Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Juventus wandelt auf Shakhtars Spuren

Veröffentlicht: Dienstag, 27. November 2012, 9.45MEZ
Der FC Shakhtar Donetsk steht bereits in der K.-o.-Phase im nächsten Frühjahr. Dort will auch Juventus hin, den Turinern würde dazu in der Ukraine ein Unentschieden reichen.
Juventus wandelt auf Shakhtars Spuren
Juventus braucht in Donezk einen Punkt, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

Shakhtar DonetskJuventus

Tore14
 
17
auf das Tor72
 
79
am Tor vorbei44
 
72
Ecken43
 
63
Abseits14
 
41
Begangene Fouls105
 
144
Gelbe Karten15
 
20
Rote Karten0
 
0

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Dienstag, 27. November 2012, 9.45MEZ

Juventus wandelt auf Shakhtars Spuren

Der FC Shakhtar Donetsk steht bereits in der K.-o.-Phase im nächsten Frühjahr. Dort will auch Juventus hin, den Turinern würde dazu in der Ukraine ein Unentschieden reichen.

Nachdem sich der FC Shakhtar Donetsk schon für das Achtelfinale qualifiziert hat, kann Juventus mit einem Unentschieden in der Ukraine nachziehen.

• Mit einem Remis oder einem Sieg würde sich Juve den zweiten Platz in Gruppe E sichern, womit Chelsea FC, aktueller Titelträger der UEFA Champions League, vorzeitig ausgeschieden wäre. Juventus könnte sich sogar eine Niederlage erlauben, wenn die Londoner den FC Nordsjælland nicht schlagen. Shakhtar reicht dagegen ein Unentschieden zum Gruppensieg.

• Die Bianconeri sind in UEFA-Wettbewerben seit 15 Spielen ungeschlagen., Die letzte Niederlage gab es im Achtelfinale der UEFA Europa League 2009/10 beim 1:4 bei Fulham FC.

• Shakhtar und Mircea Lucescu qualifizierten sich durch den 5:2-Erfolg am 5. Spieltag bei Nordsjælland vorzeitig für das Achtelfinale. Dies ist dem Klub beim achten Versuch in der Gruppenphase erst zum zweiten Mal gelungen. Am gleichen Abend überholte Juventus seinen Gegner Chelsea mit einem 3:0-Sieg und kletterte auf den zweiten Platz.

• Am 2. Spieltag hat Shakhtar beim ersten Europapokalspiel im neuen Juventus-Stadion einen Sieg verpasst, obwohl man durch Alex Teixeira in der 23. Minute in Führung ging. Leonardo Bonucci stellte zwei Minuten später den Ausgleich her.

• Das Team aus Donezk gewann das erste Heimspiel gegen Nordsjælland mit 2:0, ehe es zu Hause dann einen 2:1-Sieg gegen Chelsea gab.

• Juventus erkämpfte sich in den ersten beiden Auswärtsspielen nach einem Rückstand jeweils noch ein Remis. Am 1. Spieltag holte man an der Stamford Bridge zwei Tore auf, ehe Mirko Vučinić bei Nordsjælland ebenfalls ein später Ausgleichstreffer gelang. Damit spielten die Turiner im Europapokal insgesamt neun Mal in Folge unentschieden, ehe es am 4. Spieltag gegen den dänischen Meister einen 4:0-Heimsieg gab.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Teams standen sich in der dritten Runde des UEFA-Pokals 1976/77 gegenüber. Juventus setzte sich damals mit einem 3:0-Heimsieg im Hinspiel durch, wenngleich Shakhtar in Donezk noch mit 1:0 gewinnen konnte.

Hintergrund
• Dieser Heimsieg gegen Juve stellte Shakhtars einzigen Erfolg in den ersten elf Spielen gegen italienische Teams dar, ehe man in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2006/07 in Donezk mit 1:0 gegen den AS Roma gewann.

• Juve setzte sich im Viertelfinale der UEFA Champions League 1997/98 mit insgesamt 5:2 gegen den FC Dynamo Kyiv durch und gewann dabei das Auswärtsspiel mit 4:1. Als sich beide Teams fünf Jahre später in der Gruppenphase erneut gegenüber standen, gewann Juve auswärts mit 2:1 und zu Hause mit 5:0.

Rund um die Teams
• Mircea Lucescu traf in den 1990er Jahren in der Serie A als Trainer von AC Pisa 1909, Brescia Calcio, AC Reggiana 1919 und dem FC Internazionale Milano insgesamt neun Mal auf Juventus. Den einzigen Sieg feierte er dabei mit Brescia am 14. März 1994 zu Hause mit 2:0 - ansonsten gab es vier Niederlagen und vier Remis. Das letzte Spiel gegen Juventus bestritt Lucescu am 27. Februar 1999, als er mit Inter ein torloses Unentschieden erreichte.

• Lucescu erzielte am 5. Juni 1976 bei Rumäniens 2:4-Testspielniederlage gegen Italien in Mailand einen Treffer.

• Andrea Pirlo spielte zwei Mal unter Lucescu und gab dabei am 21. Mai 1995 sein Profidebüt für Brescia. Mit 16 Jahren und zwei Tagen war er dabei der jüngste Spieler, der jemals für den Klub in der Serie A gespielt hat. In der Saison 1998/99 standen beide gemeinsam bei Inter unter Vertrag.

• Henrikh Mkhitaryan erzielte am 12. Oktober im Rahmen der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 in Yerevan einen Treffer gegen Gianluigi Buffon, wenngleich er mit Armenien mit 1:3 gegen Italien verlor. Pirlo erzielte per Elfmeter den ersten Treffer, für die Gäste spielten außerdem Claudio Marchisio, Andrea Barzagli, Bonucci, Sebastian Giovinco und der eingewechselte Emanuele Giaccherini.

• Eduardo brachte Kroatien beim 2:0-Testspielerfolg gegen Italien im August 2006 in Livorno in Führung.

• Fernandinho spielte bei seinem Länderspieldebüt für Brasilien neben Lúcio, verlor das Spiel gegen Deutschland am 10. August 2011 in Stuttgart aber mit 2:3.

• Vučinić verlor mit der Roma drei Spiele gegen Shakhtar in der UEFA Champions League. Am 22. November 2006, als die Ukrainer mit 1:0 in der Gruppenphase gewannen, stand er 16 Minuten auf dem Platz. In der Saison 2010/11 spielte Vučinić dann in beiden Achtelfinalpartien, die Shakhtar auswärts mit 3:2 und zu Hause mit 3:0 gewann.

• Eduardo und Nicklas Bendtner waren von 2007 bis 2010 Teamkollegen bei Arsenal FC.

• Alessandro Matri bestritt sein erstes Länderspiel für Italien am 29. März 2011 in Kiew gegen die Ukraine, bei diesem 2:0-Testspielsieg erzielte er das zweite Tor.

Letzte Aktualisierung: 30.11.12 20.36MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009568/prematch/background/index.html#juventus+will+shakhtar+folgen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.