Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Valencia gegen Bayern unter Druck

Veröffentlicht: Dienstag, 13. November 2012, 9.45MEZ
Bayern München hat die letzten fünf Spiele gegen Valencia CF nicht verloren, sollte es auch am 5. Spieltag so bleiben, wird es eng für die Spanier in Sachen Achtelfinale.
Valencia gegen Bayern unter Druck
Nach der Auftaktniederlage gegen die Bayern hat Valencia drei Spiele in Folge gewonnen ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

ValenciaBayern

Tore14
 
31
auf das Tor42
 
113
am Tor vorbei33
 
89
Ecken34
 
108
Abseits18
 
31
Begangene Fouls128
 
173
Gelbe Karten21
 
30
Rote Karten2
 
1
 
Veröffentlicht: Dienstag, 13. November 2012, 9.45MEZ

Valencia gegen Bayern unter Druck

Bayern München hat die letzten fünf Spiele gegen Valencia CF nicht verloren, sollte es auch am 5. Spieltag so bleiben, wird es eng für die Spanier in Sachen Achtelfinale.

Valencia CF hat von bisher acht Spielen gegen den FC Bayern München nur ein einziges gewonnen, ein weiterer Erfolg wäre im vorletzten Spiel der Gruppe F für die Spanier nicht ganz unwichtig.

• Wenige Wochen nachdem die Bayern das Finale der letzten Saison im heimischen Stadion verloren hatten, starteten sie in die Saison 2012/13 mit einem 2:1-Heimsieg gegen Valencia. Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos brachten die Münchner mit 2:0 in Führung, ehe Nelson Valdez in der Nachspielzeit noch verkürzen konnte. Unmittelbar danach sah Adil Rami die Gelb-Rote Karte und Mario Mandžukić verschoss einen Elfmeter.

• Valencia sicherte sich seine ersten Punkte dann mit einem 2:0-Heimsieg gegen LOSC Lille, ehe ein Dreierpack von Roberto Soldado einen 3:0-Sieg beim FC BATE Borisov sicherstellte. Im Heimspiel gegen das Team aus Belarus gab es dann einen 4:2-Erfolg, nach dem die Spanier mit neun Punkten gleichauf mit Bayern liegen.

• Bayern unterlag am zweiten Spieltag überraschend mit 1:3 gegen BATE in Minsk, zeigte sich aber gegen LOSC in Lille (1:0) und in München (6:1) gut erholt.

Bisherige Begegnungen
• Das Spiel am 19. September war das erste Duell beider Teams seit dem Finale 2001 in Mailand, in dem alle Tore aus elf Metern fielen. Während in der regulären Spielzeit die Kapitäne Gaizka Mendieta und Stefan Effenberg ihre Strafstöße verwandelten, hielt Oliver Kahn im Elfmeterschießen den entscheidenden Ball von Mauricio Pellegrino - Valencias aktuellem Trainer - und sicherte Bayern mit 5:4 den vierten Europapokal-Titel.

• Die beiden Teams liefen am 23. Mai 2001 mit folgenden Spielern auf:
Bayern:
Kahn, Sagnol (46. Jancker), Kuffour, Andersson, Linke, Lizarazu, Hargreaves, Effenberg, Scholl (108. Sérgio), Salihamidžić, Élber (100. Zickler)
Valencia: Cañizares, Angloma, Ayala (90. Djukić), Pellegrino, Carboni, Mendieta, Baraja, Kily González, Aimar, (46. Albelda), Sánchez (66. Zahovič), Carew

• Drei der anderen sieben Spiele zwischen den beiden Teams endeten ebenfalls 1:1-Remis, darunter beide Spiele in der ersten Gruppenphase der UEFA Champions League 1999/2000. In der ersten Runde des UEFA-Pokals 1996/97 setzte sich Valencia nach einem 3:0-Heimsieg und einer 0:1-Niederlage in Deutschland gegen Bayern durch.

• Valencias Bilanz gegen deutsche Teams lautet: Fünf Siege, zehn Remis, elf Niederlagen. Zu Hause gab es vier Siege, sieben Remis und eine Niederlage. In fünf Spielen der UEFA Champions League gab es nur einen Sieg, mit 3:1 gegen Bayer 04 Leverkusen in der letztjährigen Gruppenphase. Zuvor war Valencia sieben Spiele lang gegen Teams aus Deutschland ohne Sieg geblieben, beginnend mit der Niederlage von 1996 gegen die Bayern.

• Bayern schlug Club Atlético de Madrid 1973/74 im Finale um den Pokal der europäischen Meistervereine.

• Bayerns Auswärtsbilanz bei spanischen Klubs lautet: Fünf Siege, vier Remis und zehn Niederlagen. Letzte Saison siegten sie in der Gruppenphase bei Villarreal CF mit 2:0 - der erste Sieg in Spanien seit 2001 - Kroos und Rafinha erzielten die Tore. Im Halbfinale warfen die Bayern Real Madrid CF im Elfmeterschießen raus, nachdem beide Spiele mit 2:1-Heimsiegen geendet hatten. Arjen Robben erzielte das Münchner Tor in Madrid in der 27. Minute per Elfmeter.

Rund um die Teams
• Jupp Heynckes, der mit Real Madrid 1997/98 die UEFA Champions League gewann, trainierte in Spanien auch Athletic Club und CD Tenerife. Dabei bestritt der Bayern-Trainer in sieben Ligajahren 14 Spiele gegen Valencia - zu Buche stehen fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen.

• Javi Martínez bestritt während seiner Zeit bei Athletic zwölf Spiele gegen Valencia, dabei gab es vier Siege und zwei Unentschieden. Am 18. Januar 2009 erzielte Martínez bei Athletics 3:2-Sieg sogar einen Treffer.

• Soldado und Tino Costa trafen für Valencia im Achtelfinale der UEFA Champions League 2010/11 gegen Manuel Neuer und den FC Schalke 04. Am Ende setzten sich aber Neuer und Schalke mit insgesamt 4:2 durch.

• Robben spielte von 2007 bis 2009 bei Real Madrid und war dort Teamkollege von Fernando Gago.

• Claudio Pizarro verschoss für Peru beim 1:1 gegen Argentinien (mit Gago) in der zweiten Minute einen Elfmeter. Dieses Spiel fand am 12. September im Rahmen der Qualifikation für die FIFA-WM 2014 statt.

• Martínez und Soldado spielen für Spanien, während Jérémy Mathieu, Adil Rami, Franck Ribéry und Aly Cissokho für Frankreich auflaufen. Luis Gustavo, Rafinha, Diego Alves und Jonas spielten schon für Brasilien.

• Ribéry spielte beim 1:1 zwischen Frankreich und Spanien im Rahmen der WM-Qualifikation am 16. Oktober die ganzen 90 Minuten. Martínez, Soldado und Rami saßen auf der Bank, kamen aber nicht zum Einsatz.

Letzte Aktualisierung: 19.11.12 9.32MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009563/prematch/background/index.html#valencia+gegen+bayern+unter+druck

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.