Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Bayern und Valencia im Achtelfinale

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 22.36MEZ
Valencia CF - FC Bayern München 1:1
Beide Teams sind durch das Unentschieden weiter, die Bayern verpassten in Überzahl aber den vorzeitigen Gruppensieg.
von Philip Röber

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Spielstatistiken

ValenciaBayern

Tore1
 
1
auf das Tor5
 
8
am Tor vorbei4
 
9
Ecken2
 
12
Abseits1
 
0
Begangene Fouls14
 
10
Gelbe Karten3
 
2
Rote Karten1
 
0
Ballbesitz (%)37
 
63

Tabellen

Gruppe F

SPkt.
FC Bayern München Bayern510
Valencia CF Valencia510
FC BATE Borisov BATE56
LOSC Lille LOSC53
Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:23 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 22.36MEZ

Bayern und Valencia im Achtelfinale

Valencia CF - FC Bayern München 1:1
Beide Teams sind durch das Unentschieden weiter, die Bayern verpassten in Überzahl aber den vorzeitigen Gruppensieg.

Der FC Bayern München hat am fünften Spieltag der UEFA Champions League vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Bei Valencia CF spielten sie fast eine Stunde lang in Überzahl, gerieten dann in Rückstand und kamen durch Thomas Müller noch zum 1:1-Unentschieden. Die Spanier sind ebenfalls schon durch, die Entscheidung über den Gruppensieg fällt erst am letzten Spieltag. 

Mit rund 60 Prozent Ballbesitz in der ersten Viertelstunde gab Bayern zunächst klar den Ton an und ließ die Gäste laufen. Dantes Kopfball nach Ecke von Toni Kroos sorgte in der achten Minute erstmals für Gefahr, ansonsten ließen die Spanier erstmal nichts zu. 

Valencia hatte das Achtelfinalticket durch die Niederlage vom FC BATE Borisov wenige Stunden zuvor bereits mit dem Anpfiff in der Tasche und spielte weiterhin abwartend. Bayern reagierte darauf mit einer breit angelegten Spielweise, der es in der gegnerischen Hälfte aber an Präzision im Passspiel mangelte.

Während die erste halbe Stunde so wenig Höhepunkte bot, hatten es die nächsten 180 Sekunden durchaus in sich. Zunächst verhinderte Manuel Neuer mit einer Glanzparade gegen Sofiane Feghouli das 0:1 aus Sicht des deutschen Rekordmeisters, danach flog Antonio Barragán wegen eines groben Foulspiels an David Alaba vom Platz.

Kurioserweise gingen die Spanier jetzt mehr Risiko als im ganzen Spiel vorher und kombinierten sich gefällig an den Strafraum der Bayern. Dabei pflückte Neuer eine Flanke sicher runter und musste beim zu hoch angesetzten Schuss von Feghouli nicht eingreifen, während die Elf von Jupp Heynckes lediglich noch einen Distanzschuss von Claudio Pizarro zu bieten hatte.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit machte sich die Überzahl der Gäste nicht bemerkbar, stattdessen hatte Roberto Soldado die Führung für Valencia auf dem Kopf, scheiterte aber an Neuer. Der Bayern-Torwart hatte bis hierhin einen guten Job gemacht, unterlief dann aber eine Ecke und hatte Glück, dass die Hausherren den Fehler nicht nutzen konnten. In der 62. Minute wäre es dennoch fast passiert: Soldado ließ fahrlässig die bis dato beste Chance der Spanier liegen, als er frei vor Neuer über das Tor schoss.

Die Münchner kamen derweil weiterhin nicht gefährlich in den Strafraum, weil Valencia meist gut in den Defensivmodus umschaltete und keine Lücken ließ. Müller kam in der 65. Minute nach Pass von Franck Ribéry mal aus zehn Metern zum Abschluss, brachte aber nicht genug Druck hinter den Ball.

Heynckes hatte mittlerweile zwei Mal ausgewechselt und die beiden Neuen sorgten mit einer Koproduktion fast für die Führung: Xherdan Shaqiris Flanke kam punktgenau für Mario Mandžukić, der Kroate köpfte die Kugel aber nur an den Außenpfosten.

Das erste Tor fiel stattdessen auf der Gegenseite: Der immer wieder sehr auffällige Feghouli ließ auf der rechten Seite Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber stehen und schloss von der Strafraumgrenze ab, Dante fälschte das Leder so unglücklich ab, dass Neuer keine Abwehrchance hatte (77.).

Valencia war zu diesem Zeitpunkt Gruppensieger, doch die Reaktion der Bayern ließ nur fünf Minuten auf sich warten. Über Philipp Lahm und den eingewechselten Mario Gomez landete der Ball bei Müller, der ihn humourlos in die Maschen drosch - 1:1.

Gleich beim nächsten Angriff rauschte ein abgefälschter Schuss von Schweinsteiger knapp daneben und den Bayern war anzumerken, dass sie unbedingt den Siegtreffer nachlegen wollten, allerdings ließen die Hausherren nichts mehr zu.

Letzte Aktualisierung: 04.12.13 19.02MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009563/postmatch/report/index.html#bayern+valencia+weiter

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.