Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Rui Pedro zerstört Bragas Traum

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 23.06MEZ
CFR 1907 Cluj - SC Braga 3:1
Rui Pedro markierte innerhalb von 27 Minuten drei Tore und die Hausherren dürfen weiter hoffen, für Braga ist die Königsklasse vorbei.
von Paul-Daniel Zaharia
aus dem Stadionul Dr. Constantin Rădulescu
Rui Pedro zerstört Bragas Traum
Rui Pedro markierte gegen Braga drei Treffer ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

CFR ClujBraga

Tore3
 
1
auf das Tor7
 
9
am Tor vorbei7
 
7
Ecken3
 
5
Abseits0
3
Begangene Fouls22
 
17
Gelbe Karten3
 
1
Rote Karten0
1
Ballbesitz (%)36
 
64

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:23 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 23.06MEZ

Rui Pedro zerstört Bragas Traum

CFR 1907 Cluj - SC Braga 3:1
Rui Pedro markierte innerhalb von 27 Minuten drei Tore und die Hausherren dürfen weiter hoffen, für Braga ist die Königsklasse vorbei.

Einen Spieltag vor Ende der Gruppenphase lebt der Achtelfinaltraum von CFR 1907 Cluj weiter, weil Rui Pedro innerhalb von 27 Minuten drei Tore markierte.

In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit war Rui Pedro nicht zu halten, allerdings hatte Braga selbst nach dem Platzverweis von Douglão noch Chancen. Aufgrund der Niederlage und dem gleichzeitigen 1:0-Sieg von Galatasaray AŞ gegen Manchester United FC ist Braga allerdings aus dem Europapokal ausgeschieden, während CFR ein Überwintern in der UEFA Europa League sicher hat. Wenn sie am sechsten Spieltag mehr Punkte als Galatasaray holen, stehen sie sogar im Achtelfinale.

CFR hatte die Braga-Abwehr bereits nach sieben Minuten erstmals überwunden, als Rafael Bastos mit der Hacke für Rui Pedro auflegte und der Beto keine Chance ließ. Acht Minuten später führte ein langer Einwurf von Mário Felgueiras zum zweiten Tor, Modou Sougou legte für Rui Pedro auf und der schloss trotz Bewachung von mehreren Gegenspielern erfolgreich ab.

Nur zwei Minuten darauf gab es den nächsten Treffer, dieses Mal für Braga. Alan profitierte dabei von der Vorarbeit von Rúben Micael und erzielte sein fünftes Tor im laufenden Wettbewerb. So anfällig CFR hinten war, so gefährlich waren sie in der Offensive. Sougou konnte sich erneut stark auf rechts durchsetzen und legte für Rui Pedro zurück, der den ersten Dreierpack für eine rumänische Mannschaft in der UEFA Champions League erzielte (34.).

Braga hatte sich aber noch nicht aufgegeben und wäre um ein Haar kurze Zeit später wieder herangekommen, der Kopfball von Custódio wurde aber auf der Linie von Ivo Pinto geklärt. Noch vor der Pause musste die Elf von José Peseiro den nächsten Rückschlag hinnehmen, denn Douglão sah nach einem Vorfall mit Ionuţ Rada die Rote Karte.

Mit einer Zwei-Tore-Führung und Überzahl ließ es CFR nach der Pause ruhig angehen und wartete auf Konter. Torwart Felgueiras war dennoch sauer, als Alan Zeit und Raum für einen Distanzschuss gelassen wurde, danach parierte sein Gegenüber Beto stark gegen Rafael Bastos.

Es sollte einfach nicht Bragas Abend werden, so wurde ein Tor von Joker Mossoró wegen Abseits zurückgepfiffen, aber auch bei CFR klappte nicht alles, denn Camora traf in der Endphase beide Pfosten. Trotzdem durften sich die Gastgeber über den Sieg freuen und fahren jetzt ins Old Trafford, wo man das Achtelfinale buchen kann.

Letzte Aktualisierung: 22.11.12 0.24MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009567/postmatch/report/index.html#braga+cfr+ausgeschieden

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.