Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Pereira halbwegs zufrieden, Pellegrini gar nicht

Veröffentlicht: Dienstag, 19. Februar 2013, 23.51MEZ
Portos Trainer Vítor Pereira war zwar mit der Leistung seiner Mannschaft, nicht aber mit dem Ergebnis zufrieden. Sein Gegenüber Manuel Pellegrini von Málaga war weder über das Resultat noch über die Vorstellung seines Teams glücklich.
Pereira halbwegs zufrieden, Pellegrini gar nicht
Porto feiert João Moutinhos Siegtor ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

PortoMálaga

Tore1
 
0
auf das Tor10
 
1
am Tor vorbei7
 
0
Ecken11
 
2
Abseits5
 
1
Begangene Fouls13
 
16
Gelbe Karten0
1
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)61
 
39

Tabellen

 
Veröffentlicht: Dienstag, 19. Februar 2013, 23.51MEZ

Pereira halbwegs zufrieden, Pellegrini gar nicht

Portos Trainer Vítor Pereira war zwar mit der Leistung seiner Mannschaft, nicht aber mit dem Ergebnis zufrieden. Sein Gegenüber Manuel Pellegrini von Málaga war weder über das Resultat noch über die Vorstellung seines Teams glücklich.

Vítor Pereira, Trainer von Porto
Unser erstes Ziel war es, zu gewinnen, das zweite, kein Gegentor zu kassieren. Aber nach so einem guten Spiel von der ersten bis zur letzten Minute hätten wir ein zweites Tor verdient gehabt. Ich bin nicht komplett zufrieden, weil wir das 2:0 nicht gemacht haben; es wäre nur fair gewesen.

Ich bin nicht komplett zufrieden, weil wir das 2:0 nicht gemacht haben; es wäre nur fair gewesen
Vítor Pereira
Wir wollten offensiv auftreten, aber Porto hat es uns nicht gestattet. Wir haben uns praktisch keine Torchance herausgespielt
Manuel Pellegrini

Das war das Porto, das ich mir gewünscht habe: eine Mannschaft, die Druck macht, die das Spiel kontrollieren und Tore schießen möchte. Unser Gegner hat ein sehr hohes Niveau, aber heute haben sie ihr Spiel nicht durchziehen können, weil wir von der ersten Sekunde an sehr aggressiv gespielt haben. Wir haben es Málaga nie erlaubt, ins Spiel zu kommen. Wir haben die erste Hälfte dieses Duells gut hinter uns gebracht, jetzt müssen wir sehen, was wir in Malaga erreichen können. Wir müssen dort auf jeden Fall ein Tor erzielen.

Manuel Pellegrini, Trainer von Málaga
Wir haben in der Offensive nichts zuwege gebracht. Ich bin nicht sehr glücklich über dieses Spiel. Wir sind zu keinem Zeitpunkt ins Spiel gekommen. Doch trotz allen Ballbesitzes hatte Porto kaum nennenswerte Möglichkeiten. Trotzdem großes Lob für sie, weil sie uns nicht ins Spiel kommen ließen.

Wir wollten offensiv auftreten, aber Porto hat es uns nicht gestattet. Wir haben uns praktisch keine Torchance herausgespielt. Das ist aber nicht nur die Schuld unserer Stürmer; wenn die Mannschaft nicht funktioniert, ist jeder daran mit schuld. Das Ergebnis können wir im Rückspiel wettmachen. Im eigenen Stadion können wir es immer noch schaffen.  

Letzte Aktualisierung: 21.02.13 0.01MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009587/postmatch/quotes/index.html#pereira+halbwegs+zufrieden+pellegrini+nicht

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.