Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Shakhtars Brasilianer nicht zu stoppen

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 23.00MEZ
FC Nordsjælland - FC Shakhtar Donetsk 2:5
Zweimal gingen die Dänen in Führung, doch dank seiner Brasilianer konnte das Team von Trainer Mircea Lucescu doch noch das Achtelfinal-Ticket buchen.
von Trevor Haylett
aus dem Parken
Shakhtars Brasilianer nicht zu stoppen
Willian wird für sein zweites Tor beglückwünscht ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

NordsjællandShakhtar Donetsk

Tore2
 
5
auf das Tor2
 
10
am Tor vorbei4
 
6
Ecken6
 
4
Abseits0
4
Begangene Fouls15
 
11
Gelbe Karten3
 
2
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)47
 
53

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:43 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 23.00MEZ

Shakhtars Brasilianer nicht zu stoppen

FC Nordsjælland - FC Shakhtar Donetsk 2:5
Zweimal gingen die Dänen in Führung, doch dank seiner Brasilianer konnte das Team von Trainer Mircea Lucescu doch noch das Achtelfinal-Ticket buchen.

Der FC Shakhtar Donetsk hat sich durch einen Kantersieg beim FC Nordsjælland und den gleichzeitigen Sieg von Juventus gegen Chelsea FC zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren für das Achtelfinale der UEFA Champions League qualifiziert.

Zweimal mussten die Gäste dabei in Kopenhagen allerdings einen Rückstand wettmachen, erst in der zweiten Halbzeit konnten die Ukrainer für klare Verhältnisse sorgen. Die Dänen, die ihre Gruppe in jedem Fall als Letzte beenden werden, gingen durch Morten Nordstrand und dann nochmals durch Kasper Lorentzen in Führung, doch Shakhtar schlug immer wieder zurück und konnte sich dabei auch auf seine Brasilianer Luiz Adriano, der dreimal erfolgreich war, und den zweifachen Torschützen Willian verlassen.

Shakhtar war in der Anfangsphase die bessere Mannschaft, doch Nordsjælland hielt tapfer dagegen und steigerte sich im Verlauf der ersten Hälfte von Minute zu Minute. Nordstrand vergab die erste gute Chance für die Dänen, aber auf der Gegenseite machte es Henrikh Mkhitaryan auch nicht viel besser.

Dann hatte Nordsjællands Joshua John viel Zeit zum flanken und er bediente Nordstrand, der in der 24. Minute am langen Pfosten volley erfolgreich war. Zu aller Überraschung führten die Gastgeber plötzlich, doch die Freude sollte nach nur 120 Sekunden großem Ärger Platz machen.

Nach einem Schiedsrichterball in der Hälfte von Shakhtar wollte Willian den Ball fairerweise in Richtung der dänischen Abwehr kicken, doch Luiz Adriano sprintete dem Leder hinterher, umrundete den entsetzten Torhüter Jesper Hansen und schob den Ball unter einem gellenden Pfeifkonzert der Fans ins leere Tor.

Diese unfaire Aktion schien Nordsjælland aber nur noch mehr anzustacheln, denn Lorentzen rammte das Leder Minuten später aus der Drehung aus wenigen Metern unter die Latte und feierte das 2:1. Die Fans waren wieder versöhnt, doch Willian schlug kurz vor der Pause auf Vorarbeit von Fernandinho zu und glich zum 2:2 aus.

In der zweiten Hälfte spielten nur noch die Gäste, die durch den zweiten Treffer von Willian, der den Ball aus 20 Metern in den Winkel zauberte, erstmals in Führung gingen. Dann schlug Luiz Adriano noch zweimal zu und sorgte so für den höchsten Auswärtserfolg der Ukrainer in diesem Wettbewerb.

Letzte Aktualisierung: 22.11.12 0.16MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009560/postmatch/report/index.html#shakhtars+brasilianer+nicht+stoppen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.