Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Málaga sichert sich den Gruppensieg

Veröffentlicht: Mittwoch, 21. November 2012, 20.02MEZ
FC Zenit St Petersburg - Málaga CF 2:2
Zenit erkämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden, das den Gästen aber genügte, um den ersten Platz in Gruppe C zu sichern.
von Richard van Poortvliet
aus dem Stadion Petrovski
Málaga sichert sich den Gruppensieg
Diego Buonanotte und Seba (rechts) machten die Tore für Málaga gegen Zenit ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

ZenitMálaga

Tore2
 
2
auf das Tor9
 
6
am Tor vorbei7
 
4
Ecken12
 
2
Abseits2
 
1
Begangene Fouls20
 
17
Gelbe Karten3
 
4
Rote Karten1
 
0
Ballbesitz (%)56
 
44

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 19/06/2013 21:23 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 21. November 2012, 20.02MEZ

Málaga sichert sich den Gruppensieg

FC Zenit St Petersburg - Málaga CF 2:2
Zenit erkämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden, das den Gästen aber genügte, um den ersten Platz in Gruppe C zu sichern.

Málaga CF hat sich durch ein 2:2-Unentschieden beim FC Zenit St Petersburg den ersten Platz in der Gruppe C gesichert, während die Russen damit den Einzug ins Achtelfinale der UEFA Champions League verpasst haben.

Málaga war bereits vor Spielbeginn für die K.-o.-Phase qualifiziert und gönnte einigen Spielern deshalb eine Pause. Trotzdem legten die Spanier einen Traumstart hin und führten nach neun Minuten schon mit 2:0, dank der Tore von Diego Buonanotte und Seba. Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzte Danny auf 1:2, in der Schlussphase gelang Viktor Fayzulin der Ausgleich. Zenit bleibt damit am Tabellenende und ist aus der UEFA Champions League ausgeschieden, weil der AC Milan anschließend gegen den RSC Anderlecht gewinnt.

Der russische Meister erlebte so etwas wie ein Déjà-vu-Erlebnis. Am 1. Spieltag lag man bei Málaga nach 13 Minuten mit 0:2 zurück, diesmal dauerte es nur neun Minuten. Die Gäste nutzten gleich ihre erste Gelegenheit, Seba passte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum zu Buonanotte, der noch ein paar Schritte lief und aus kurzer Distanz erfolgreich war.

Nur eine Minute später klingelte es schon wieder im Kasten von Zenit, dabei profitierte Málaga von einem Fehler von Vyacheslav Malafeev. Der Zenit-Keeper spielte das Leder Roque Santa Cruz in die Füße, der Stürmer legte zurück zu Seba, der locker zum 2:0 einschob.

Luciano Spallettis Mannschaft tat sich in der Offensive sehr schwer, lediglich Aleksandr Kerzhakov und Tomáš Hubočan hatten zaghafte Versuche zu verzeichnen, ansonsten war Willy im Kasten von Málaga weitgehend beschäftigungslos.

Nach der Pause kam Zenit deutlich engagierter aus der Kabine, und es dauerte nur vier Minuten, da hatte Danny getroffen. Der Angreifer nahm eine Flanke von Hubočan geschickt mit und ließ Willy keine Chance. Die Russen drängten danach auf den Ausgleich, vor allem Kerzhakov vergab mehrere gute Chancen.

Drei Minuten vor dem Schlusspfiff war es dann aber doch soweit. Zunächst wollte bereits Danny zum 2:2 einschießen, er stoppte das Leder aber unfreiwillig auf der Torlinie. Málaga wehrte jedoch zu kurz ab, so dass der eingewechselte Fayzulin aus elf Metern in die kurze Ecke zum 2:2 treffen konnte. Das Siegtor sollte dann aber nicht mehr fallen, allerdings wurde Vladimir Bystrov noch vom Platz gestellt.

Letzte Aktualisierung: 23.11.12 0.01MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009556/postmatch/report/index.html#malaga+gruppensieger

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.