Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Juventus gegen Chelsea unter Druck

Veröffentlicht: Montag, 19. November 2012, 19.39MEZ
Juventus hofft auf ein "heißblütiges" Stadion, wenn es in einem eminent wichtigen Spiel in Gruppe E gegen den Chelsea FC geht. Roberto Di Matteo meinte unterdessen: "Wir schulden uns selbst eine gute Leistung."
von Ben Gladwell
aus Turin
Juventus gegen Chelsea unter Druck
Juve im Training vor dem Spiel gegen Chelsea ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

JuventusChelsea

Tore17
 
16
auf das Tor79
 
57
am Tor vorbei72
 
32
Ecken63
 
42
Abseits41
 
14
Begangene Fouls144
 
66
Gelbe Karten20
 
6
Rote Karten0
 
0

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Montag, 19. November 2012, 19.39MEZ

Juventus gegen Chelsea unter Druck

Juventus hofft auf ein "heißblütiges" Stadion, wenn es in einem eminent wichtigen Spiel in Gruppe E gegen den Chelsea FC geht. Roberto Di Matteo meinte unterdessen: "Wir schulden uns selbst eine gute Leistung."

Juventus-Assistenztrainer Angelo Alessio, der natürlich weiß, dass eine Heimpleite gegen den Chelsea FC das Aus für die Italiener in der UEFA Champions League bedeuten könnte, hofft am Dienstag auf ein "heißblütiges" Stadion. Titelverteidiger Chelsea steht mit einem Sieg definitiv im Achtelfinale und kann auch mit einem Remis leben. Trainer Roberto Di Matteo sagte: "Wir schulden uns selbst eine gute Leistung."

Ohne um den heißen Brei herumzureden, wissen wir, dass es um alles oder nichts geht, und wir wollen weiterkommen
Angelo Alessio
Wir haben bereits unter Beweis gestellt, dass man sich auf unsere Spieler verlassen kann, wenn es darauf ankommt
Roberto Di Matteo

Juventus
Angelo Alessio, Assistenztrainer
Ohne um den heißen Brei herumzureden, wissen wir, dass es um alles oder nichts geht, und wir wollen weiterkommen. Wir müssen mit unserer üblichen Entschlossenheit und unserem üblichen Siegeswillen auf den Platz gehen. Wir müssen natürlich unsere Chancen besser nutzen. Wir wissen, wie gut ihr Torhüter ist, aber wir müssen uns viele Chancen herausarbeiten. Sie sind der Titelverteidiger und haben sich mit drei oder vier guten Spielern verstärkt, deshalb müssen wir sie als Mannschaft respektieren. Wir wissen aber auch, wie stark wir sind, und werden ihnen auf Augenhöhe entgegentreten.

Wenn wir uns gut schlagen, dann können wir weiterkommen, wenn es nicht so gut läuft, dann spielen wir in der Europa League weiter, aber wir wissen, dass wir schon etwas erreicht haben und haben großes Vertrauen in unsere Fans - Antonio [Conte] hat mir gesagt, dass er ein heißblütiges Stadion sehen will. [Roberto Di Matteo] hat in der vergangenen Saison etwas Außergewöhnliches erreicht und unterstreicht auch in diesem Jahr seine Fähigkeiten. Wir freuen uns, wenn sich ein italienischer Trainer in England gut schlägt. Chelsea ist keine Mannschaft, die sich auf die Defensive konzentriert und auf Konter setzt. Sie haben starke Angreifer und ich denke, sie werden offensiv auftreten.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Juventus - S.S. Lazio0:0
Buffon; Cáceres, Bonucci, Chiellini; Isla (70. Pepe), Vidal, Pogba (84. Bendtner), Marchisio, Asamoah; Giovinco, Quagliarella (67. Matri)

• Zum zweiten Mal in Folge verpasste Juventus in der Serie A einen Heimsieg. Vor der 1:3-Pleite gegen den FC Internazionale Milano am 3. November hatte Juve zu Hause alle fünf Ligaspiele gewinnen können.

Rund ums Team
Mirko Vučinić verpasste das Remis wegen einer Grippe und Alessio sagte: "Er fühlt sich immer noch ein bisschen schwach. Wir hoffen, dass er heute trainieren kann, dann werden wir sehen, ob er spielen kann." Simone Pepe absolvierte gegen Lazio nach einer Oberschenkelverletzung, die er sich im Sommer zugezogen hatte, sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison.

Chelsea
Roberto Di Matteo, Trainer
Momentan denken wir positiv, denn wir haben zu Hause gegen Juve ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Es wird für uns sicherlich schwer werden - sie stehen unter Druck, denn sie müssen das Spiel gewinnen, das wird eine interessante Partie. Es wird ein offenes Spiel. Beide Teams können gewinnen. Juve spielt zu Hause, was ein kleiner Vorteil sein könnte, aber manchmal ist auch so, dass man zu Hause mit dem Druck nicht klarkommt. Wir müssen versuchen, Juve Probleme zu bereiten. Ich habe einige ihrer Spiele gesehen, darunter auch das letzte gegen Lazio, als sie den Gegner an die Wand gespielt haben. Wir müssen ihnen Probleme bereiten. Ja, wir werden verteidigen, aber nicht nur das.

Wir schulden uns selbst eine gute Leistung, dann kann alles passieren. Wir haben bereits unter Beweis gestellt, dass man sich auf unsere Spieler verlassen kann, wenn es darauf ankommt. Es ist wichtig, dass wir miteinander kommunizieren und dass sich die Spieler artikulieren, das habe ich immer gefördert.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: West Bromwich Albion FC - Chelsea 2:1 (10. Long, 50. Odemwingie; 39. Hazard)
Čech; Azpilicueta, Cahill, David Luiz, Bertrand; Mikel (81. Ramires), Romeu (63. Oscar); Hazard, Sturridge, Moses; Torres (63. Mata)

• Die Londoner haben seit dem 2. Spieltag in der UEFA Champions League in neun Pflichtspielen in Folge immer mindestens einen Gegentreffer kassiert.

Rund ums Team
John Terry muss wegen einer Verletzung im rechten Knie rund drei Wochen pausieren. Frank Lampard fehlt wegen einer Wadenverletzung, aber Ashley Cole (Oberschenkel) kann in Turin wieder auflaufen.  

Hintergrund
• Chelsea hat in acht Spielen in Italien nur einmal gewonnen: 4:0 bei S.S. Lazio in der Gruppenphase 2003/04, Lampard schoss in dieser Partie den letzten Treffer. Daneben gab es vier Niederlagen sowie drei Unentschieden.

Letzte Aktualisierung: 20.11.12 9.13MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009561/prematch/preview/index.html#juventus+gegen+chelsea+unter+druck

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.