Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Galatasaray der Gradmesser für Schalke

Veröffentlicht: Donnerstag, 17. Januar 2013, 10.17MEZ
Der FC Schalke 04 ist diese Saison in der Königsklasse auswärts noch ungeschlagen, doch Garantien gibt es im Achtelfinale nicht mehr. Im Hinspiel bei Galatasaray AŞ steht Königsblau auf dem Prüfstand.
Galatasaray der Gradmesser für Schalke
Galatasarays Hamit Altıntop trifft auf seinen alten Verein ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

GalatasaraySchalke

Tore14
 
13
auf das Tor70
 
65
am Tor vorbei69
 
61
Ecken45
 
49
Abseits31
 
21
Begangene Fouls155
 
110
Gelbe Karten26
 
17
Rote Karten0
 
0
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. Januar 2013, 10.17MEZ

Galatasaray der Gradmesser für Schalke

Der FC Schalke 04 ist diese Saison in der Königsklasse auswärts noch ungeschlagen, doch Garantien gibt es im Achtelfinale nicht mehr. Im Hinspiel bei Galatasaray AŞ steht Königsblau auf dem Prüfstand.

Galatasaray AŞ hat im Endspurt der UEFA-Champions-League-Gruppenphase überzeugt und spielt jetzt gegen den FC Schalke 04 um den Einzug in das Viertelfinale. Das Hinspiel findet in Istanbul statt.

• Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Gruppe H rappelte sich das Team von Fatih Terim auf und belegte dank drei Siegen in den letzten drei Spielen den zweiten Platz. Für die Türken kommt es jetzt zum ersten Duell mit Schalke.

• Dabei feiert Jens Keller sein Trainerdebüt in der UEFA Champions League. Im Dezember hatte Keller, der im UEFA-Pokal/UEFA Europa League als Spieler und Trainer aktiv war, das Amt von Huub Stevens übernommen. Mit einem türkischen Gegner hatte es Keller noch nie zu tun.

• Schalke hat lediglich eines der letzten neun Europapokal-Auswärtsspiele verloren. Unter anderem siegten sie diese Saison bei Olympiacos FC und Arsenal FC, als Lohn sprang der Sieg in der Gruppe B heraus.

Hintergrund
• Galatasaray wartet seit 2001 auf einen Einzug in das Viertelfinale des Europapokals. Um zum fünften Mal überhaupt in die Runde der letzten Acht zu kommen, muss ihre Bilanz gegen deutsche Gegner aber um einiges besser werden.

• Für Galatasaray steht das zwölfte Heimspiel gegen ein Team aus der Bundesliga an und nur zwei der bisherigen Spiele konnten sie gewinnen. Bei den letzten fünf Heimspielen gegen deutsche Vereine gab es keinen Sieg. Die Heimbilanz gegen Bundesligisten liegt bei zwei Siegen, sieben Unentschieden und zwei Niederlagen.

• Beim letzten Duell mit einer deutschen Mannschaft schenkte Galatasaray im Rückspiel einen Zwei-Tore-Vorsprung gegen den Hamburger SV her und schied im Achtelfinale des UEFA-Pokals 2008/09 aus. Den letzten Heimsieg gab es beim 1:0 gegen Eintracht Frankfurt in der zweiten Runde des UEFA-Pokals 1992/93. Den letzten Auswärtssieg gab es 2008/09 in der Gruppenphase des UEFA-Pokals gegen Hertha BSC Berlin, wo damals Schalkes Raffael spielte. Milan Baroš erzielte das Tor des Tages per Elfmeter.

• Galatasaray spielte 1964/65 in der Vorrunde des Pokals der Pokalsieger gegen den 1. FC Magdeburg und ging nach drei 1:1-Unentschieden und einem Münzwurf als Sieger hervor.

• Hamit Altıntop, der auf seinen alten Verein trifft, stand für Schalke auf dem Platz, als die Königsblauen es erstmals in der UEFA Champions League mit einem türkischen Gegner zu tun bekamen. Nach einem 3:3 bei Fenerbahçe SK feierte S04 in der Gruppenphase 2005/06 einen 2:0-Heimsieg.

• Ansonsten fuhr Schalke nur 1996/97 zu einem Pflichtspiel in die Türkei. In der zweiten Runde des UEFA-Pokals 1996/97 gab es ein 3:3 bei Trabzonspor AŞ, doch Schalke gewann zu Hause mit 1:0 und holte später den Titel.

• Schalke hat in der jüngeren Vergangenheit zweimal das Viertelfinale erreicht: 2007/08 war Endstation und 2010/11 drang Königsblau bis ins Halbfinale vor.  Ansonsten gelang ihnen noch 1958/59 der Einzug in die Runde der letzten Acht.

Rund um die Teams
• Als türkischer Nationalspieler stand Galatasaray-Trainer Terim in fünf Spielen gegen Deutschland auf dem Platz. Davon verlor er vier, angefangen mit einem 0:5 vor eigenem Publikum im Freundschaftsspiel 1975. Den einzigen Teilerfolg gab es im April 1979 beim 0:0 in der Türkei bei der Qualifikation zur UEFA-Europameisterschaft. Zudem lief er bei der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 1978 gegen die DDR auf. Dabei verlor die Türkei zu Hause, holte auswärts aber einen Punkt.

• In seiner ersten Amtszeit als Galatasaray-Trainer verlor Terim in der Gruppenphase der UEFA Champions League 1997/98 beide Spiele gegen Borussia Dortmund. Allerdings lief es für sein Team 1999/2000 gegen Teams aus der Bundesliga besser. In der Königsklasse gab es zunächst ein 2:2 vor eigenem Publikum gegen Hertha BSC Berlin, auswärts feierte man einen 4:1-Erfolg und wurde dadurch Gruppendritter. Damit ging es im UEFA-Pokal weiter, wo Galatasaray in der vierten Runde einen 2:0-Triumph über Dortmund feierte und später den Titel holte.

• Als türkischer Nationaltrainer unterlag Terim im Halbfinale der UEFA EURO 2008 gegen Deutschland mit Christoph Metzelder. Hamit Altıntop, Hakan Balta, Sabri Sarıoğlu und Gökhan Zan waren bei der 2:3-Niederlage in Basel dabei.

• Hamit Altıntop wurde in Gelsenkirchen geboren und spielte zwischen 2003 und 2007 bei Schalke. Insgesamt schoss er in 113 Bundesligaspielen acht Tore und wechselte dann zum FC Bayern München.

• Hakan Balta, Engin Baytar, Ceyhun Gülselam und Furkan Özçal wurden ebenfalls in Deutschland geboren. Hakan Balta begann seine Profi-Karriere bei der zweiten Mannschaft von Hertha, einen ähnlichen Weg ging Engin Baytar bei DSC Arminia Bielefeld. Ceyhun spielte in seiner Jugend bei der SpVgg Unterhaching und war zwischen 2006 und 2008 auch bei der ersten Mannschaft.

• Didier Drogba erzielte im letztjährigen Finale der UEFA Champions League in München gegen den FC Bayern München den Ausgleich und schließlich das entscheidende Tor im Elfmeterschießen. Es war sein letzter Einsatz in diesem Wettbewerb. Drogba hat in acht Begegnungen gegen Teams aus der Bundesliga fünf Tore geschossen, darunter eines 2007/08 beim 2:0-Sieg von Chelsea gegen Schalke in der Gruppenphase. Auch beim 0:0 im Rückspiel in Gelsenkirchen stand er auf dem Platz.

• Wesley Sneijder stand im Team von Titelverteidiger FC Internazionale Milano, der 2010/11 im Viertelfinale an Schalke scheiterte. Daheim gab es eine 2:5-Niederlage, in Deutschland verlor Inter mit 1:2. Sneijder war aber dabei, als sich Inter im Finale 2010 gegen Bayern durchsetzte. Sneijder und Huntelaar, zur Halbzeit eingewechselt, standen auf dem Platz, als sie mit der niederländischen Nationalmannschaft in der Gruppenphase der UEFA EURO 2012 mit 1:2 gegen Deutschland verloren.

• Benedikt Höwedes wurde eingewechselt, als Deutschland in der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 im Ali Sami Yen Spor Kompleksi einen 3:1-Sieg feierte. Sabri, Hamit Altıntop, Hakan Balta, Umut Bulut, Selçuk İnan und Burak Yılmaz liefen alle für die Türkei auf, den Ehrentreffer erzielte Hakan Balta.

• Höwedes wurde ebenfalls eingewechselt, als Deutschland im Mai 2011 einen 2:1-Testspielerfolg gegen Uruguay und Fernando Muslera feierte.

• Christian Fuchs stand den türkischen Galatasaray-Spielern ebenfalls in der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 gegenüber. Mit Österreich verlor er 0:2 in Istanbul, zu Hause gab es ein torloses Remis.

• Ciprian Marica war beim 1:0-Triumph von Rumänien in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 dabei, als die Türkei im Oktober 2012 in Istanbul bezwungen wurde. Hamit Altıntop, Semih Kaya, Emre Çolak und Umut Bulut konnten die Niederlage nicht verhindern.

• Kyriakos Papadopoulos spielte während der Gruppenphase der UEFA EURO 2012 bei der 1:2-Niederlage gegen die Tschechische Republik (mit Milan Baroš) für Griechenland.

• Teemu Pukki erzielte beim 3:2-Sieg von Finnland letzten Mai in einem Freundschaftsspiel gegen die Türkei ein Tor. Burak Yılmaz markierte dabei beide Treffer für die Türken, bei denen außerdem Hamit Altıntop, Umut Bulut, Semih Kaya and Yekta Kurtuluş zum Einsatz kamen.

• Klaas-Jan Huntelaar erzielte in der 52. Minute den 1:0-Siegtreffer, als die Niederlande (auch mit Ibrahim Afellay) im November 2010 ein Freundschaftsspiel gegen die Türkei gewann. Hamit Altıntop, Umut Bulut, Selçuk İnan, Burak Yılmaz und Sabri standen bei den Türken von Beginn an auf dem Rasen, Engin Baytar und Yekta wurden eingewechselt.

• Tomáš Ujfaluši spielte zwischen 2000 und 2004 beim Hamburger SV und bestritt dabei 105 Spiele in der Bundesliga. Mit Club Atlético de Madrid spielte er in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2008/09 gegen Schalke. Das Hinspiel wurde mit 0:1 verloren, doch in Spanien siegte Atlético mit 4:0.

• Johan Elmander erzielte das dritte Tor für Schweden, als die Skandinavier im Rahmen der WM-Qualifikation in Berlin auf sensationelle Art und Weise aus einem 0:4 ein 4:4 gegen die DFB-Elf machten.

• Nordin Amrabat und Afellay waren zwischen 2008 und 2011 Teamkollegen bei der PSV Eindhoven. Afellay spielte auch bei der 0:2-Niederlage von PSV gegen Galatasaray in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2006/07.

• Jefferson Farfán stand damals ebenfalls in Reihen der PSV und war dabei, als man in der gleichen Saison einen 2:1-Sieg in Istanbul feierte. Farfán spielte mit der PSV insgesamt viermal gegen Galatasarays Erzrivalen Fenerbahçe SK. Beide Partien in Istanbul wurden verloren, doch beim 2:0-Heimerfolg in der Gruppenphase 2005/06 erzielte Farfán ein Tor.

• Tranquillo Barnetto verhalf Bayer 04 Leverkusen zu einem 5:1-Gesamtsieg gegen Galatasaray in der Runde der letzten 32 des UEFA-Pokals 2007/08. Außerdem spielte er für die Schweiz, als der Co-Gastgeber bei der UEFA EURO 2008 nach einer 1:2-Pleite gegen die Türkei ausschied.

• Joel Matip und Dany Nounkeu haben zusammen für Kamerun gespielt.

Letzte Aktualisierung: 15.02.13 18.59MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000348/match=2009584/prematch/background/index.html#galatasaray+empfangt+schalke

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.