Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Olympiacos heiß auf Arsenal

Veröffentlicht: Montag, 3. Dezember 2012, 20.59MEZ
"Ein Spiel in der Champions League zu bestreiten, ist Anreiz genug", sagte Leonardo Jardim, Trainer von Olympiacos FC, der aber dennoch daheim gegen Arsenal FC gewinnen will.
von Paris Ayiomamitis
Olympiacos heiß auf Arsenal
Leonardo Jardim möchte sich mit Stil aus der Gruppe B verabschieden ©Getty Images

Turnier-Statistiken

OlympiacosArsenal

Tore9
 
13
auf das Tor35
 
43
am Tor vorbei27
 
21
Ecken24
 
30
Abseits12
 
23
Begangene Fouls79
 
123
Gelbe Karten13
 
26
Rote Karten0
 
0

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Montag, 3. Dezember 2012, 20.59MEZ

Olympiacos heiß auf Arsenal

"Ein Spiel in der Champions League zu bestreiten, ist Anreiz genug", sagte Leonardo Jardim, Trainer von Olympiacos FC, der aber dennoch daheim gegen Arsenal FC gewinnen will.

Beinahe ein Jahr, nachdem sich Olympiacos FC sich daheim mit 3:1 gegen Arsenal FC durchsetzte, hofft Leonardo Jardim darauf, dieses Kunststück beim erneuten Aufeinandertreffen beider Mannschaften am Dienstag wiederholen zu können. Während Olympiacos im Frühjahr auf jeden Fall in der UEFA Europa League spielen wird, hat Arsenal, das nur eines der letzten sechs Spiele in der Premier League gewinnen konnte, noch immer Platz eins im Visier.

• Arsenal ist zum 13. Mal in Folge in die K.-o.-Runde eingezogen, aber um Gruppensieger zu werden, muss ein Sieg in Griechenland gelingen, während der FC Schalke 04 gleichzeitig nicht bei Montpellier Hérault SC gewinnt.

• Olympiacos ist bereits für die Runde der letzten 32 der UEFA Europa League qualifiziert.

Olympiacos
Leonardo Jardim, Trainer
Unser erstes Ziel ist es, zu gewinnen, um in den Topf mit den stärksten Mannschaften der Europa League zu kommen. Die bloße Tatsache, dass wir ein Spiel in der Champions League bestreiten, ist Anreiz genug. Ich möchte unsere Mannschaft nicht mit dem Kader der letzten Saison vergleichen, weil die Spieler teilweise andere sind, aber wir würden gern das Ergebnis des letzten Jahres gegen Arsenal wiederholen. Ich bin glücklich, dass wir uns Tormöglichkeiten erarbeiten, und damit müssen wir weitermachen. Ich würde mir mehr Sorgen machen, wenn wir uns keine Chancen herausspielen würden.

Die Europa League hat eine Menge starker Mannschaften, darunter jene, die es nicht in die K.-o.-Phase der Champions League geschafft habe. Wir wollen die nächsten beiden Runden der Europa League überstehen und gegen die Mannschaften kämpfen, die Favoriten darauf sind, den Pokal zu holen.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Olympiacos - FC Platanias 2:1 (6. 11m Abdoun, 19. Torossidis; 37. Udoji)
Carroll; Torossidis, Manolas, Siovas, Holebas; Maniatis (75. Greco), Modesto, Ibagaza; Fuster (84. Vlachodimos), Mitroglou (65. Djebbour), Abdoun.

• Vassilis Torossidis' erstes Ligator seit über zwei Jahren verhalf Olympiacos zum achten Heimsieg in Folge. Sie haben nun zehn Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten PAOK FC, das nur zu einem Remis kam.

Rund um das Team
Charalambos Lykogiannis hat eine Verletzung am Sprunggelenk, während José Holebas gesperrt ist und Avraam Papadopoulos wegen einer Knieverletzung langfristig ausfällt. Paulo Machado ist wieder einsatzbereit, nachdem er am Wochenende wegen einer Erkältung fehlte.

Arsenal
Arsène Wenger, Trainer
Dieses Spiel kommt zu einer guten Zeit. Wir haben weniger Druck, weil wir bereits im Achtelfinale stehen, und wir wollen Gruppensieger werden. Es gibt uns auch die Möglichkeit, Spieler zu sehen, die bislang noch nicht so viel gespielt haben. Der einzige Druck, den ich momentan fühle, ist der, den ich immer fühle: das nächste Spiel zu gewinnen und dass die Mannschaft den Fußball spielt, den ich liebe. Der Rest beeinträchtigt mich überhaupt nicht.

Ich werde meinen Spielern sagen, dass sie nicht überrascht sein sollen von der Entschlossenheit von Olympiacos. Das ist ein geschichtsträchtiger Klub mit einer Menge Stolz. Das Spiel gegen uns ist ihre Gelegenheit, ihre Qualitäten zu zeigen. Sie hatten eine gute Kampagne, und ich glaube, dass sie gegen uns in London Pech hatten, und auch vor 14 Tagen gegen Schalke. Sie waren nahe dran an der Qualifikation.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Arsenal - Swansea City AFC 0:2 (88., 90.+1 Michu)
Szczęsny; Jenkinson, Mertesacker, Vermaelen, Gibbs; Arteta, Wilshere (80. Rosický); Walcott Cazorla, Podolski (67. Giroud); Gervinho (67. Oxlade-Chamberlain).

• Arsenals schlechtester Start in eine Saison seit 1994/95 geht nach den beiden späten Toren von Michu weiter. Die Gunners haben damit in den letzten acht Pflichtspielen nur zwei Punkte geholt. In der Premier League fielen sie auf Platz zehn zurück.

Rund um das Team
Tomáš Rosický, der wegen einer Sehnenverletzung in den ersten vier Monaten der Saison fehlte, ist wieder einsatzbereit – am Samstag spielte er bereits. Aber Wenger muss auf Laurent Koscielny verzichten, den eine Oberschenkelzerrung plagt. Bacary Sagnas ist fraglich, wegen eines Fußproblems fehlte er schon gegen Swansea.

Hintergrund
• Die beiden Mannschaften sind bereits zum dritten Mal in den letzten vier Jahren gemeinsam in einer Gruppe der UEFA Champions League. Jede der letzten fünf Begegnungen wurde jeweils vom Heimteam gewonnen.

Letzte Aktualisierung: 04.12.12 10.02MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009579/prematch/preview/index.html#olympiacos+heiß+arsenal

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.