Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Barça leicht und locker weiter

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 18.06MEZ
FC Spartak Moskva - FC Barcelona 0:3
Eine starke erste Halbzeit mit Toren von Daniel Alves und Lionel Messi (2) brachte Barça den vorzeitigen Achtelfinaleinzug.
Barça leicht und locker weiter
Daniel Alves schoss Barcelona in Moskau auf die Siegerstraße ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

Spartak MoskvaBarcelona

Tore0
3
auf das Tor2
 
10
am Tor vorbei7
 
3
Ecken2
 
6
Abseits2
 
1
Begangene Fouls12
 
7
Gelbe Karten2
 
2
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)35
 
65

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:43 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 18.06MEZ

Barça leicht und locker weiter

FC Spartak Moskva - FC Barcelona 0:3
Eine starke erste Halbzeit mit Toren von Daniel Alves und Lionel Messi (2) brachte Barça den vorzeitigen Achtelfinaleinzug.

Der FC Barcelona hat durch einen 3:0-Auswärtserfolg gegen den FC Spartak Moskva vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Daniel Alves brachte die Gäste in Führung, danach traf Lionel Messi doppelt und hat im Kalenderjahr 2012 damit 80 Treffer auf dem Konto. Spartak ist durch die Niederlage ausgeschieden.

Wenig überraschend gab Barça von Beginn an den Ton an und eigentlich stellte sich nur die Frage, ob Spartak die eigene Kompaktheit ähnlich gut über 90 Minuten praktizieren würde, wie es Celtic FC beim sensationellen Sieg gegen die Spanier am vierten Spieltag getan hatte.

Doch komplett zurückgezogen spielten die Hausherren keinesfalls und trugen die ersten Angriffe mit Überzeugung vor, ein langer Ball von Xavi Hernández brachte dann aber die erste Chance für Barcelona. Pedro Rodríguez war dabei gut eingelaufen, nahm den Ball mit der Brust stark mit und zog volley ab - Andriy Dykan verhinderte mit einer Glanzparade das 0:1.

Auf der Gegenseite schoss Dmitri Kombarov nach einer einstudierten Ecke freistehend aus zwölf Metern über das Tor, besser machte es Alves vier Minuten später für die Katalanen: Der Brasilianer bekam das Leder an der Strafraumgrenze mit etwas Glück durch einen abgefälschten Pass von Messi, vollendete aber sehenswert per Dropkick ins lange Eck (16.).

Spartak blieb im Spiel und hatte durch Marek Suchý die Riesenchance zum Ausgleich, der Tscheche schoss aber aus kurzer Distanz über das Tor. In Sachen Chancenverhältnis war es bis zur 27. Minute eigentlich ausgeglichen, die effizienteren Gäste führten zu diesem Zeitpunkt aber mit 2:0. Andrés Iniestas Versuch wurde von Dykan noch pariert, gegen Messis Nachschuss war er machtlos.

Zehn Minuten vor der Pause entblößten die Russen mit einer Tempoverschärfung erneut die Schwächen in Barcelonas Abwehr, Emmanuel Emenike konnte die Chance am langen Pfosten aber nicht nutzen. Spartak spielte mit, agierte aber fahrlässig und Barcelona nutzte die sich bietenden Räume eiskalt aus. Nach Pedros tollem Pass in die Schnittstelle der Viererkette lief Messi noch eine halbe Ehrenrunde um Dykan und schob zum 3:0 ein.

Ein geniales Zusammenspiel von Iniesta und Cesc Fàbregas markierte den ersten Höhepunkt der zweiten Halbzeit. Auf engstem Raum kombinierten die beiden an mehreren Spartak-Verteidigern vorbei, jedoch war für Fàbregas bei Dykan schließlich Endstation.

Generell war jetzt wesentlich weniger Tempo in der Partie, Barça forcierte die eigenen Aktionen nicht mehr mit letzter Konsequenz, ließ aber dafür den Gegner laufen. Ballstafetten mit mehr als 20 Kontakten waren keine Seltenheit und Spartak bekam überhaupt keinen Zugriff mehr, was angesichts des deutlichen Rückstands auch im fehlenden Glauben begründet sein mochte.

Acht Minuten vor dem Ende hätte es fast noch ein Geschenk für Messi gegeben: Der Argentinier bekam von der Spartak-Abwehr einen missratenen Rückpass in den Lauf gespielt und umrundete Dykan, wurde aber in letzter Sekunde noch abgeblockt. So fielen in der zweiten Halbzeit, in der die Russen erfolgreich Schadensbegrenzung betrieben, keine Treffer mehr und für die Katalanen bedeutete dieser Dreier aufgrund des Erfolgs von SL Benfica gegen Celtic einige Stunden später bereits der Gruppensieg.

Letzte Aktualisierung: 22.11.12 0.04MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009564/postmatch/report/index.html#barca+ohne+muhe

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.