Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ajax Dritter trotz Pleite bei Real

Veröffentlicht: Dienstag, 4. Dezember 2012, 23.11MEZ
Real Madrid CF - AFC Ajax 4:1
Für die Elf aus Amsterdam setzte es eine heftige Niederlage, dennoch darf man nach Weihnachten in der UEFA Europa League weiterspielen.
von Paul Bryan
aus dem Santiago Bernabéu
Ajax Dritter trotz Pleite bei Real
Cristiano Ronaldo legte mit seinem Tor den Grundstein zum Sieg ©Getty Images

Spielstatistiken

Real MadridAjax

Tore4
 
1
auf das Tor15
 
7
am Tor vorbei4
 
4
Ecken7
 
5
Abseits3
 
0
Begangene Fouls9
 
14
Gelbe Karten2
 
0
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)45
 
55

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 23:23 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 4. Dezember 2012, 23.11MEZ

Ajax Dritter trotz Pleite bei Real

Real Madrid CF - AFC Ajax 4:1
Für die Elf aus Amsterdam setzte es eine heftige Niederlage, dennoch darf man nach Weihnachten in der UEFA Europa League weiterspielen.

Real Madrid CF hat die Gruppe D mit einer beeindruckenden Vorstellung beendet. José Callejón erzielte auf dem Weg zum 4:1-Erfolg gegen AFC Ajax einen Doppelpack, die Gäste dürfen aber trotz der Niederlage in der UEFA Europa League weiterspielen.

Das Team von José Mourinho war schon vor der Partie weiter, hatte aber auch keine Chance, Borussia Dortmund den Gruppensieg noch streitig zu machen. Dennoch boten sie den Fans eine ganze Menge Unterhaltung und schon nach 13 Minuten wurde erstmals gejubelt. Cristiano Ronaldo brachte die Königlichen in Führung, anschließend legte Callejón nach. Der Stürmer markierte auch den vierten Treffer, zwischendurch gelang Kaká aber noch ein Traumtor. Ajax konnte in Person von Derk Boerrigter nur Ergebniskosmetik betreiben.

Fast exakt vor einem Jahr war Madrid mit dem Achtelfinalticket in der Tasche nach Amsterdam gereist und hatte dort einen 3:0-Erfolg gefeiert. Auch dieses Mal übernahmen sie gleich die Initiative und der glänzend aufgelegte Luka Modrić setzte Fábio Coentrão in Szene, der Pfosten aber verhinderte einen Torerfolg des Portugiesen.

Doch es ging munter weiter in Richtung des Ajax-Tores und nach einem langen Ball von Modrić war Karim Benzema frei durch. Der Franzose hob seinen Kopf und legte für den mitgelaufenen Ronaldo auf, der die Kugel aus 13 Metern in die Maschen jagte.

Die Königlichen setzten sofort nach und ließen Ajax nicht zur Entfaltung kommen. Gäste-Torwart Kenneth Vermeer musste erst gegen Benzema retten und zeigte auch bei einem Freistoß von Ronaldo eine Glanzparade.

In der 28. Minute war er aber erneut geschlagen. Wieder war Modrić der Initiator für die Mourinho-Elf und schickte Callejón auf die Reise. Der Spanier nahm den Ball stark mit und erzielte mithilfe des Innenpfostens das 2:0.

Die zweite Halbzeit war gerade vier Minuten alt, als Kaká von Ronaldo bedient wurde und mit einem Traumtor von außerhalb des Strafraums erfolgreich war. Aber auch Ajax spielte jetzt mit und durfte sich über ein Tor freuen: Antonio Adán, der für Iker Casillas das Real-Tor hüten durfte - legte dabei unglücklich für Boerrigter auf, der direkt zum 1:3 aus Sicht der Niederländer abschloss.

Für den Schlusspunkt waren dann wieder die Königlichen zuständig. Nach Flanke von Álvaro Morata stand Callejón goldrichtig und krönte seine gute Leistung mit dem zweiten Treffer.

Letzte Aktualisierung: 06.12.12 1.11MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009583/postmatch/report/index.html#ajax+trotz+pleite+dritter

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.