eine 0:1-Heimniederlage gegen Sevilla FC gegeben, doch dank eines 2:1-Auswärtssieges im Hinspiel kam man letztlich weiter.

• Portos Bilanz in 37 Spielen gegen spanische Teams liegt bei zwölf Siegen, fünf Remis und 20 Niederlagen (sieben Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen in Porto).

• Porto hatte es auch schon im Halbfinale der UEFA Champions League mit Teams aus Spanien zu tun. Im Camp Nou gab es in der Saison 1993/94 eine 0:3-Niederlage gegen den FC Barcelona, in der Saison 2003/04 schaltete man auf dem Weg zum Titel RC Deportivo La Coruña aus - einem torlosem Remis zu Hause folgte ein 1:0-Auswärtssieg.

• Der portugiesische Meister stand zuletzt 2009/10 im Achtelfinale, als es gegen Arsenal FC ging. Einem 2:1-Heimsieg - Silvestre Varela traf in der 11. Spielminute - folgte eine 0:5-Niederlage in London.

• In dieser Saison hat Porto alle drei Heimspiele gewonnen und hinter Paris Saint-Germain FC den zweiten Platz in Gruppe A belegt. Zum Auftakt gab es im Estádio do Dragão einen 1:0-Erfolg gegen den späteren Gruppensieger, ehe man den FC Dynamo Kyiv mit 3:2 sowie GNK Dinamo Zagreb mit 3:0 besiegen konnte.

• In der Fremde triumphierte Porto mit 2:0 in Zagreb, ehe man sich in Kiew mit einem torlosen Remis trennte. Abschließend verlor man mit 1:2 in Paris, womit man den PSG vorbeiziehen lassen musste.

• Der portugiesische Meister hat sieben der letzten zehn Heimspiele im Europapokal gewonnen, die einzige Niederlage gab es dabei im Hinspiel der Runde der letzten 32 der letztjährigen UEFA Europa League gegen Manchester City FC (1:2).

• Málaga sicherte sich beim Debüt in der UEFA Champions League gleich den Sieg in der Gruppe C, mit vier Punkten Vorsprung vor dem siebenmaligen Europapokalsieger AC Milan. Im laufenden Wettbewerb sind die Spanier noch ungeschlagen, in den Play-offs gab es gegen Panathinaikos FC einen Heimsieg sowie ein Remis in Athen. Anschließend gab es in den ersten drei Gruppenspielen drei Siege, ehe man in den letzten drei dann jeweils Unentschieden holte.

• Auswärts gewann die Mannschaft von Manuel Pellegrini mit 3:0 beim RSC Anderlecht, ehe man in Mailand (1:1) und beim FC Zenit St Petersburg (2:2) zwei Remis holte. Zu Hause gab es zwei Siege gegen Zenit (3:0) und Milan (1:0) sowie ein 2:2 am 6. Spieltag gegen Anderlecht. Damit sind die Spanier wie damals Villarreal CF mit Pellegrini beim Debüt in der Gruppenphase ohne Niederlage geblieben.

• Málaga musste in zwölf Auswärtsspielen im Europapokal nur eine Niederlage hinnehmen. Diese gab es bei der bislang einzigen internationalen Teilnahme in Portugal, als man im UEFA Intertoto Cup 2002 und im UEFA-Pokal 2002/03 antrat. Ansonsten gab es in acht Auswärtsspielen fünf Siege und zwei Remis, ehe man im Viertelfinale nach einem 1:0-Sieg bei Boavista FC (Gesamtergebnis: 1:1) mit 1:4 im Elfmeterschießen unterlegen war.

Rund um die Teams
• Weligton spielte zwischen 2003 und 2006 in Portugal, wo er für den FC Penafiel 90 Ligaspiele bestritt. In dieser Zeit traf er drei Mal auf Porto, wobei er alle Spiele verlor.

• Lucho González und Martín Demichelis waren in der Saison 2002/03 Teamkollegen bei CA River Plate.

• Eliseu und Rolando spielten zwischen 2004 und 2007 zusammen bei CF Os Belenenses.

• Oguchi Onyewu, der von Sporting Clube de Portugal ausgeliehen ist, wurde bei der 0:2-Niederlage gegen Porto in der letzten Saison vom Platz gestellt - ebenso wie Fernando.

• Manuel Iturra stand bei der 0:2-Heimniederlage gegen Porto am 14. März 2011 für UD Leiria auf dem Platz.

• Duda startete seine Karriere bei Vitória SC, bestritt aber bis zu seinem Wechsel 1999 zu Cádiz CF kein Pflichtspiel.

• Javier Saviola spielte von 2009 bis 2012 für SL Benfica und erzielte in 69 Ligaspielen 24 Tore - darunter zwei in neun Spielen gegen Porto. Vier Mal verließ er dabei das Feld als Sieger.

• Miguel Lopes, Rolando, João Moutinho und Silvestre Varela spielen wie Eliseu und Duda für Portugal.

• Helton, Alex Sandro, Danilo, Kléber und Júlio Baptista haben alle für die brasilianische Nationalmannschaft gespielt.

• Nicolás Otamendi, Lucho González, Martín Demichelis und Javier Saviola sind allesamt argentinische Nationalspieler.

Letzte Aktualisierung: 22.01.13 7.52MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009587/prematch/background/index.html#porto+will+malaga+stoppen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.