Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Galatasarays tolle Moral belohnt

Veröffentlicht: Mittwoch, 5. Dezember 2012, 22.50MEZ
SC Braga - Galatasaray AŞ 1:2
Der eingewechselte Aydın Yılmaz erzielte in der 78. Minute den Treffer, der die Türken erstmals nach elf Jahren wieder ins Achtelfinale katapultierte.
von Paul Bryan
aus dem Estádio Municipal de Braga
Galatasarays tolle Moral belohnt
Felipe Melo (Galatasaray AŞ) ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

BragaGalatasaray

Tore1
 
2
auf das Tor8
 
8
am Tor vorbei8
 
2
Ecken7
 
5
Abseits3
 
6
Begangene Fouls18
 
12
Gelbe Karten3
 
3
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)53
 
47

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:44 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 5. Dezember 2012, 22.50MEZ

Galatasarays tolle Moral belohnt

SC Braga - Galatasaray AŞ 1:2
Der eingewechselte Aydın Yılmaz erzielte in der 78. Minute den Treffer, der die Türken erstmals nach elf Jahren wieder ins Achtelfinale katapultierte.

Galatasaray AŞ steht erstmals seit 2001/02 im Achtelfinale der UEFA Champions League, obwohl die Türken beim SC Braga zunächst in Rückstand gerieten.

Das Team von Trainer Fatih Terim wusste schon vor dem Anpfiff, dass man genau so viele Punkte holen musste wie der CFR 1907 Cluj bei Manchester United FC. Die Gäste begannen verhalten und gerieten durch einen Treffer von Mossoró in Rückstand. Nach der Pause wurde der türkische Meister stärker und konnte durch Burak Yılmaz ausgleichen, der sein sechstes Tor in dieser Saison erzielte. Zwölf Minuten vor dem Ende war es dann der eingewechselte Aydın Yılmaz, der die Fans mit seinem Tor in totale Euphorie versetzte.

Braga war schon vor diesem Spiel aus dem Europapokal ausgeschieden, Trainer José Peseiro hatte sein Team dennoch aufgefordert, "Klasse zu zeigen" und genau dies taten sie auch. Galatasarays Torhüter Fernando Muslera schlug einen schauderhaften Fehlpass und Alan bediente Mossoró, der das Leder aber aus bester Situation über die Querlatte beförderte.

Fatih Terim hatte versprochen, seine Spieler würden "Körper und Seele" auf dem Platz lassen, doch in den ersten 45 Minuten spielten eigentlich nur die Gastgeber. Braga hatte eine weitere gute Chance, als Albert Riera einen Pass von Mossoró genau in den Lauf von Paulo Vinícius köpfte, doch Dany Nounkeu fälschte dessen Torschuss ab.

Bei den Gästen kamen zur Pause Aydin und Nordin Amrabat und dies sollte sich sofort auszahlen. 13 Minuten nach dem Wiederanpfiff stand es plötzlich 1:1. Amrabat flankte von links und Burak köpfte sein sechstes Tor in dieser Saison, es war zugleich auch der sechste Treffer von Galatasaray in der Gruppenphase.

Braga antwortete mit wütenden Angriffen und hatte durch Ismaily gleich zwei exzellente Chancen innerhalb von wenigen Sekunden. Da inzwischen die Führung von Cluj in Manchester bekannt geworden war, brauchten die Gäste einen Sieg und in der 78. Minute durften die Türken jubeln.

Burak hatte bislang alle Tore von Galatasaray in Gruppe H erzielt, doch der wichtigste Treffer gelang einem anderen Spieler. Elderson köpfte eine Ecke von Riera zu Melo, dessen Schuss Quim parierte, doch Aydın stocherte den Ball ins Netz. Kurz darauf traf Burak die Latte, doch das störte Galatasaray nicht mehr.

Letzte Aktualisierung: 07.12.12 1.02MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009575/postmatch/report/index.html#galatasarays+tolle+moral+belohnt

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.